Startseite-Fruchtbare Tage, Kinderwunsch Blog-Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien

Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien

Gesunde Ernährung, Gewichtsreduktion und Sperma Boosting durch Nahrungsergänzungsmittel: Das Internet ist voll von Tipps, die die Spermienqualität verbessern sollen. Doch was ist dran an all diesen Tipps? Lässt sich die Spermienqualität verbessern? In diesem Blogartikel erfährst du, wie sich die Spermienqualität verbessern lässt.

Spermienqualität verbesern: Was tun für gesunde Spermien?

Das Thema schlechte Spermienqualität ist bei Kinderwunsch sehr bedeutsam. Denn Ursache für ungewollten Kinderwunsch liegt bei 40% bei Männern, 40% bei Frauen und bei ca. 20% bei beiden Partnern. Wird bei einem Test schlechte Spermienqualität festgestellt, stellt sich schnell die Frage nach den Verbesserungsmöglichkeiten. Viele Frauen, die mich anschreiben, möchten gerne Tipps, um die Spermienqualität zu verbessern.

Gibt es etwas, was mein Mann tun kann, um seine Spermienqualität zu verbessern?

Tatsächlich sind zahlreiche, gut bewegliche und normal geformte Spermien die Grundvoraussetzung für eine natürliche Befruchtung.

Amitamin fertilsan M Kapseln 90 stk*

Active Bio Life Science GmbH - Badartikel

Und es gibt viele Tipps, mit der man die Spermienqualität verbessern kann.

Im Folgenden möchte ich dir einen Überblick über die verschiedenen Tipps und die dazu vorliegende wissenschaftlichen Studien an die Hand geben.

Tipp: In meinem Artikel Spermiogramm Werte verstehen findest du die Normalwerte für ein Spermiogramm.

Nahrungsergänzungsmittel für bessere Spermienqualität

Eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen kann auch durch Nahrungsergänzungsmittel sichergestellt werden.

Doch welche Nahrungsergänzungsmittel sind empfehlenswert?

Auf der Basis meiner Recherche möchte ich dir Amitamin Fertilsan M, Profertil, Fertilovit M plus und Orthomol Fertil Plus vorstellen.

Vergleich Amitamin Fertilsan M, Profertil, Fertilovit M plus, Orthomol Fertil

Die folgenden Nahrungsergänzungsmittel sind nicht verschreibungspflichtig, relativ günstig und sollten mindestens 3 Monate eingenommen werden. Denn Spermien brauchen ungefähr 3 Monate für ihre Bildung. Die in der Tabelle angegeben Zahlen beruhen auf den Angaben der Hersteller.

Amitamin fertilsan M Kapseln 90 stkProfertil Kapseln 60 stkFertilovit M plus | 90 Kapseln | 1,5-Monatspackung | hochdosierte...Orthomol Fertil Plus, 90 Kapseln, 1er Pack
Produkt

Amitamin fertilsan M 90 Kapseln

Profertil Kapseln 60 Kapseln

Fertilovit M plus 90 Kapseln

Orthomol Fertil Plus, 90 Kapseln

Vitamin D
10 µg  –15 µg
Vitamin C200 mg  – 100 mg250 mg
Vitamin E120 mg 120 mg  100 mg120 mg alpha-TE 
Coenzym Q10 15 mg 15 mg  15 mg15 mg
Zink40 mg 40 mg  25 mg15 mg
Selen60 µg 60 µg  100 µg80 µg
Folsäure
800  µg 800 µg500 µg300 µg
Bewertung
Preis41,12 €42,89 €69,00 €105,20 €
Bei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

 

Mikronährstoffe als Einzelmittel kaufen

Wer keine konzentrierten Vitaminpräparate in Kombinationsform einnehmen möchte, kann sich auch auf einzelne Bestandteile konzentrieren.

Dies bietet sich an, wenn das Spermiogramm deines Partners keine Aufälligkeiten zeigt, ihr aber trotzdem einzelne Mikronährstoffe ergänzen möchtest.

Bei der Auswahl einzelner Mittel stehen meiner Meinung nach Folsäure, Vitamin D, CoQ10, Selen sowie Zink im Fokus.

Du findest eine große Auswahl an Produkten und Bewertungen auf Amazon.

  • Folsäure gibt es in unterschiedlichen Formen, die am besten bioverfügbare Form ist Metafolin:
  • Beim Coenzym Q10 macht es Sinn das bereits umgewandelte Ubiquinol zu nehmen:
  • Vitamin D wird von einigen Herstellern angeboten. Ein Preis- und Bewertungscheck zum besten Angebot ist sinnvoll.
  • Das Gleiche zum Thema Preis- und Bewertungscheck gilt für Zink:
  • Und auch beim Spurenelement Selen solltest du die Angebote vergleichen.

Spermien Booster für bessere Spermienqualität

Vitamin C, D und E

Tatsächlich sollen Vitamin C, D und E, Vitmain B6 und B12 sowie Folsäure, Zink und Selen die Spermienqualität verbessern.

Im Folgenden findest du eine Übersicht zu den wichtigsten Mikronährstoffen und deren Wirkung auf die Spermienqualität. Zudem habe ich eine Auflistung der Lebensmittel erstellt, die diesen Mikronährstoff enthalten. Schließlich findest du Mengenangaben für den empfohlenen Tagesbedarf.

  • Vitamin C schützt die Zellen und ist in vielen Gemüsesorten oder Früchten wie Orangen, Kiwis oder Paprika enthalten. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) empfiehlt eine Tagesdosis von 110 mg.
  • Vitamin D ist für eine gesunde Entwicklung der Spermien besonders wichtig. Bereits im Jahr 2006 wurde von einer amerikanischen Arbeitsgruppe nachgewiesen, dass Spermien Rezeptoren für Vitamin D haben. Dabei wird Vitamin D nur zu einem kleinen Teil über die Nahrung aufgenommen und zum größten Teil über die Photosynthese in der Haut gebildet. Hier liegt die Ursache für einen sehr verbreiteten Vitamin D Mangel. Denn in den Monaten September bis April bekommt die Haut nicht genügend Sonnenlicht, um ausreichende Mengen Vitamin D zu produzieren. Vitamin D sollte deshalb, so die Empfehlung der DGE, über ein Nahrungsergänzungsmittel mit einer Dosierung von 20 Mikrogramm am Tag eingenommen werden.
  • Vitamin E gilt als Fruchtbarkeitsvitamin beim Mann. Es verbessert die Anzahl, Qualität und Beweglichkeit der Spermien. Weiterhin beschützt Vitamin E die Spermien vor Schädigungen durch freie Radikale. Vitamin E sollte in seiner natürlichen Form (d-Tocopherol) täglich mindestens in einer Dosis von 400 IU eingenommen werden. Du findest Vitamin E in Nüssen sowie in hochwertigem Pflanzenöl aus Raps, Sonnenblumen oder Oliven vor.

Folsäure, Zink, Coenzym Q10

  • Folsäure trägt zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.  Vielleicht hast du auch schon von Folat gelesen. Als Folat wird ein wasserlösliches Vitamin bezeichnet, das in in Lebensmitteln vorkommt. Die industriell hergestellte Form dieses Vitamins nennt man Folsäure. Die DGE gibt als Referenzwert für Erwachsene eine Tagesdosis von 300 µg an. Dabei entspricht 1 μg Folat-Äquivalent einem Mikrogramm Nahrungsfolat und 0,5 μg Folsäure. Folsäure ist in vielen Lebensmitteln wie beispielsweise Leber, Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Erbse, Getreideprodukten, Gemüse (Spinat, Grünkohl, Weißkohl) oder auch in Obst, Nüssen und Samen enthalten.
  • Zink fördert die Qualität und Beweglichkeit der Spermien. Weiterhin fördert Zink die Bildung des Testosteronserumspiegels. Männer benötigen täglich mindestens 15 – 30 mg Zink. Zink ist besonders in folgenden Lebensmitteln enthalten: Käse, Sonnenblumenkerne, Linsen, Nüsse, Eigelb, Kürbiskerne, Austern, Weizenkleie, Leber, rotes Fleisch, Bohnen.
spermienqualitaet-verbessern-pflanzliche-oele-omega-3-fettsaeuren

Spermienqualität verbessern: Omega 3 Fettsäuren

  • Coenzym Q10 spielt eine wichtige Rolle beim Zellschutz, hält die Zellwände gesund und bewahrt sie vor schädlichen Angriffen durch freie Radikale. Zudem weisen Studien auf einen positiven Einfluss auf die Spermienbeweglichkeit hin. Natürliche und sinnvolle Quellen für Coenzym Q10 sind Pflanzliche Öle, Zwiebeln, Salat, Kohl und Spinat im rohen Zustand, Fleisch und Fisch und Nüsse. Für einen Erwachsenen beträgt die von vielen Wissenschaftlern empfohlene Dosierung von Q-10 als Nahrungsergänzung 30–200 mg pro Tag.

Omega 3 Fettsäuren und Selen

  • Auch eine ausreichende Aufnahme von OMega 3 Fettsäuren ist für eine gesunde Ernährung wichtig. Pflanzliche Öle, Walnüsse, Meeresfrüchte und Fisch enthalten sehr viel Omega 3 Fettsäuren.
  • Selen trägt zur Spermabildung bei. Top-Quellen sind  zum Beispiel Sonnenblumenkerne und Kokosflocken oder Fisch. Die DGE empfiehlt 70 µg/Tag.

Spermienqualität verbessern durch Ernährung

Lebenstil- und Umweltfaktoren und hier besonders die Ernährung spielen eine wichtige Rolle. Denn eine vollwertige Ernährung kann die männliche Fruchtbarkeit verbessern. Ich habe mich auf die Suche nach Studien zum Thema Ernährung und Spermienqualität begeben.

Meine Ausgangsfrage: Haben Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente nachweisbare Auswirkungen auf die Spermienqualität?

Tatsächlich bin ich fündig geworden.

[optinform]

So wurde in einer Studie der Universität von Berkely untersucht, ob Mikronährstoffe die Qualität der Spermien verbessern können. Dabei wurde festgestellt, dass die Spermien der Männer, die Vitamin C, E, Zink und Folsäure eingenommen haben, weniger DNA-Schäden aufwiesen. Auch Vitamin D gilt als unterstützend. Schließlich sind die Vitamine B6, B12 sowie Zink und Selen als Verstärker für die Spermienqualität zu nennen.

Spermaqualität verbessern - Gesunde und ausgewogene Ernährung bei Kinderwunsch

Gesunde und ausgewogene Ernährung für bessere Spermien

Die Studienlage zu den Auswirkungen von Mikronährstoffen auf die Spermienqualität wirkt auf mich überzeugend. Eine vollwertige Ernährung wirkt sich positiv auf die Spermienqualität aus. Ich habe dir am Ende des Artikels eine Literaturliste zum Thema Spermienqualität verbessern angefügt.

Fazit: Spermienqualität verbessern

Ein hoher Zuckerkonsum, viel Fleisch, Soja und fettiges Essen: All dies wirkt sich kontraproduktiv auf die Spermienqualität aus.

Weiterhin führt falsche Ernährung zu Übergewicht. Studien deuten darauf hin, dass gerade bei hohem Übergewicht die Fruchtbarkeit leiden kann.

Auch Nikotin, Koffein und Alkohol sowie Medikamente und Anabolika können die Spermienproduktion gefährden.

Jeder Tag ohne Zigaretten führt zu einer besseren Spermaqualität. Im Gegensatz zum Nikotin schaden Alkohol und Koffein erst deutlich bei gravierendem Konsum.

Zu hohe Hodentemperatur kann ebenfalls die Spermienqualität verschlechtern. Damit sich Spermien gesund entwickeln können, benötigen sie eine Temperatur, die zwei bis drei Grad unterhalt der Körpertemperatur  liegt.

Wenige, langsame oder fehlgebildete Spermien können die Ursache für unerfüllten Kinderwunsch sein.

Die gute Nachricht: Eine Verbesserung der Spermienqualität scheint tatsächlich erreicht werden zu können.

Eine gesunde Ernährung kann den Köprer mit allen für eine gute Spermienqualität notwendigen Nährstoffen versorgen.

Nahrungsergänzungsmittel können hierbei helfen.

Dabei sind  Nahrungsergänzungsmittel nicht verschreibungspflichtig und sollten mindestens 3 Monate eingenommen werden.

Bei dem Wunsch nach einem Nahrungsergänzungsmittel ist es sinnvoll die Inhaltsstoffe des Produktes sowie die Bewertungen und den Preis zu prüfen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass meine Rechercheergebnisse ausschließlich der Information dienen. Sie sollen und wollen keinen medizinischen Rat ersetzen.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Spermiogramm Kosten: Wie viel kostet ein Spermatest?

Samenspender gesucht: Wegweiser private Samenspende

Ovulationstest: Wie du den Eisprung bestimmen kannst

Preseed Gel bei Kinderwunsch: Anwendung, ERfahrungen, Kauf

Künstliche Befruchtung: Die ultimative Schritt für Schritt Anleitung

Literatur zum Thema Spermienqualität verbessern

Ross C, Morriss A, Khairy M, Khalaf Y, Braude P, Coomarasamy A, El-Toukhy T. „A systematic review of the effect of oral antioxidants on male infertility.“ Reproductive Biomedicine Online. 2010 Jun;20(6):711-723. Epub 2010 Mar 10.

Lerchbaum, E. and Obermayer-Pietsch, B. (2012). Vitamin D and fertility: a systematic review. European Journal of Endocrinology, Volume 166, Issue 5, (S. 765-78).

Nadjarzadeh A, Shidfar F, Amirjannati N, Vafa MR, Motevalian SA, Gohari MR, Nazeri Kakhki SA, Akhondi MM, Sadeghi MR. „Effect of Coenzyme Q10 supplementation on antioxidant enzymes activity and oxidative stress of seminal plasma: a double-blind randomised clinical trial.“ Andrologia 2014 Mar;46(2):177-83. doi: 10.1111/and.12062. Epub 2013 Jan 7.

Wendie A. Robbins, Lin Xun, Leah Z. FitzGerald, Samantha Esguerra, Susanne M. Henning, Catherine L. Carpenter. „Walnuts Improve Semen Quality in Men Consuming a Western-Style Diet: Randomized Control Dietary Intervention Trial“ Biology of Reproduction October 1, 2012 vol. 87 no. 4 101.

Boxmeer JC, Smit M, Utomo E, Romijn JC, Eijkemans MJ, Lindemans J, Laven JS, Macklon NS, Steegers EA, Steegers-Theunissen RP. „Low folate in seminal plasma is associated with increased sperm DNA damage.“ Fertility and Sterility. 2009 Aug;92(2):548-56. Epub 2008 Aug 22.

Banihani S. et.al. (2012). Human sperm DNA oxidation, motility and viability in the presence of L-carnitine during in vitro incubation and centrifugation. Andrologia, Volume 44, Issue 1, (S. 505-12)

Zhou, X. et.al. (2011). The orphan nuclear receptor TR4 is a vitamin A activated nuclear receptor. Journal of Biological Chemistry, Volume 286, Issue 4, (S. 2877-85).

Imhof M, Lackner J, Lipovac M, Chedraui P, Riedl P. „Improvement of sperm quality after micronutrient supplementation.“ Clinical Nutrition ESPEN. 2012 Feb, Volume 7, Issue 1, Pages e50–e53.

Balercia G, Buldreghini E, Vignini A, Tiano L, Paggi F, Amoroso S, Ricciardo-Lamonica G, Boscaro M, Lenzi A, Littarru G. „Coenzyme Q10 treatment in infertile men with idiopathic asthenozoospermia: a placebo-controlled, double-blind randomized trial.“ Fertil Steril. 2009 May;91(5):1785-92.

Ahsan U, Kamran Z, Raza I, Ahmad S, Babar W, Riaz MH, Iqbal Z. „Role of selenium in male reproduction – a review.“ Anim Reprod Sci. 2014 Apr;146(1-2):55-62.

Schmid, Th. et al.: Micronutrients intake is associated with improved sperm DNA quality in older men, Fertility and Sterility, Vol. 98. 2012.

Chavarro JE, Toth TL, Sadio SM, Hauser R. „Soy food and isoflavone intake in relation to semen quality parameters among men from an infertility clinic.“ Human Reproduction. 2008 Nov;23(11):2584-90. Epub 2008 Jul 23.

Jensen TK, Andersson AM, Jørgensen N, Andersen AG, Carlsen E, Petersen JH, Skakkebaek NE. „Body mass index in relation to semen quality and reproductive hormones among 1,558 Danish men.“ Fertility and Sterility. 2004 Oct;82(4):863-70.

Gaur DS, Talekar MS, Pathak VP. „Alcohol intake and cigarette smoking: impact of two major lifestyle factors on male fertility.“ Indian Journal of Pathology and Microbiology. 2010 Jan-Mar;53(1):35-40.

Jensen TK, Hjollund NH, Henriksen TB, Scheike T, Kolstad H, Giwercman A, Ernst E, Bonde JP, Skakkebaek NE, Olsen J. „Does moderate alcohol consumption affect fertility? Follow up study among couples planning first pregnancy.“ BMJ. 1998 Aug 22;317(7157):505-10.

Sigman M, Glass S, Campagnone J, Pryor JL. „Carnitine for the treatment of idiopathic asthenospermia: a randomized, double-blind, placebo-controlled trial.“ Fertil Steril. 2006 May;85(5):1409-14

Levitas E, Lunenfeld E, Weiss N, Friger M, Har-Vardi I, Koifman A, Potashnik G. „Relationship between the duration of sexual abstinence and semen quality: analysis of 9,489 semen samples.“ Fertility and Sterility. 2005 Jun;83(6):1680-6.

Gnoth, C. und Noll, A.: Kinderwunsch – Natürliche Wege zum Wunschkind. München 2009.

Foto: Pixabay: Unsplash, kamilla 02, ponce_photography, Home_Maker

Über den Autor:

Mein Name ist Silke und ich freue mich, dass du hier bist! Kindeshalb ist mein Blog für Frauen mit Kinderwunsch. Wenn du Tipps und neue Inspiration für deinen Kinderwunschweg suchst, bist du hier genau richtig. Schau dich um, bei Fragen oder Anmerkungen melde dich gerne!

2 Kommentare

  1. Monica 28. März 2017 um 20:36 Uhr - Antworten

    Liebe Silke,
    Deine Tabelle ist sehr hilfreich. Ich habe mich jetzt aber gefragt warum Projektil viereinhalb Sterne bekommt und Amitamin Fertilsan nur vier? Die Wirkstoffe und Mengen sind doch bei dem Amitamin besser und es ist auch günstiger? Ich verstehe das nicht. Danke und LG von Monica

    • Silke 28. März 2017 um 21:20 Uhr - Antworten

      Hallo Monica,

      danke für deine Nachricht. Die Sternebewertung entspricht den Bewertungen auf Amazon und damit den Erfahrungsberichten, die Käuferinnen und Käufer dort hinterlassen haben. Ich denke aber ähnlich wie du und würde immer das Produkt kaufen, von dem ich am meisten überzeugt bin und welches das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

      Herzliche Grüße

      Silke

Hinterlassen Sie einen Kommentar