Ganz ehrlich?  Es war Liebe auf den ersten Blick. Schon beim Ausbacken gefiel mir das Ava Armband auf Anhieb richtig gut. Der Ava Zyklus-Tracker ist für mich modernste Sensortechnologie in ansprechendem Design. Denn mit Ava kannst du auf  einfachste Weise deine fruchtbaren Tage und deinen Eisprung bestimmen und pro Zyklus deine Chance auf eine Schwangerschaft verdoppeln.

Das hört sich fast zu gut an, um wahr zu sein? Genau diesen Gedanken hatte ich zunächst auch, deshalb habe ich das Ava Armband für dich getestet.

Ava Zyklus-Tracker: Zuverlässige Zyklusinformationen

Jede Frau, die ihren Zyklus besser kennenlernen oder schwanger werden möchte, kann ein Lied davon singen: Frühmorgentlich die Basaltemperatur messen, den Zervixschleim und Muttermund beobachten, Zykluskurven anlegen und Ovulationstests auswerten. All dieser Aufwand ist lästig, zeitaufwendig und passt oft gar nicht zum eigenen Tagesablauf.

Laut Ava gehört dies nun endlich der Vergangenheit an.

Denn Ava erhebt alle wichtigen Zyklusdaten während du schläfst!

Es gilt lediglich das Ava Armband über Nacht zu tragen und am Morgen mit dem Smartphone zu synchronisieren. Alles Weitere erledigt Ava für dich und zeigt dir deine fruchtbaren Tage in Echtzeit an. Das ständige Rätselraten um den Eisprung entfällt und du kannst deine Zeit für andere Dinge einsetzen.

Exklusiv für meine Leserinnen!

Ava Zyklus Armband: Lieferumfang

Ava traf bei mir in einer sehr kleinen mintgrünen  Schachtel ein und beim Auspacken hatte ich sofort das Gefühl, dass es bei Ava darum geht sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. In der Schachtel befand sich der Zyklustracker in silberfarbener Optik, dessen Form mich an einen Embryo im 2-Zell-Stadium erinnerte. Zudem konnte ich ein mintgrünes, sehr weiches Silikonarmband sowie ein Kabel zum Aufladen des Ava Zyklus-Trackers finden.

Ava Armband Zyklustracker Lieferumfang

Ava Armband Zyklustracker Lieferumfang

Auch eine Nachricht erwartete mich beim Auspacken:

„Let’s make a baby“ stand auf einem kleinen Zettel, der sich bei genauerem Hinsehen auch als die Gebrauchsanweisung von Ava entpuppte. Ja, darum geht es, dachte ich sofort und hatte ab diesem Zeitpunkt den Eindruck einen neuen Wegbegleiter gefunden zu haben. Die Gebrauchsanweisung selbst bestand nur aus 2 kleinen Seiten und war gut verständlich mit Bildern und etwas Text ausgestattet.

Ava Amband: Let's make a baby

Ava Amband: Let’s make a baby

Frisch ausgepackt habe ich Ava zunächst zum Aufladen ans Ladekabel gehängt und gleichzeitig die Ava App auf mein Smartphone geladen. Diese gibt es im Google Play Store und im Apple App Store gratis. Über Bluetooth habe ich dann den Ava Zyklus-Tracker mit dem Smartphone verbunden. Hierzu muss man nur das Ladekabel einstecken und die Bluetooth-Verbindung wird automatisch hergestellt. Ava hat kein Display und keine Knöpfe, lediglich eine kleine LED auf der Oberseite leuchtet in den Farben blau (Bluethooth Verbindung wird oder ist hergestellt), grün oder rot je nach Ladezustand des Gerätes.

Ava Zyklus-Tracker App: Die Grundeinstellungen

Die Ava App überraschte mich direkt mit einigen Fragen zu mir und meinem Zyklus:

Wozu willst du Ava benutzen: Um deinen Zyklus zu tracken oder um schwanger zu werden? Wie groß und schwer bist du? Wann bist du geboren? Wie lange ist es her, dass du deine hormonelle Verhütung beendet hast? Es folgten weitere Fragen zu meinem Zyklus, meiner Periode und die Ava App hat aus meinen Antworten ein eigenes Profil für mich erstellt.

Am Abend des gleichen Tages konnte es dann direkt losgehen. Ich habe den Ava Fruchtbarkeitstracker vor dem Schlafengen mühelos in das Ava Armband eingefügt und an mein linkes Handgelenk angelegt. Ich bin Rechtshänderin und Ava soll nach Möglichkeit an der nicht dominanten Hand getragen werden. Am nächsten Morgen habe ich Ava mit der App  synchronisiert und konnte danach direkt die in der Nacht erfassten Daten einsehen.

Ava Armband am Handgelenk

Ava Armband am Handgelenk

So funktioniert der Ava Zyklus Tracker

Sicherlich kennst du Tracker bereits aus dem Fitnessbereich. Mit Hilfe eines Sensor Armbandes kannst du deinen Puls, die Anzahl deiner Schritte und auch dein Schlafverhalten kontrollieren. Ähnlich funktioniert auch Ava nur mit dem Unterschied, dass nun dein Zyklus und deine fruchtbaren Tage im Mittelpunkt stehen.

Ava Armband Zyklustracker ohne Armband in der Hand

Ava Armband Zyklustracker ohne Armband in der Hand

Jede Nacht sammelt Ava ungefähr 3 Millionen Daten, die Rückschlüsse auf Veränderungen deines Hormonspiegels im Laufe des Zyklus zulassen. Hierzu zählt beispielsweise die Höhe der Hauttemperatur, die Herzfrequenz, die Schlafqualität, die Atemfrequenz, Bewegungen im Schlaf, aber auch der Hautwiderstand und Wärmeverlust. An der Unterseite des kleinen Zyklus-Trackers sitzen Sensoren, die die Temperatur, den Puls und die Bioimpedanz messen. Zudem gibt es einen Bewegungssenor im Gerät. Die Veränderungen dieser Parameter im Laufe deines Zyklus nutzt Ava, um Rückschlüsse darauf zu ziehen, ob dein Östrogenspiegel steigt ( Eisprung steht bevor) oder das Gelbkörperhormon Progesteron ausgeschüttet wird und damit das Ende deiner fruchtbaren Tage erreicht ist.

Ava Armband App Chart

Neben deinen fruchtbaren Tagen zeigt dir der Ava Tracker viele weitere nützliche Parameter an. Ich bin beeindruckt von den genauen Informationen zu meiner Menstruationsphase, meiner Schlafqualität, meinem Stresslevel und meinem Ruhepuls.

 

Ava Armband: Auswertung durch die Ava App

Ava Armband: Auswertung durch die Ava App

Ava Armband kaufen: Ava Gutschein

Ava kannst du gegenwärtig ausschließlich auf der Ava Webseite kaufen. Der Preis für den Ava Zyklus-Tracker liegt bei 249 Euro.

Nicht gerade günstig, die Anschaffung lohnt sich aber! Und: Ich habe für dich einen Gutscheincode organisiert, mit dem du auf den regulären Preis 20€ Rabatt bekommst.

Der Rabattcode lautet: KINDESHALB und kann im Warenkorb eingelöst werden.

Exklusiv für meine Leserinnen!

Ava Zyklus Armband: Die Vorteile

Das Ava Armband setzt auf eine völlig neue Methode, um deinen Menstruationszyklus und die fruchtbaren Tage zu erkennen und damit schneller schwanger zu werden. Mit Hilfe von Sensoren misst das Gerät neun unterschiedliche physiologische Paramenter im Schlaf und berechnet auf der Basis der so gewonnen Daten deine fruchtbaren Tage.

Für diesen neuen Ansatz hat das Schweizer Start-up Ava einen Best of Baby Tech Award in der Kategorie Schwangerschaft und Fruchtbarkeit gewonnen.

Ava Armband Unterseite

Ava Armband Unterseite mit Sensoren

Doch Ava bietet noch weit mehr. Hier kommen die 4 wichtigsten Vorteile:

Bestimme dein Fruchtbarkeitsfenster in Echtzeit

Das wirklich Geniale an Ava ist, dass der Zyklus-Tracker dein Fruchtbarkeitsfenster bereits zu Beginn deiner fruchtbaren Phase erkennen kann.  Während die herkömmliche Temperaturmethode den Temperaturanstieg erst nach dem Eisprung und damit am Ende deiner fruchtbaren Phase im Zyklus  anzeigt, erkennt Ava den nahenden Eisprung bereits bis zu fünf Tage im Voraus. Damit entfällt jeder Stress, zudem erhöht sich damit deine Chance auf eine Schwangerschaft deutlich.

Erhalte fundierte Kenntnisse über deinen Zyklusverlauf

Das Ava Armband bietet dir die Möglichkeit, auf sehr unkomplizierte Weise deinen Zyklus kennenzulernen. Weitere Funktionen wie beispielsweise das Symptom-Tracking oder die Trendanalye ermöglichen dir zudem Rückschlüsse wie sich dein Zyklus auf deinen Gefühlszustand auswirkt.

Ava App Auswertung

Ava Armband mit App und Charts

Erfahre wie gesund dein Lebensstil ist

Ava kann viel mehr als nur deine Zykluskurve darzustellen. Durch das kontinuierliche Messen deiner Schlafphasen, deinem physiologischen Stresslevel und deinen Ruhepuls bekommst du tägliche Updates zu deinem ganz aktuellen Gesundheitszustand.

Verwende Ava in der Schwangerschaft weiter

Sehr positiv ist, dass Ava auch nach dem Eintreten einer Schwangerschaft weiter verwendet werden kann. Denn mit dem Ava Armband kannst du auch während deiner Schwangerschaft täglich überprüfen, wie hoch dein Stresslevel und dein Ruhepuls sind und wie gut du nachts schläfst.

Meine Erfahrungen mit dem Ava Zylus Tracker

Mittlerweile befinde ich mich in der 4. Testwoche mit Ava, wobei bei mir vor einer guten Woche ein neuer Zyklus begonnen hat und ich damit das Ava Armband nun ab dem 1. Zyklustag testen kann.

Bis jetzt kann ich nur von positiven Erfahrungen berichten. Die Einrichtung und der Gebrauch des Ava Trackers und der Ava App ist kinderleicht, das Tragen auf der Haut ist sehr angenehm und stört meinen Schlaf nicht.

Mittlerweile freue ich mich jeden Morgen auf das Synchronisieren des Gerätes mit der App. Neben meinem subjektiven Gefühl zur vergangenen Nacht, liefert mir das Ava Armband nun objektive Informationen über meinen Gesundheitszustand, meinen Stresslevel und nicht zuletzt genaueste Informationen über meine Zyklusphase.

Schnell ist mir klar geworden, dass ich mit Ava nicht nur meinen Zyklus auf einfachste Weise tracken kann. Vielmehr bietet mir das Gerät die Möglichkeit meinen Körper viel besser zu verstehen und mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen. So ist mir mit Ava deutlich geworden, dass ich unter der Woche viel zu wenig schlafe. Auch mein Ruhepuls könnte niedriger sein und ich habe nun anfgefangen wieder regelmäßiger Sport zu machen und bin gespannt, ob und wann ich Veränderungen messen kann.

Am besten gefällt mir allerdings, dass Ava mir jeden Morgen sagt, wie fruchtbar ich gerade bin. Ava erkennt 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus und das in Echtzeit und nicht erst im Nachhinein. So weiß ich genau, wo ich jetzt gerade in meinem Zyklus stehe.

Ehrlich gesagt halte ich das Ava Armband für einen tollen  Kinderwunsch Wegbegleiter. Als Nachteil kann ich gegenwärtig nur das Armband aufführen, mit dessen Verschluss ich am Anfang etwas Probleme hatte. Mittlerweile habe ich aber den Dreh mit dem Verschluss heraus.

Als weiteren Nachteil ist anzuführen, dass Ava gegenwärtig noch nicht zur sicheren Empfängnisverhütung eingesetzt werden sollte. Hierzu bedarf es erst weitere Entwicklung, um Ava noch genauer in seinen Ergebnissen zu machen.

Ich werde den Ava Fruchtbarkeitstracker über weitere 2 Zyklen testen und dir von meinen Erfahrungen berichten. Deshalb schau immer wieder hier bei kindeshalb vorbei und hol dir die aktuellsten News zu meinem Ava Armband Test.

Hast du noch Fragen zum Ava Armband? Dann ab damit in die Kommentare!

Herzliche Grüße

Silke

Hol Dir meine kostenlose Kinderwunsch Checkliste!

★ Wichtiges Basiswissen ★ hilfreiche Tipps ★ Checkliste zum Eintragen

Ich halte mich an den Datenschutz!