Startseite-Endlich schwanger?!

Bist Du schwanger? Erfahre wie du einen sicheren Schwangerschaftstest durchführen kannst und welche Schritte in den ersten Tagen und Wochen deiner Schwangerschaft notwendig sind.

Biochemische Schwangerschaft: Definition, Häufigkeit & Ursachen

„Was ist eine biochemische Schwangerschaft? Ich habe vorher noch nie von einer biochemischen Schwangerschaft gehört!“ Diese Worte schreibt mir Annette. Sie ergänzt: „Nachdem meine Periode ausgeblieben ist, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht. Der Test war positiv. 4 Tage später setzte meine Periode ein und ich war davon überzeugt, dass mir der Schwangerschaftstest ein falsches Ergebnis angezeigt hat. Ein weiterer Test zeigt dann plötzlich negativ an. Ich habe das Gefühl, dass ich mein Kind gehen lassen musste, noch bevor ich es überhaupt kennen lernen durfte.“

Was ist eine biochemische Schwangerschaft?

Ich kann Annette gut verstehen, denn ich habe eine ähnliche Situation erlebt.

Und vielleicht bist du jetzt gerade hier auf meinem Kinderwunsch Blog, weil du dich fragst, was eine biochemische Schwangerschaft genau ist und du die Sorge hast, dass deine Schwangerschaft nicht intakt ist.

Eine biochemische Schwangerschaft ist eine Schwangerschaft im Anfangsstadium, die nur durch einen Schwangerschaftstest und noch nicht durch eine Ultraschalluntersuchung darstellbar ist.

Bei einem Schwangerschaftstest wird das Schwangerschaftshormon hCG (humanes Choriongonadotropin)  im Blut oder Urin nachgewiesen. Das hCG zeigt an, dass der Embryo begonnen hat, sich in die Gebärmutterschleimhaut einzunisten. Eine biochemische Schwangerschaft ist damit der medizinische Ausdruck für das früheste Stadium einer Schwangerschaft.

Der Begriff „biochemisch“ bezieht sich auf den Umstand, dass die Schwangerschaft erst gerade begonnen hat und nur durch einen biochemischen Test – den Schwangerschaftstest –  bestätigt werden kann.

Ein Schwangerschaftstest Urin oder ein Bluttest kann die Schwangerschaft nachweisen, während eine Ultraschalluntersuchung negativ ausfallen würde, da die Schwangerschaft noch nicht soweit fortgeschritten ist.

Sobald eine Ultraschall die Schwangerschaft durch sichtbare Zeichen bestätigen kann, spricht man von einer klinischen Schwangerschaft. Leider führen biochemische Schwangerschaften nicht immer zu einer Geburt. Fehlgeburten oder Eileiterschwangerschaften sind nicht selten.

 

Biochemische Schwangerschaft und klinische Schwangerschaft

Biochemische Schwangerschaft & klinische Schwangerschaft

Zählt eine biochemische Schwangerschaft als Fehlgeburt?

Der Begriff der biochemischen Schwangerschaft beschreibt das früheste Stadium einer Schwangerschaft, das durch einen biochemischen Test nachgewiesen werden kann. Und erstmal ist offen, wie es nach diesem Schwangerschaftstest weitergeht. Im Idealfall geht alles gut, die Schwangerschaft ist intakt und 9 Monate später kommt es zur Geburt.

Manchmal ist das aber leider nicht so und es kommt zu einer sehr frühen Fehlgeburt. Diese zeigt sich in einer etwas verspäteten und manchmal etwas stärkeren Menstruation und nicht wenige Frauen merken gar nicht, dass sie kurz schwanger waren.

Frauen, die eine künstliche Befruchtung durchlaufen haben, erfahren diese Zeit als extrem belastend. Der erste Schwangerschaftstest in der Kiwu Klinik ist positiv, doch der hCG Wert ist beispielsweise nicht hoch genug oder verdoppelt sich folgend nicht alle 2 bis 3 Tage. Ein erneuter Bluttest zeigt, dass das hCG fällt und die Schwangerschaft leider nicht intakt ist.

Fehlgeburt: Was du niemals sagen solltest!

Sternenkinder

Klinische Schwangerschaft

Sobald die Schwangerschaft auch im Ultraschall erkennbar und darstellbar ist, spricht man von einer klinischen Schwangerschaft. Dies ist ab der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche möglich.

Dabei spielt es für die Definition keine Rolle, ob die Schwangerschaft intakt ist oder es sich vielleicht um eine Eileiterschwangerschaft handelt. Das ist erstmal schwer nachzuvollziehen, es geht hier aber tatsächlich rein um die Art und Weise wie man die vorliegende Schwangerschaft nachweisen kann.

Der Begriff klinisch meint hier nicht, dass die Ultraschalluntersuchung in einer Klinik durchgeführt werden muss.

Häufigkeit einer biochemischen Schwangerschaft

Jede Schwangerschaft ist ab dem Zeitpunkt, ab dem sie mit einem hCG Blut- oder Urintest nachgewiesen worden ist, eine biochemische Schwangerschaft. Sobald der Nachweis auch mit einem Ultraschall erfolgt ist, handelt es sich um eine klinische Schwangerschaft.

Deutlich zu unterscheiden sind hiervon Fehlgeburten, die nur biochemisch nachgewiesen werden konnten, weil die Fehlgeburt bereits zur 4. oder 5. Schwangerschaftswoche stattgefunden hat. In der Medizin geht man von einer sehr frühen Abortrate von bis zu 50% aus.

Leider ist die Gefahr einer Fehlgeburt zu Beginn der Schwangerschaft am größten und nimmt dann mit jeder Schwangerschaftswoche ab.  In der 6. bis 8. Schwangerschaftswoche liegt sie bei ca. 18%, ab der 17 SSW nur noch bei 2 bis 3%.

Tatsächlich finden ca. 80% aller Fehlgeburten in den ersten 12 Schwangerschaftswochen statt. Oftmals ist der Grund dafür ein nicht lebensfähiger Embryo.

30 Schwangerschaftsanzeichen: Bist du schwanger?

Künstliche Befruchtung: Erneuter Anspruch nach klinischer Schwangerschaft

Von Bedeutung ist der Begriff der klinischen Schwangerschaft vor allem für Paare, die eine künstliche Befruchtung durchlaufen haben und im Hinterkopf die Frage der Finanzierung der Behandlung und einer möglichen Kostenerstattung durch die Krankenkasse haben.

Wenn eine klinische Schwangerschaft vorlag, besteht ein erneuter Anspruch auf die Übernahme der Kosten für einen weiteren Behandlungsversuch.

Normalerweise bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Hälfte von drei Behandlungsversuchen. Verlaufen alle drei künstliche Befruchtungen negativ, gibt es leider keinen Zuschuss mehr.

Liegt jedoch eine klinische Schwangerschaft vor, sieht die Situation anders aus. Auch wenn diese Schwangerschaft vielleicht nicht zur Geburt eines Babys führt, zählt sie als „Erfolg“ im Sinne des § 27 a SGBV und es besteht ein erneuter Anspruch auf Kostenübernahme für einen weiteren Versuch.

All diese Regelungen sind verwirrend und gerade bei einer drohenden Fehlgeburt kaum zu ertragen. Allerdings ist es wichtig, dass du gut informiert bist, da die Kosten einer künstlichen Befruchtung nicht zu unterschätzen sind.

Welche Krankenkasse übernimmt die künstliche Befruchtung zu 100%?

So sieht es aus ungewollt kinderlos zu sein!

Ursachen früher Fehlgeburten

Eine biochemische Schwangerschaft sagt erstmal wenig über den Verlauf der weiteren Schwangerschaft aus. Trotzdem kommt dieser Begriff oft ins Spiel, weil sich die Schwangerschaft nicht wie erhofft weiterentwickelt und es zu einer frühen Fehlgeburt kommt.

Über die Ursachen von frühen Fehlgeburten ist wenig bekannt.

Das hat damit zu tun, dass die Implantation eines Embryos in die Gebärmutter ein sehr komplizierter Vorgang ist, der bis heute nicht vollständig erforscht ist.

Die Medizin geht davon aus, dass in den meisten Fällen der Embryo nicht lebensfähig war. Die frühe Fehlgeburt stellt damit einen Schutzmechanismus der Natur da, die die Schwangerschaft abbricht, da sie zu keinem lebensfähigen Kind führen würde.

Interessant  für die Ursachen früher Fehlgeburten ist ein Artikel im British Medical Journal („Diagnosis and management of first trimester miscarriage“), das eine klinische Zusammenfassung aller Studien zu diesem Thema aus den letzten 10 Jahren vorstellt.

Als Ursachen für Frühaborte werden folgende Punkte aufgeführt:

  • Chromosomenstörung der Embryonalanlage in 50 bis 85% der Fälle
  • Gerinnungsstörungen der Mutter
  • Angeborene anatomische Fehlbildung der Gebärmutter der Schwangeren
  • Stoffwechselstörungen der Schwangeren (z.B. Schilddrüsenfunktionsstörung, schlecht behandelter Diabetes)
  • Autoimmunkrankheiten
  • Schwere Infektionen
  • Einnistung außerhalb der Gebärmutter
  • Kontakt mit chemischen Stoffen, die den Embryo schädigen (z.B. Drogen, bestimmte Medikamente, Röntgenstrahlen)

Kann die biochemische Schwangerschaft mehrmals vorkommen?

Ja, jede Schwangerschaft ist eine biochemische Schwangerschaft, solange sie nur mit einem Schwangerschaftstest nachgewiesen worden ist.

Das damit verbundene Thema ist das der frühen Fehlgeburt.

So unendlich traurig eine sehr frühe Fehlgeburt ist, diese Erfahrung muss sich für dich nicht wiederholen. Deine nächste Schwangerschaft kann intakt und zur Geburt eines gesunden Kindes führen.

Nur ca. 2% bis 5% aller Frauen erleben zwei und nur 0.4% bis 1% aller Frauen drei Aborte in Folge.

Sollte es zu mehreren Fehlgeburten kommen, ist es wirklich ratsam einen Arzt aufzusuchen, um die Untersuchung der Gründe hierfür zu veranlassen.

Was mache ich, wenn es passiert?

Wenn nach einem positiven Schwangerschaftstest Blutungen einsetzen, suche bitte sofort deinen Arzt auf und lass dich untersuchen.

Ist eine Ausschabung nötig?

Dein Arzt wird dich umfassend beraten. Sehr oft ist allerdings keine Ausschabung nötig, da die Schwangerschaft noch nicht weit genug fortgeschritten war.

Biochemische Schwangerschaft: Gute Hoffnung mit traurigem Ende?

Leider ist es tatsächlich so, dass viele Frauen ein trauriges Ende ihrer gerade erst festgestellten Schwangerschaft erleben.

Nachdem der Embryo sich in die Gebärmutterwand eingenistet hat, kommt es irgendwann in der Folgezeit von wenigen Tagen zu einem Stillstand der Entwicklung. Das Schwangerschaftshormon hCG sinkt und ein weiterer Schwangerschaftstest bringt die Gewissheit.

Es folgt eine Fehlgeburt mit dem Einsetzen der Periodenblutung.

Frühe Fehlgeburt und Trauer

Auch wenn eine Frau nur wenige Tage von der Existenz ihrer Schwangerschaft wusste, ist die  Erfahrung einer frühen Fehlgeburt extrem schmerzhaft.

Denn bereits von Anfang an entsteht und wächst die Beziehung zu deinem Kind. Das jähe Ende wird als großer Verlust empfunden.

Es braucht Zeit und liebe Menschen, um diese Erfahrung zu verarbeiten und Kraft und neuen Mut für eine neue Schwangerschaft zu finden.

Mir haben nach meiner Fehlgeburt Gedanken und Tipps aus verschiedenen Büchern sehr geholfen.

Meine Empfehlung für dich: 

Das Buch von Hanna Lothrop hat mich einfühlsam durch meinen Weg der Trauer begleitet. Es enthält konkrete Hilfen zum Umgang mit Gefühlen der Hilflosigkeit. Hannah Lothrop ist sehr früh im Jahr 2000 verstorben.

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Ein weiteres Buch, das bis heute ganz oben auf meinem Bücherstapel liegt, ist von Sabine Herold: „Bin kaum da, muss schon fort.“

In diesem Buch sprechen betroffene Frauen und Paare von ihrem großen Verlust. Ein Buch, das absolut unter die Haut geht und mich immer wieder aufs Neue berührt.

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Bei Fragen zum Thema melde dich gerne.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema biochemische Schwangerschaft

  • Larsen EC, Christiansen OB, Kolte AM, Macklon N.: New insights into mechanisms behind miscarriage. BMC Med. 2013 Jun 26;11:154.
  • Kurzversion der S1-Leitlinie 015/050: Diagnostik und Therapie beim wiederholten Spontanabort (12/2013).
  • Beshay VE, Bukulmez O: Sperm DNA damage: how relevant is it clinically?. Curr Opin Obstet Gynecol. 2012, 24: 172-179.
  • Practice Committee of the American Society for Reproductive Medicine: Evaluation and treatment of recurrent Pregnan loss: a committee opinion. Fertil Steril. 2012, 98: 1103-1111.
  • Gruber, S.: BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe. München 2009.
  • Bühling, K. J.: Familienplanung. In Bühling, K. J. & Friedmann, W. (Hrsg.), Intensivkurs Gynäkologie und Geburtshilfe (S. 77-95). München 2009.

Weiterlesen:

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Schwanger trotz negativem Test: Ist das möglich?

Zykluscomputer Vergleich 2018: Finde das Modell, das zu dir passt!

Foto: Bigstockphoto.com ©  udaix

Von |2019-09-25T18:57:21+02:0024. September 2019|

Drohende Fehlgeburt: Was dir jetzt helfen kann!

Wenn ein Kind im Bauch seiner Mutter stirbt, ist das ein so schreckliches Ereignis, dass es kaum möglich ist sich darauf vorzubereiten. Sehr oft kommt die Fehl- oder auch Totgeburt auch überraschend und es bleibt nur wenig Zeit, um sich zu überlegen, was jetzt wirklich wichtig ist. Aus diesem Grund habe ich für dich Anregungen gesammelt, die dir vielleicht bei einer drohenden Fehlgeburt ein klein wenig helfen können.

Was ist eine drohende Fehlgeburt?

Von  einer drohenden Fehlgeburt (auch als Abortus imminens oder drohender Spontanabort bezeichnet) wird dann gesprochen, wenn es zu vaginalen Blutungen während der ersten 20 Schwangerschaftswochen kommt. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass eine solche Blutung nicht zwangsläufig zu einer Fehlgeburt führen muss.

Eine vaginale Blutung während der Schwangerschaft kann ein Anzeichen für eine drohende Fehlgeburt sein. Sie muss es aber nicht!

Tatsächlich ist der Begriff aus meiner Sicht unglücklich gewählt. Denn 20 bis 30 Prozent der schwangeren Frauen haben Blutungen und tragen trotzdem ihr Kind aus.

Mir ist sehr wichtig, dass du das weißt!

Trotzdem sind Blutungen jeglicher Art in der Schwangerschaft super ernst zu nehmen.

Solltest du Blutungen bekommen, zögere bitte nicht sofort einen Arzt aufzusuchen!

Drohende Fehlgeburt: Anregungen für eine schwere Zeit

Die folgenden Vorschläge sind als Anregungen für den traurigen Fall gedacht, dass du eine Fehlgeburt erleben musst.

Schau sie dir bitte an und nimm dir davon das mit, was sich für dich richtig und gut anfühlt.

Mein Lesetipp:

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Für weitere Vorschläge und Erfahrungsberichte bin ich sehr offen und biete meinen Blog als Plattform an, um Erfahrungsberichte zugänglich zu machen. Deshalb schreibe einen Kommentar  und teile deine Erfahrungen und was dir geholfen hat.

Bleib nicht alleine, hole dir Unterstützung

Viele Frauen erleben ihre Fehlgeburt allein. Zu Hause, überwältigt und überfallen von dem plötzlichen Geschehen, müssen sie diese Situation alleine überstehen.

Mach es bitte anders und bleib nicht alleine! Sollte eine Fehlgeburt drohen, hol dir Hilfe von einem lieben Menschen, der dich begleitet.

Bei einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus gilt derselbe Rat. Hol dir Beistand von einer Person, die diese schweren Stunden mit dir teilt und für dich da ist.

Dränge darauf, dass du im Krankenhaus wenn irgendwie möglich ein Einzelzimmer bekommst und dass dein Partner oder deine Begleitperson mit ins Zimmer aufgenommen wird.

Trauersprüche für Sternenkinder

Gib deinem Kind einen Namen

„Fehlgeburt“ ist meinem Empfinden nach ein mehr als unschöner Begriff.

Es geht hier um dein Kind, dein Baby, das leider nicht leben kann.

Deshalb gib deinem Kind einen Namen!

Auch wenn du vielleicht noch gar nicht so lange schwanger bist und dein Baby noch winzig klein ist.

Meiner Meinung nach ist das Alter oder das Geburtsgewicht nicht wichtig. In deinem Herzen ist es dein Kind, von dem du dich verabschieden musst.

Bitte um einen letzten Ultraschall

Manche Eltern haben das Bedürfnis ein letztes Ultraschallbild von ihrem Kind zu erhalten.

Wenn es dir auch so geht, zögere nicht und frage danach.

Und denke später bitte daran, diese Bilder zu digitalisieren, denn leider verblassen die Ultraschallbilder mit der Zeit.

Nimm dir Zeit für den Abschied

Abschied von seinem Kind zu nehmen ist so individuell und persönlich, dass es hierfür keine Zeitangaben geben darf.

Nimm dir die Zeit, die du brauchst!

Wenn du erst Zeit für dich brauchst und vielleicht einige Stunden oder Tage später Abschied nehmen möchtest, ist dies genauso ok und richtig. Mache es genauso, wie es sich für dich richtig anfühlt.

Nimm dir auch genügend Zeit, um alleine mit deinem Kind zu sein.

Dies ist die letzte Möglichkeit, um Eindrücke zu sammeln und deinem Baby all das zu sagen, was dir am Herzen liegt. Lass deinen Gefühlen freien Lauf. Alles ist erlaubt und richtig.

Kümmere dich selbst um dein Kind

Du und dein Partner, die angehende Oma oder beste Freundin kann das Kind wickeln und anziehen. Hierfür gibt es ganz kleine Babykleidung für Sternenkinder, die viele Krankenhäuser mittlerweile haben oder die man online bestellen kann.

Auch ein schönes kleines Taschentuch stellt gerade für die kleinsten Kinder eine Möglichkeit dar, um es würdevoll zu kleiden.

Sammle Erinnerungen an dein Kind

Auch wenn es dich bestimmt große Überwindung kostet: Schau dir dein Kind an. Nimm es wahr mit all deinen Sinnen, fass es an, streichle es, nimm es in deinen Arm. Prägen dir die Bilder ein. Manche Babys haben schon sehr viele Haare. Schneide dir vorsichtig eine Haarlocke als Erinnerung ab.

Sammle alle Erinnerungsstücke und schaffe neue: Beispielsweise kannst du das Kuscheltier, welches du in den Sarg legen möchtest, doppelt besorgen und eins davon behalten.

 Mache Fotos

Bitte jemanden, Fotos (oder ein Video) von deinem Kind zu machen. Sie sind eine bleibende Erinnerung an dein Sternenkind.

Vielleicht magst du auch ein Familienfoto machen lassen, auf dem alle Familienmitglieder zu sehen sind.

Bitte um einen Fuß- und Handabdruck

Fuß- und Handabdrucke sind eine wertvolle Erinnerung gerade in den besonders schweren Stunden. Bitte die Hebamme, die Krankenschwester oder ein Familienmitglied dies zu übernehmen. Wenn du selbst genug Kraft dafür hast, übernimm diese Aufgabe selbst.

Erlaube deiner Familie Abschied zu nehmen

Gib deiner Familie die Möglichkeit Abschied zu nehmen. Auch wenn dein Kind noch sehr klein war, so hat es doch Geschwister, Oma und Opa, Tanten und Onkel. Gib allen die Chance sich auf ihre Art und Weise zu verabschieden.

Nimm Kontakt zur Krankenhausseelsorge auf

Wenn du stationär aufgenommen bist, überlege die Krankenhausseelsorge anzufragen.

Die Frauen und Männer der Seelsorge sind für Krisensituationen geschult und können mit ihrem Erfahrungswissen helfen, den Abschied von deinem Baby so würdevoll wie möglich zu gestalten.

 Hol dir Hilfe für die nächste Zeit

Auch für die kommenden Tage und Wochen ist es gut, Hilfe zu haben.

Deine Hebamme kann dich und deinen Partner weiter betreuen, ein Seelsorger oder jemand aus der Familie oder dem Freundeskreis. Vielleicht gibt es auch ein Geschwisterkind, welches Begleitung und Versorgung benötigt.

 Organisiere die Bestattung

Die Bestattung muss vorbereitet werden, eine Todeskarte (wenn erwünscht) gestaltet und verschickt werden.

Wenn du dich hierzu nicht in der Lage fühlst, dann delegiere diese Aufgabe an jemandem, der sie gut stemmen kann.

Vielleicht kannst du jemanden bitten, eine Kerze für dein Kind zu gestalten.

 Suche dir deinen Ort zum Trauern

Nicht immer kommt es zu einer Bestattung, umso wichtiger ist es, einen festen Platz für die eigene Trauer zu haben. Schaff dir einen solchen Platz. Sei es in einer Zimmerecke zu Hause, im Garten oder irgendwo in der freien Natur oder im Wald.

 Literaturtipps zum Thema drohende Fehlgeburt

Ein sehr wertvolles Buch für die Zeit der Trauer um ein Sternenkind ist „Gute Hoffnung, jähes Ende“ von Hanna Lothrop. Es ist mittlerweile in einer Neuauflage erschienen und besticht durch seine Authentizität und die vielen Ansätze zur Trauerbewältigung.

Meine Empfehlung für dich:

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

„Mein Sternenkind“ ist ein sehr einfühlsam geschriebenes Begleitbuch. Es bietet viele Erfahrungsberichte von anderen Sterneneltern.

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

In dem Buch von Sabine Herold kommen betroffene Frauen und Paare zu Wort, die das Sterben ihres Kindes im Bauch der Mutter verarbeiten und betrauern müssen. Es enthält sehr berührende Texte und hilft mit vielen Anregungen bei der Trauerbewältigung.

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Telefonnetzwerk: Soforthilfe für betroffene Eltern

Das Projekt „die Schmetterlingskinder“ bietet eine Soforthilfe für betroffene Eltern an. Hierzu wurde ein Telefonnetzwerk gebildet, in dem Frauen sich gegenseitig beraten und hilfreich begleiten können. Mehr Infos findest du auf der Webseite der Schmetterlingskinder hier.

Für die Trauerarbeit von Eltern, die ihr Kind so früh gehen lassen mussten,  gibt es sehr oft auch Hilfsangebote vor Ort. Informiere dich bei deiner Hebamme oder google nach Selbsthilfegruppen und anderen Betroffenen in deiner Nähe.

Bei Fragen zum Thema drohende Fehlgeburt melde dich gerne.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Foto: Bigstock.com / © digitalista

Von |2019-09-23T18:46:47+02:0023. September 2019|

Schwanger nach Kaiserschnitt: Wie lange solltest du warten?

Wann darfst du nach einem Kaiserschnitt wieder schwanger werden? Ein Kaiserschnitt erhöht die Risiken für spätere Schwangerschaften, auf der anderen Seite möchtest du vielleicht keinen zu großen Altersabstand zum nächsten Kind haben.

In diesem Artikel will ich dir eine Studie vorstellen, die der Frage nachgegangen ist, wie lange eine Frau mit der nächsten Schwangerschaft warten sollte, um das Risiko für eine Uterusruptur (Gebärmutterriss) zu minimieren.

Schwangerschaft nach Kaiserschnitt

Welchen Einfluss hat der Zeitabstand zwischen einem Kaiserschnitt und der nächsten Schwangerschaft auf das Risiko einer Uterusruptur? Dieser Frage sind Wissenschaftler aus Bilbao in Spanien nachgegangen. Die Forschergruppe hat dazu systematisch die Daten aus 6 Studien mit insgesamt 56.419 Frauen ausgewertet.

Denke bitte früh genug an Folsäure!

Schwanger nach Kaiserschnitt: Risikokurve für die Uterusruptur

Das Ergebnis zeichnet eine Risikokurve für die Uterusruptur nach Kaiserschnitt.

Diese Risikokurve zeigt eine starke Abnahme des Risikos innerhalb der ersten 10  Monate bis zu einer Uterusruptur Risiko Rate von 0,7%. Nach diesen 10 Monaten erfolgt eine weitere Abnahme des Risikos bis zum 40. Monat auf 0,4%.

Das bedeutet:

Es macht Sinn nach einem Kaiserschnitt 10 Monate bis zur nächsten Schwangerschaft abzuwarten.

Nach diesen 10 Monaten verändert sich das Risiko für einen Gebärmutterriss kaum noch, d.h. diese 10 Monate scheinen ausreichend zu sein.

Hol dir meinen Zykluscomputer Test 2019 hier!

Neue Schwangerschaft nach Kaiserschnitt nach 10 Monaten

Bei meiner Recherche zu diesem Thema bin ich oft auf die Empfehlung gestoßen, dass nach einem Kaiserschnitt mindestens 1 Jahr bis zur nächsten Schwangerschaft abgewartet werden sollte. Die aktuelle Studie zeigt jetzt im Hinblick auf die Uterusruptur ein geringeres Zeitintervall auf.

Vielleicht kann dir dieses Ergebnis bei deiner Entscheidungsfindung, wann die aktive Phase für ein Geschwisterchen  starten sollte, weiterhelfen.

Bei Fragen melde dich gerne!

Beste Grüße

Silke

Literatur zum Thema schwanger nach Kaiserschnitt: Wie lange warten?

  • R. Matorras et al.: Uterine rupture and cesarean section-pregnancy interval: systematic review of the literature and mathematical modeling of the influence of extending the interval and in ART pregnancy rates. Reproductive Biomedicine Online,DOI: https://doi.org/10.1016/j.rbmo.2019.07.027.
  • Al-Zirqi, I., Daltveit, A.K., Forsén, L., Stray-Pedersen, B., Vangen, S.: Risk factors for complete uterine rupture. Am. J. Obstet. Gynecol. 2017;216:165.e1–165.e8 (10).
  • Cofer, F.G., Fridman, M., Lawton, E., Korst, L.M., Nicholas, L., Gregory, K.D.: Interpregnancy interval and childbirth outcomes in California, 2007–2009. Matern. Child Health J. 2016;20:43–51
  • De Franco, E.A., Seske, L.M., Greenberg, J.M., Muglia, L.J.: Influence of interpregnancy interval on neonatal morbidity. Am. J. Obstet. Gynecol. 2015;212:e1–e9.
  • Kessous, R., Sheiner, E.: Is there an association between short interval from previous cesarean section and adverse obstetric and perinatal outcome?. J. Matern. Fetal. Neonatal. Med. 2013;26:1003–1006.
  • Yee, L.M., Truong, Y.N., Caughey, A.B., Cheng, Y.W.: The association between interdelivery interval and adverse perinatal outcomes in a diverse US population. J. Perinatol. 2016;36:593–597.

Das könnte dich auch interessieren:

Brauner Ausfluss vor oder nach der Periode: Bist Du schwanger?

Ovulationstest: Eisprung und fruchtbarste Tage bestimmen

Mein Ava Armband Testbericht

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Foto: Bigstockphoto.com © Natalya Lys

Von |2019-09-16T21:57:55+02:0016. September 2019|

Schwangerschaft? Symptome? Daran merkst du, dass du schwanger bist!

An welchen ersten Schwangerschaftssymptomen kannst du erkennen, dass du schwanger bist? Und wann treten diese genau auf? Ich will dir in diesem Artikel eine Liste der allerersten Symptome einer Schwangerschaft an die Hand geben.

Was für erste Anzeichen gibt es, wenn man schwanger ist?

Ganz gleich, ob du vielleicht schon lange einen Kinderwunsch hast oder aber ein Baby zurzeit so gar nicht in dein Leben passen würde:

Wenn du erste Schwangerschaftssymptome spürst, willst du sofort wissen, ob du schwanger bist oder nicht.

Mir ging es während meiner Kinderwunschzeit ganz genauso und mich haben meine Fragen und die Ungewissheit fast verrückt gemacht.

  • Gibt es diese allerersten Schwangerschaftssymptome noch bevor die Periode ausbleibt wirklich?
  • Und ab wann zeigt ein Schwangerschaftstest ein sicheres Ergebnis an?

Schwangerschaftssymptome, aber nicht schwanger?

Mich erreichen über meinen Kinderwunsch Blog täglich viele Emails von Frauen, die Symptome einer Schwangerschaft fühlen und sehr unsicher sind, was das zu bedeuten hat und ob sie wirklich schwanger sind.

Deshalb vorne weg ein paar wichtige Punkte:

  • Bitte denke daran, dass es mindestens einen ungeschützten Geschlechtsverkehr zwischen Frau & Mann braucht, um schwanger zu werden. Das klingt banal, aber manchmal stellt sich bei genauerem Hinschauen heraus, dass gar kein Sex stattgefunden hat.
  • Fand der GV an deinen fruchtbaren Tagen statt, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass du schwanger bist. Dazu musst du aber wissen, wann du fruchtbar bist!
  • Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum du vielleicht schwangerschaftsähnliche Symptome hast, aber nicht schwanger bist. Dazu gehört z.B. Stress, das Absetzen der Pille, Hormonstörungen, eine Zeitumstellung durch eine Reise oder eine Erkrankung. Vielleicht fühlst du dich derzeit auch einfach nur anders als sonst oder du hast diffuse Bauchschmerzen im Unterbauch, weil du irgendetwas gegessen hast, was du nicht gut vertragen hast.

Was ich damit sagen will: Es gibt viele Gründe für schwangerschaftsähnliche Symptome und nicht alle davon sind Anzeichen einer tatsächlich vorliegenden Schwangerschaft. Je nachdem wie sensibel du gerade aus den verschiedensten Gründen für das Thema Schwangerschaft bist (z.B. ungeschützter Sex, Pille vergessen, Periode ist überfällig, langer Kinderwunsch, neue Partnerschaft, Pille abgesetzt etc.), deutest du vielleicht aktuell bestimmte Symptome eher in Richtung Schwangerschaft als in anderen Phasen deines Lebens.

Dieses besondere Gespür und die damit verbundenen Gedanken können richtig sein, dich aber auch in die falsche Richtung führen.

Denke bitte unbedingt an Folsäure (hier mehr Infos)!

Ein sicheres Zyklustracking ist wichtig!

Wichtig ist, dass du deinen Zyklus so genau wie möglichst trackst. Je besser du weißt, wann deine fruchtbaren Tage sind, umso besser kannst du die aktuellen Symptome einordnen und beurteilen, wie wahrscheinlich eine Schwangerschaft wirklich ist.

Für ein sicheres Zyklusmonitoring ist keine aufwendige Methode nötig. Mittlerweile gibt es sehr sichere Zyklustracker, die dir die Arbeit abnehmen.

Mein Favorit ist der cyclotest mySense, den du sowohl zur Verhütung als auch bei Kinderwunsch einsetzen kannst.

Schau dir meine aktuellen Tests der Zykluscomputer für 2019 an:

Allererste Anzeichen einer Befruchtung

Allererste Schwangerschaftsanzeichen machen sich manchmal bereits  wenige Tage nach dem ungeschützten Sex bemerkbar.

Frauen berichten von

  • einem Ziehen, Piksen oder diffusen oft nur leichten Schmerzen im Unterbauch
  • einem Ziehen und Zwicken nur auf der rechten oder linken Bauchseite
  • spannenden oder schmerzenden Brüste
  • einem Völlegefühl
  • Müdigkeit
  • Heißhunger, Gelüste oder Ekel
  • Übelkeit
  • Brechreiz
  • vermehrter Ausfluss
  • Blähungen oder Verstopfung
  • Hautveränderungen
  • einem Ausbleiben der Periode

Nicht wenige Frauen berichten vom Einnistungsschmerz. Dieser Nidationsschmerz kann entstehen, wenn sich der geschlüpfte Embryo in die Gebärmutterschleimhaut einnistet. Manchmal dritt auch eine Einnistungsblutung auf, eine leichte, oft nur tröpfchenstarke Blutung, die auf die Einnistung hinweisen kann.

Der Einnistungsschmerz und die Einnistungsblutung gehören zu den unsicheren Symptomen einer Befruchtung, da sie nicht alle Frauen haben und bis heute nicht wissenschaftlich nachgewiesen sind.

Manchmal handelt es sich bei den Symptomen auch um den Mittelschmerz, der den Eisprung anzeigen kann. Denn der Mittelschmerz tritt nicht nur vor und während, sondern bei vielen Frauen auch nach dem Eisprung auf.

Anzeichen vor dem Ausbleiben der Periode

Es gibt weitere erste Symptome vor dem Ausbleiben der Menstruation, die auf eine Schwangerschaft hindeuten können:

Hochlage der Basaltemperatur

Ein bereits sehr sicheres allererstes Symptom bei einer Schwangerschaft vor dem Ausbleiben der Monatsblutung ist die sogenannte Hochlage der Basaltemperatur.

Dein Körpertemperatur verändert sich im Verlauf deines Zyklus. Etwa in der Zyklusmitte, kurz nach dem Eisprung, steigt durch Progesteronwirkung deine Basaltemperatur um einige Zehntel Grad um mindestens 0,2 °C an.

Die symptothermale Methode (NFP) nutzt genau diesen Anstieg der Basaltemperatur (neben der Auswertung weiterer Körperzeichen wie z.B. den Zervixschleim oder den Muttermund) zur Bestimmung der fruchtbaren Tage.

Der Temperaturanstieg zeigt dir an, dass für dich die 2. Zyklushälfte, die sogenannte Lutealphase nach dem Eisprung, begonnen hat.

Mit dem Ende des Zyklus und der Beginn der Periode fällt die Temperatur wieder ab, es sei denn du bist schwanger.

Bei einer vorliegenden Schwangerschaft bleibt die Basaltemperatur aufgrund des Hormonanstiegs erhöht. Die Periode bleibt aber aus. Dies ist ein deutliches und bereits sehr sicheres Schwangerschaftsanzeichen.

Ich werte meinen Zyklus mit dem Ava Armband aus und möchte dir diese Temperaturhochlage am Ende des Zyklus beispielhaft an meiner Zykluskurve  zeigen.

Hochlage der Hauttemperatur Ava Chart

Hochlage der Hauttemperatur, Ava App

Bitte merke dir:

Die Eizelle ist ca. sechs bis zwölf Stunden nach dem Eisprung befruchtungsfähig. Samenzellen können im Körper bis zu 5 Tage überleben. Dementsprechend kann eine Befruchtung nur bis zu fünf Tage vor und zwölf Stunden nach dem Eisprung stattfinden.

Gefühlte, aber nicht eintretende Menstruation

Kennst du das Gefühl, dass jeden Moment deine Periode einsetzen wird und du deshalb ständig aufs Klo rennst, um nachzuschauen?

Ich hatte dieses Gefühl sehr oft, allerdings auch jedesmal ganz zu Beginn meiner beiden Schwangerschaften.

Dieses Gefühl der sich ankündigenden Periode, die dann nicht kommt, ist wirklich schwer zu deuten, denn es kann sich dabei um Regelbeschwerden oder aber um ein allererstes Schwangerschaftssymptom handeln.

Dementsprechend fahren die Gefühle Achterbahn und ich selbst wusste nie, ob ich traurig sein oder doch noch weiter hoffen sollte, dass es vielleicht doch geklappt hat.

Häufiger Harndrang

Häufiger Harndrang kann ein Schwangerschaftsanzeichen sein. Er wird durch das Hormon Progesteron ausgelöst, das nach einer Befruchtung verstärkt gebildet wird. Du muss ständig auf die Toilette, gerne auch mehrmals in der Nacht.

Spannungsgefühl der Brüste

Empfindlichere, spannende,kribbelnde oder schmerzende Brüste können ebenfalls auf eine Schwangerschaft hindeuten. Denn die hormonellen Veränderungen zu Beginn einer Schwangerschaft wirken sich auch auf die weibliche Brust aus, so dass sie sich oft auch härter und größer anfühlen.

Allerdings kann dieses Spannungsgefühl in den Brüsten auch mit dem erhöhten Östrogenspiegel in der 2. Zyklushälfte und nicht mit einer vorliegenden Schwangerschaft zusammenhängen. Deshalb ist dieses veränderte Gefühl in der Brust kein sicheres Schwangerschaftsanzeichen, auf das du dich verlassen solltest.

Müdigkeit

Viele Schwangere klagen über Müdigkeit und darüber, dass sie schlecht schlafen können.

Ich selbst hatte mit dieser Müdigkeit bereits vor dem positiven Schwangerschaftstest bis zur 12. Schwangerschaftswoche (SSW) zu kämpfen. Am liebsten hätte ich ständig nur geschlafen, vor allem abends war mit mir kaum etwas anzufangen.

Die Müdigkeit und das Gefühl der Schöpfung wird damit erklärt, dass der Körper zu Beginn einer Schwangerschaft sehr stark mit der hormonellen Umstellung beschäftigt ist. Letztendlich hilft hier nur, sich dieser Müdigkeit mit regelmäßigen Ruhepausen, einem Nickerchen zwischendurch oder einem sehr frühen zu Bett gehen am Abend zu arrangieren.

Weitere Schwangerschaftssymptome

Leichte Übelkeit

Übelkeit, ein leichtes Unwohlsein bis hin zu tatsächlichem Erbrechen gehört zu den Schwangerschaftssymptomen, die viele Frauen in den ersten Wochen beschreiben. Sehr wahrscheinlich wird dieses Schwangerschaftsanzeichen durch den Anstieg des Schwangerschaftshormons hCG ausgelöst.

Ich hatte diese vor allem in den Morgenstunden und sie hat sich bis zur 12. Schwangerschaftswoche zunehmend gesteigert.

Nicht selten war es mir kaum möglich überhaupt irgendetwas zu essen und selbst nur der Anblick von bestimmten Speisen hat bei mir schon den kompletten Würgereiz ausgelöst. Ablenkung kann hier helfen und das Wissen, dass die Übelkeit sehr oft nach dem ersten Trimester von alleine wieder verschwindet.

Seltsame Gelüste & gesteigerter Appetit

Auf der anderen Seite hatte ich sehr früh mit seltsamen Gelüsten und einem gesteigerten Appetit zu tun.

Ich erinnere mich nur zu gut, dass ich oft beim nächsten Supermarkt angehalten habe, um mir 1 Liter Milch und ein Glas Gurken zu kaufen. Beides habe ich dann während der weiteren Fahrt vertilgt. Mehrmals täglich gab es einen Wechsel zwischen dem totalen Angewidert sein von Nahrungsmitteln und dem Gefühl jetzt sofort etwas ganz Bestimmtes essen zu müssen.

Ausfluss

Die Hormonumstellung zu Beginn einer Schwangerschaft kann auch zu verstärktem vaginalen Ausfluss führen. Der Anstieg des Hormons Östrogen führt zu vermehrtem weißlichen oder auch gelblichen Ausfluss. Solange dieser nicht unangenehm riecht, musst du dir aber keine Sorgen machen. Zervixschleim zu haben ist erstmal normal, bei allen größeren Auffälligkeiten wende dich bitte an deinen Frauenarzt.

Stimmungsschwankungen

Stimmungsschwankungen sind als Schwangerschaftssymptom bekannt und es verwundert nicht, dass Frauen aufgrund der starken hormonellen Umstellung emotional Achterbahn fahren.

Bei mir war das nicht anders: Heulattacken, hohe Sensibilität in eigentlich komplett normalen Alltagssituationen, Wutanfälle. Kurzum das ganze Programm, das man auch gerne vor der Menstruation (PMS) bekommen kann.

Blähungen

Leider führt die verstärkte Hormonproduktion im Rahmen der Frühschwangerschaft oft auch zu Blähungen, Verstopfung und einem aufgeblähten Bauch. Bei manchen Frauen verstärkt sich dieses Schwangerschaftssymptom noch weiter mit zunehmend wachsendem Bauchumfang.

Sicherstes Schwangerschaftssymtpom: Der positive Schwangerschaftstest

Der positive Schwangerschaftstest ist ein sicherer Nachweis einer Schwangerschaft. Denn der Schwangerschaftstest misst das Schwangerschaftshormon hCG, das sich bei einer Schwangerschaft etwa alle 2 bis 3 Tage in deinem Blut und Urin verdoppelt.

hcG (humanes Choriongonadotropin) entsteht vermehrt, sobald sich der Embryo beginnt in die Gebärmutterschleimhaut einzunisten. Das hCG wiederum stimuliert den Gelbkörper und damit eine stärkere Ausschüttung des Hormons Progesteron.

Deine eigentlich jetzt fällige Periode wird dadurch verhindert. Anstatt abzubluten wächst deine Schleimhaut weiter und bildet damit ein wohliges Nest für dein Baby.

Wann ist frühestens ein Schwangerschaftstest möglich?

Schwangerschaftsfrühtests können bereits einige Tage vor dem Ausbleiben der Periode eine erste Prognose liefern. Wirklich sichere und zuverlässige Ergebnisse liefern Schwangerschaftstests am Tag der fälligen Periode. Schau dir dazu meinen Artikel Schwangerschaftsfrühtest. Wie sicher & ab wann testen? an.

Mithilfe meiner hCG Tabelle Urin & Blut (hier!) erfährst du, welcher hCG Mittelwert an welchem Tag nach dem Eisprung im Normbereich liegt und welcher Teststärke dein Schwangerschaftstest haben muss, um ein sicheres Ergebnis zu liefern.

Bitte beachte: 

  • Versuche dich zu gedulden und möglichst nicht vor dem Tag deiner zu erwartenden Periode zu testen
  • Bitte verwende konzentrierten Morgenurin für deinen Schwangerschaftstest
  • Ein negativer Test muss nicht bedeuten, dass du nicht schwanger bist. Bitte wiederhole den Test in 2 bis 3 Tagen
  • Ein positiver Test ist ein sehr sicheres Anzeichen für eine vorliegende Schwangerschaft

Schwanger – und jetzt?

Ein positiver Schwangerschaftstest ist mit viel Aufregung verbunden. Schnell wird einem dann aber auch klar, dass man nun sehr viel Verantwortung trägt.

Solltest du positiv getestet haben, dann wende dich bitte umgehend mit der frohen Botschaft an deinen Frauenarzt und vereinbare einen Termin. Neben den Untersuchungen dort, wirst du auch erste wichtige Informationen bekommen und auch einen Zeitplan, was für dich und deinen kleinen Bauchbewohner in den nächsten Wochen und Monaten wichtig sein wird.

Abschließende Tipps

Das gute an all den beschriebenen Symptomen einer Schwangerschaft ist, dass sie wieder verschwinden. Entweder werden sie bereits im Verlauf der Schwangerschaft nach und nach besser (z.B. die morgendliche Übelkeit in vielen Fällen nach dem 1. Trimester) oder aber sie sind spätestens mit der Entbindung Geschichte.

Viele der Schwangerschaftssymptome kommen, aber sie gehen auch wieder! Für die eine Frau sind sie total belastend, andere nehmen sie eher als Beweis dafür, dass sie schwanger sind und alles in Ordnung ist. Wichtig ist, dass keines der beschriebenen Symptome ein absolutes „muss“ darstellt und du dir keine Sorgen machen musst, wenn du sie nicht hast.

Ich selbst habe versucht meine Symptome während der Schwangerschaft mit Humor zu nehmen und mir immer wieder bewusst gemacht, dass sie einfach zu einer Schwangerschaft dazu gehören können. Zudem gewöhnt man sich auch schnell an die veränderte Gefühls- und Körperwahrnehmung. Und nicht zuletzt hat mich das „gute Hoffnung sein“ durch diese Zeit der Beschwerden getragen.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema Schwangerschaft Symptome

  • Holzgreve, B.: 300 Fragen zur Schwangerschaft. 2017.
  • Mauberger, L.: Schwangerschaft – Der Ratgeber. 2016.
  • BabyCare: 999 Antworten zu Schwangerschaft, Geburt und Babys erstem Jahr: Expertenrat von BabyCare. 2015
  • Höfer, S.: Quickfinder Schwangerschaft: Alles Wichtige für 9 einzigartige Monate. 1. Auflage. München 2013.
  • Stegner, H.-E.: Pathologie der weiblichen Genitalorgane II: Pathologie der Ovarien und Eileiter, Springer, Heidelberg 2013.
  • Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.
  • Murkoff, H.: Schwangerschaft und Geburt: Alles, was Sie wissen müssen. 1. Auflage. München 2012.
  • Malteser Arbeitsgruppe Natürliche Familienplanung (Hrsg.): Natürlich und sicher. Das Praxisbuch. 18. Auflage. Stuttgart 2011.
  • Höfer, S. et al.: Hebammen-Gesundheitswissen: Für Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach. 6. Auflage. 2010.
  • Grünebaum, G.: Meine Schwangerschaft – Tag für Tag. 1. Auflage. Hannover 2009.

Weiterlesen:

Schwanger trotz Blutung: Kannst du trotz Periode schwanger sein?

Schwanger nach Fehlgeburt: Wie lange sollte man warten?

Cyclotest myWay: Warum das Kaufen lohnt (+ Gutschein)

Foto: Bigstockphoto.com © familylifestyle

Von |2019-09-11T15:44:34+02:0011. September 2019|

Schwangerschaftsfrühtest: Wie sicher & ab wann testen?

Du steckst gerade in der Warteschleife zwischen Eisprung und deiner nächsten Periode und fragst dich, ob du schon einen Schwangerschaftsfrühtest machen kannst? Oder du hast eine künstliche Befruchtung hinter dir und hibbelst dem Ergebnis entgegen? Hier erfährst du, wie ein Frühschwangerschaftstest funktioniert, ab wann du ihn anwenden kannst und wie sicher so ein Frühtest ist.

Schwangerschaftsfrühtest: Was misst der SST?

Ein Frühschwangerschaftstest misst das Hormon humanes Choriongonadotropin (hCG) in deinem Urin. hCG wird vom Embryo gebildet und ist in deinem Blut und etwas später auch in deinem Urin nachweisbar. Die hCG-Menge im Körper verdoppelt sich ungefähr alle 2 bis 3 Tage und erreicht in der 12. Schwangerschaftswoche ihren Höchstwert.

Nützliche Artikel: 

30 Schwangerschaftsanzeichen: Bist du schwanger?

Folsäure bei Kinderwunsch: Was du unbedingt wissen musst!

Fruchtbarkeitsrechner: Die besten Eisprungrechner 2019!

Einnistung des Embryos in die Gebärmutterschleimhaut

Hier kommen die wichtigsten Schritte:

  • Nach der Befruchtung verschmelzen die beiden Zellkerne und es bildet sich ein neuer Chromosomensatz.
  • Die befruchtete Eizelle heißt jetzt Zygote und beginnt sich nach einer Ruhezeit von ca. 30 Stunden zu teilen. Sie befindet sich im Eileiter und bewegt sich langsam in Richtung Gebärmutter voran. Gleichzeitig teilt sie sich weiter. Nach ungefähr 5 Tagen ist sie in der Gebärmutter angekommen. Das Ausschlüpfen und die Einnistung stehen kurz bevor.
  • Der Zyklus nähert sich seinem Ende und die Monatsblutung und damit der Abbau der Gebärmutterschleimhaut stehen kurz bevor. Um den Erhalt der Gebärmutterschleimhaut zu erreichen, bildet der Embryo das Schwangerschaftshormon hCG. Dieses stimuliert den Gelbkörper, der mithilfe seines Gelbkörperhormons die Gebärmutterschleimhaut und damit den Embryo vor dem Abbluten schützt.

Frühschwangerschaftstest: Ab wann ist er möglich?

Ein Frühschwangerschaftstest ist dann möglich, wenn die Konzentration des Hormons hCG in deinem Urin hoch genug ist. Das bedeutet:

  1. Du benötigst einen Frühtest mit möglichst hoher Sensitivität. Bitte entscheide dich für einen Schwangerschaftstest, der die niedrigste mlU/ml-Zahl aufweist.
  2. Du brauchst eine hCG Tabelle Urin (hier!), die dir anzeigt, ab welchem Tag nach deinem Eisprung (ES) du ein sicheres Ergebnis deines Schwangerschaftsfrühtests (SST) erwarten kannst.
Schwangerschaftsfrühtest positiv

Positiver Schwangerschaftsfrühtest

Solltest du unsicher sein, wann dein Eisprung stattfindet, kannst du Ovulationstests, einen Zykluscomputer oder einen Zyklustracker einsetzen. Der Eisprung findet 24 bis 36 Stunden nach dem LH Peak statt.

Fruchtbarkeitsrechner: Eisprungrechner 2019

Ein Frühschwangerschaftstest misst wie ein normaler Schwangerschaftstest die Konzentration des Hormons hCG in deinem Urin. Allerdings kann er bereits kleinste Mengen des Hormons erfassen. Schwangerschaftsfrühtests starten aber einer Konzentration von 10 mIU/ml HCG im Urin.

Nach Angabe der Hersteller kann ein Frühschwangerschaftstest bereits 4 Tage vor deiner ausbleibenden Menstruation eine Schwangerschaft anzeigen! Bitte denke daran, dass das Ergebnis umso genauer ist, je später du den Frühtest durchführst. Das sicherste Ergebnis erhälst du, wenn du erst am Tag deiner zu erwatenden Periode oder einige Tage danach testest! Ein Schwangerschaftsfrühtest, der zu früh durchgeführt wird, kann negativ ausfallen, weil die hCG Konzentration im Urin noch zu gering ist, um von deinem Schwangerschaftsfrühtest erfasst zu werden. Eine Schwangerschaft kann trotzdem bestehen!

Schwanger trotz negativem Test: Ist das möglich?

Worauf solltest du beim Kaufen achten?

Mein bevorzugter Schwangerschaftsfrühtest ist der Clearblue Digital. Er hat mir immer ein sicheres Ergebnis geliefert und eine digitale Anzeige der Schwangerschaftswoche gleich mit dazu! :-)

Clearblue Schwangerschaftstest mit Anzeige der Wochen, 1 digitaler...
572 Bewertungen
Clearblue Schwangerschaftstest mit Anzeige der Wochen, 1 digitaler...*
  • Der erste und einzige digitale Test mit...
  • Über 99% zuverlässig in der Erkennung...
  • Zeigt eindeutige digitale Ergebnisse + /...

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Für Vieltesterinnen sind die Frühschwangerschaftstests von One Step, der Clearbule Easy oder auch der Geratherm early detect geeignet.

Geratherm early detect, Schwangerschaftstest Frühtest mit extra...
362 Bewertungen
Geratherm early detect, Schwangerschaftstest Frühtest mit extra...*
  • Bereits 4 Tage vor Fälligkeit der...
  • Sicher - über 99 % zuverlässig
  • Leicht ablesbares Ergebnis

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Ich persönlich habe keine guten Erfahrungen mit den hCG Teststreifen gemacht. Vielleicht habe ich mich zu dusselig angestellt, aber ich hatte immer Probleme mit der Auswertung. Auf der anderen Seite kenne ich viele Frauen, die sehr gut mit diesen Teststäbchen klar kommen. Deshalb probier es einfach aus! Die Teststreifen sind günstig und allemal einen Versuch wert.

25 x Schwangerschaftstest One+Step - Ultrafrühtest 10 miu/ml
139 Bewertungen
25 x Schwangerschaftstest One+Step - Ultrafrühtest 10 miu/ml*
  • Schwangerschaftsfrühtests für den...
  • Empfindlichkeit 10 miu/ml
  • Ultrafrühtest zum Nachweis ab dem 6....

* Zuletzt aktualisiert am 22.11.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.

Schwangerschaftsfrühtest bei dm, in der Apotheke oder online kaufen?

Du kannst einen Schwangerschaftsfrühtest in der Apotheke und in Drogeriemärkten oder aber im Internet kaufen. Frühschwangerschaftstests sind frei verkäuflich, du brauchst dafür kein Rezept. Achte bei deinem Kauf bitte darauf, dass das Verfallsdatum noch nicht überschritten ist.

Tipp: Schwangerschaftstest dm, Rossmann oder in der Apotheke kaufen?

Anwendung Schwangerschaftsfrühtest

Die Anwendung eines Frühschwangerschaftstests ist leicht, hier kommen die Schritte:

  • Führe den frühen SST morgens, direkt nach dem Aufstehen durch. Im Morgenurin ist die Menge an hCG immer am größten.
  • Nimm die Schutzkappe des Tests ab und halte sein Testfeld ein paar Sekunden lang in deinen Urinstrahl.  Alternativ kannst du deinen Morgenurin in einem sauberen Glas sammeln und anschließend den Frühtest mit der Spitze voran in den Urin eintauchen.
  • Lege den Test auf einer geraden Fläche ab.

Auswertung

  • Ein Strich: Der Schwangerschaftsfrühtest ist negativ. Du bist nicht schwanger.
  • Zwei Stiche: Der Test ist positiv. Du bist schwanger.
  • Keine Striche: Der Test hat nicht geklappt. Du solltest den Test wiederholen.

Frühschwangerschaftstest negativ, trotzdem schwanger?

Tatsächlich gibt es immer wieder Berichte von Frauen, die trotz negativem Testergebnis schwanger waren. Wenn dich das Thema beschäftigt, habe ich alle Infos zu einem falsch negativen Schwangerschaftstest hier zusammengetragen.

Sollte dein Test negativ sein und bald darauf deine Periode einsetzen, dann nimm es nicht zu schwer. Ich kenne diese Momente aus eigener Erfahrung nur zu gut.

Schwangerschaftstest negativ: Ein Plädoyer für neue Zuversicht

Orakeln mit Ovus

Um möglichst früh zu erfahren, ob du schwanger bist oder nicht, kannst du mit Ovulationstests orakeln.

Orakeln mit Ovus: So orakelst du richtig!

Schwangerschaftsfrühtest Erfahrung

Bei Kinderwunsch ist die Wartezeit bis zur nächsten Periode unendlich lang. Ich wollte immer so schnell wie möglich wissen, ob ich in diesem Zyklus schwanger geworden bin oder nicht. Ein Frühschwangerschaftstest bietet die Möglichkeit bereits vor deinem eigentlichen Zyklusende Gewissheit zu bekommen. Allerdings bleibt bei den Frühtests immer eine gewisse Unsicherheit bestehen. Ich habe am Ende meines Zyklus wirklich täglich mit mir gerungen, um nicht zu früh zu einem Frühtest zu greifen. Oft habe ich es geschafft, wenigstens bis zum Vortag meiner Periode zu warten. Die dann durchgeführten Frühtests waren bei mir immer korrekt, dreimal haben sie positiv angezeigt, zweimal konnte ich anschließend eine wunderschöne Schwangerschaft erleben.

Aus dieser Erfahrung heraus kann möchte ich dich um Geduld bitten. Je länger zu wartest, desto sicherer und zuverlässiger ist dein Testergebnis. Ein falsches oder unsicheres Ergebnis hilft dir nicht weiter, vielmehr verunsichert es dich nur. Hab etwas Geduld mit dir und deinem Körper. Es lohnt sich!

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte Dich auch interessieren:

Foto: Bigstock.com / © Wavebreak Media Ltd

Von |2019-08-23T17:50:34+02:0028. Juli 2019|

Brauner Ausfluss vor, nach oder statt der Periode: Bist Du schwanger?

Liebe Ladies, brauner Ausfluss ist kein angenehmes, aber ein wichtiges Thema. Deshalb möchte ich Dich heute mit den wichtigsten Fakten zu den Ursachen und der  Bedeutung von braunem Ausfluss vor und nach und der Periode versorgen. Denn mal ganz ehrlich: Wir alle hatten braunen Ausfluss schon mal und je nachdem wann er im Zyklus passiert und ob Du Kinderwunsch hast oder nicht, startet sofort Dein Kopfkino, was er denn nun bedeuten mag. Bist Du schwanger oder ist der Ausfluss ein Vorzeichen Deiner anstehenden Periode? Lass uns jetzt gemeinsam diese Fragen klären.

Ausfluss bei der Frau

Zunächst mal ist Ausfluss an sich nichts Außergewöhnliches oder Besorgniserregendes!

Jede Frau kennt den regelmäßig wiederkehrenden Ausfluss von Zervixschleim, der sich im Zyklusverlauf in Aussehen, und Konsistenz verändert und sowohl farblos oder weiß, dickflüssig oder spinnbar sein kann. Diese Veränderungen sind sogar sehr wertvoll und richtig ausgewertet kannst Du damit sehr zuverlässig Deinen Eisprung und Deine fruchtbaren Tage zu bestimmen.

Anders verhält es sich mit Ausfluss, der länger andauert, häufig nach dem Geschlechtsverkehr auftritt oder von Symptomen wie Juckreiz im Vaginalbereich, unangenehmem Geruch, Fieber oder Unterleibsschmerzen begleitet wird.

Bitte suche in diesem Fall unbedingt Deinen Frauenarzt auf, um eine Infektion oder eine andere Erkrankung auszuschließen!

Breathe Ilo: Neuer Fruchtbarkeitstracker im Test

Brauner Ausfluss

Brauner Ausfluss ist Zervixschleim, der mit altem Blut vermischt und damit bräunlich gefärbt ist. Bitte merke Dir:

Blut, das im Körper altert, wird braun. Frisches Blut dagegen ist hellrot.

Dein Körper versucht dieses alte, im Körper verbliebene Blut nach draußen zu befördern. Es entsteht ein brauner Ausfluss z.B. nach dem Sex oder nach einer gynäkologischen Untersuchung.

Folsäure bei Kinderwunsch: Was du unbedingt wissen musst!

Brauner Ausfluss vor der Periode

Für viele Frauen beginnt ihre Periode mit einem bräunlichen Ausfluss, der auch oft als Schmierblutung bezeichnet wird. Diese ist völlig normal, kann aber, wenn sie häufig auftritt auch ein Zeichen für eine Gelbkörperschwäche sein. Deshalb halte schriftlich fest, wie häufig Du braunen Ausfluss vor der Periode hast und spreche Deinen Frauenarzt bei Deinem nächsten Termin darauf an.

Bei Kinderwunsch kann dir Dein Arzt z.B. Progesteron verschreiben, um die Schmierblutungen zu stoppen. Er kann zudem eine Ultraschalluntersuchung machen oder Dich abtasten, um die Ursache für den braunen Ausfluss zu klären.

Brauner Ausfluss kann auch ein frühes Schwangerschaftsanzeichen sein. Bitte führe einen Schwangerschaftstest durch und wiederhole diesen nach 3 bis 4 Tagen.

Schwangerschaftstest negativ: Trotzdem schwanger?

Brauner Ausfluss um den Eisprung: Schwanger?

Auch um den Eisprung herum kann es zu braunem oder rötlichem Ausfluss kommen. Zu diesem Zeitpunkt ist Deine Gebärmutterschleimhaut unter dem Einfluss des hohen Östrogenspiegels in der ersten Zyklushälfte mächtig gewachsen.

Leichte Schmierblutungen können darauf hinweisen, dass Dein Progesteronspiegel noch nicht die für Dich ideale Höhe erreicht hat, um die weitere Reifung und Verdickung der Schleimhaut in Deiner Gebärmutter zu veranlassen und braunes Spotting zu verhindern.

Brauner Ausfluss ist damit eine Auswirkung der Hormonveränderungen während des Eisprungs. Solange Du keine weiteren Beschwerden hast ist höchst wahrscheinlich alles ok. Vereinbare bitte einen Frauenarzt Termin, solltest Du Schmerzen, Fieber oder einen grün-braunen Ausfluss haben.

Ob es die Einnistungsblutung oder den Einnistungsschmerz gibt, ist bis heute nicht sicher nachgewiesen. Vielmehr lässt sich sagen, dass es leider keine Unterscheidungsmöglichkeit gibt, ob der braune Ausfluss ein Anzeichen für die gerade stattfindende Einnistung, die bevorstehende Menstruation oder für eine kleine Blutung während des Geschlechtsverkehrs ist.

30 Schwangerschaftsanzeichen: Bist Du schwanger?

hCG Tabelle Urin & Blut: Bist Du schwanger?

Brauner Ausfluss nach der Periode

Es kommt vor, dass die Periode nicht nur mit braunem Ausfluss beginnt, sondern auch endet. Die Menstruation wird gegen Ende schwächer und wandelt sich von hellrotem, frischem Blut zu braunem Ausfluss und stoppt schließlich ganz.

Mach Dir bitte keine Sorgen, das ist komplett normal. Sollte der braune Ausfluss jedoch nicht aufhören oder von anderen Beschwerden begleitet sein, bespreche Dich bitte mit Deinem behandelnden Frauenarzt.

Mein Zykluscomputer Test 2019

Weitere Ursachen für braunen Ausfluss

Es gibt eine Reihe weiterer Ursachen für brauen Ausfluss, die ich für Dich zusammenfassen möchte.

  • Reizung / kleine Verletzung am Gebärmutterhals: Intensiver Sex oder eine gynäkologische Untersuchung können eine braune Schmierblutung auslösen.
  • Beckenentzündung: Eine bakterielle Infektion, die Du Dir z.B. beim Sex holen kannst und die durch Schmerzen im Unterbauch begleitet sein kann.
  • Eierstockzyste: Mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum an Deinen Eierstöcken, die oft auch ein Druck- oder Schmerzgefühl auslösen kann.
  • PCO: Das Polyzystisches Ovarialsyndrom kommt mit einer Vielfalt an Symptomen. Neben braunem Spotting z.B. Gewichtszunahme, Haarwachstum oder unregelmäßigen Monatsblutungen.
  • Gebärmutterhalskrebs: Selten! Nur 0,7 Prozent der Frauen bekommen ihn. Er tritt oft mit weiteren Problemen wie z.B. Schmerzen und Blutungen beim Sex oder auch Blutungen zwischen den Perioden auf.
  • Wechseljahre: Brauner Ausfluss in Kombination mit Hitzewallungen, Schlaflosigkeit oder auch Stimmungsschwankungen kann ein Anzeichen für die Menopause sein.

Mein Fazit zum bräunlichen Ausfluss

Gelegentlich vorkommender brauner Ausfluss ist normal und jede Frau kennt und hat ihn. Sollte er von anderen Beschwerden begleitet sein und regelmäßig vorkommen, suche bitte das Gespräch mit Deinem Frauenarzt. Es macht Sinn, dass Du Dir einen Kalender zulegst, in dem Du neben Deiner Periode auch den bräunlichen Ausfluss und weitere Beschwerden festhältst. Damit kannst Du detailliert nach verfolgen, ob es Wiederholungen gibt und bei Bedarf Deine Notizen Deinem Arzt vorlegen.

Bei Fragen melde Dich gerne.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema brauner Ausfluss

  • Steffen, A. (Hrsg.): Die Schwangerschaft: Was muss ich alles beachten? 2014.
  • Weyersthal, T. und Stauber, M. (Hrsg.): Duale Reihe Gynäkologie. 4. Auflage. Stuttgart 2013.
  • Becherer, E. und Schindler, A., E. (Hrsg.): Endometriose: Ganzheitlich verstehen und behandeln. 3. Auflage. Stuttgart 2017.
  • Wolf, M. und Stute P. (Hrsg.): Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Stuttgart 2013.

Weiterlesen:

Foto: Bigstockphoto.com / © alinaindienko

Von |2019-09-16T23:32:26+02:0025. Juli 2019|