Startseite-Kinderwunsch Blog-Spermienqualität bei täglichem GV: Wann sind Spermien am fruchtbarsten?

Spermienqualität bei täglichem GV: Wann sind Spermien am fruchtbarsten?

Wie oft sollte man Geschlechtsverkehr haben, um schwanger zu werden? Um diese wichtige Frage zu klären, stell ich dir in diesem Beitrag die Ergebnisse zweier Studien vor.

Kinderwunsch: Jeden Tag GV oder jeden zweiten oder dritten?

Bestimmt hast du dir schon die Frage gestellt, ob es bei Kinderwunsch sinnvoll ist, jeden Tag Sex zu haben. Aus der rein weiblichen Perspektive betrachtet, ist die Antwort eindeutig nein. Denn jede Frau hat fruchtbare und unfruchtbare Tage im Zyklus und es gilt, die fruchtbarsten Tage herauszufinden und möglichst effektiv zu nutzen. Doch wie sieht es bei deinem Partner aus? Steigt die Spermienqualität bei täglichem GV oder ist es bei Kinderwunsch sinnvoller, einige Tage enthaltsam vor dem Sex zu sein? Fördert sexuelle Abstinenz die Spermienanzahl und auch die Spermienqualität?

Übringens: In meinem Artikel Spermientests im Überblick findest du Tipps, wie dein Partner seine Fruchtbarkeit testen kann. Und vielleicht interessiert dich mein Post zu Frage: Wie lange überleben Spermien?

Kurze oder längere Abstände beim Sex?

Genau diesen Fragestellungen sind Wissenschaftler der Universität in Salt Lake City nachgegangen. Hierzu werteten sie Daten von 12.000 Samenspendern aus, bei denen im Zeitraum zwischen 2002 und 2013 ein Spermiogramm zu Erfassung der Spermienqualität durchgeführt wurde und die im Durchschnitt 32 Jahre alt waren. Das Team um Dr. Sorena Keihani bezog dabei sowohl Männer mit normalem Spermiogramm als auch Männer mit Oligozoospermie (OAT-Syndrom) in die Studie ein. Dabei wurde eine Spermiendichte unter 15 Millionen pro ml als oligozoosperm betrachtet.

Wichtig: Alle Männer mussten angeben, wie lange sie vor der Ejakulation abstinent waren und ob Fruchtbarkeitsprobleme bestehen. Der angegebenen Mittelwert lag vor der Samenspende bei 4 Tagen Abstinenz.

Spermienqualität nimmt bei Abstinenz ab

Bei den Männern mit normalem Spermiogramm nahm die Anzahl der Spermien mit steigender Anzahl der enthaltsamen Tage zu, während  die Qualität der Spermien abnahm. Genauer gesagt konnte die Studie nachweisen, dass das Ejakulationsvolumen mit zunehmender Abstinenzenzdauer von 2,7 ml bei zwei oder weniger Tagen auf 3,6 ml bei acht und mehr Tagen anstieg. Auch die Spermienanzahl stieg in gleicher Relation, besonders bei den beweglichen Spermien konnte eine Steigerung von 122 Millionen Spermien nach bis zu zwei Tagen Abstinenz und 194 Millionen nach acht und mehr Tagen festgestellt werden.

Auch eine weitere und im letzten Jahr veröffentlichte Studie des American Center für Reproduktionsmedizin in Cleveland kommt zu sehr ähnlichen Ergebnissen. Diese Untersuchung konnte nachweisen, dass sich das Samenvolumen nach elf Tagen Abstinenz verdoppelt und die Spermienanzahl sogar dreimal so hoch ist als nach einem Tag Pause.

Allerdings: Der Anteil der Spermien mit DNA-Schäden erhöhte sich von 10% nach zwei Tagen sexueller Enthaltsamkeit auf 20% nach elf Tagen.

Fazit: Spermienqualität bei täglichem GV leidet nicht

Die Wissenschaftler kommen zu dem Ergebnis, dass täglicher Sex keinen negativen Einfluss auf die Spermienqualität hat. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall: Paare, die sich ein Baby wünschen, sollten in kurzen zeitlichen Abständen Geschlechtsverkehr haben.

Sex Abstinenz hingegen bietet keinen Vorteil, um schwanger zu werden. Je länger die sexuelle Enthaltsamkeit andauert, desto stärker verschlechtert sich die Qualität der Spermienparameter. Dies gilt auf für Männer mit Oligozoospermie: So lag die Vitalität der Spermien nach bis zu zwei Tagen bei 39%, nach fünf bis sieben Tagen bei 33%. Der Anteil der progressiv beweglichen Spermien sank bei diesem Vergleich von 26 auf 17% Prozent ab. Zwar stieg bei dieser Männergruppe mit zunehmender Abstinenzdauer  das Ejakulationsvolumen, gleichzeitig konnte jedoch keine signifikante Verbesserung der Spermienkonzentration nachgewiesen werden.

Als Ergebnis lässt sich festhalten, dass die Spermienqualität bei täglichem Sex nicht leidet. Die Wissenschaftler regen an, die von der WHO empfohlene Abstinenzzeit von zwei bis sieben Tagen bei unerfülltem Kinderwunsch entsprechend abzuändern. Paare, die sich für eine künstliche Befruchtung entschieden haben, sind kurze Abstinenzphasen zu empfehlen, da es bei einer ICSI oder IMSI sehr auf die Qualität der Spermien ankommt.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur:

Sorena Keihani, James R. Craig, Chong Zhang, Angela P. Presson, Jeremy B. Myers,William O. Brant, Kenneth I. Aston, Benjamin R. Emery, Timothy G. Jenkins,Douglas T. Carrell, James M. Hotaling, Impacts of Abstinence Time on Semen Parameters in a Large  Population-bases Cohort of Subfertile Men, Zeitschrift Urology, online hier zu lesen. 

Ashok Agarwal, Sajal Gupta, Stefan Du Plessis, Rakesh Sharma, Sandro C. Esteves, Caroline Cirenza, Jasmine Eliwa, Wedad Al-Najjar, Deepika Kumaresan, Namariq Haroun, Sara Philby, Edmund Sabanegh, Abstinence Time and Its Impact on Basic and Advanced Semen Parameters, Zeitschrift Urology, online hier zu lesen.

Foto: Bigstock.com/ © ktsdesign

Über den Autor:

Mein Name ist Silke und Kindeshalb ist mein Blog für Frauen mit Kinderwunsch. Wenn du Tipps und neue Inspiration für deinen Kinderwunschweg suchst, bist du hier genau richtig. Schau dich um, bei Fragen melde dich gerne!

Hinterlassen Sie einen Kommentar