Startseite-Schlagwort:fruchtbare Tage

Wie lange dauert der Eisprung?

Wie lange dauert der Eisprung? Diese Frage hat mir heute Franzi geschickt und in diesem Artikel möchte ich ihr und dir eine Antwort geben.

Zyklus & fruchtbare Tage

Jeden Zyklus bereitet sich dein Körper darauf vor schwanger zu werden. Komm kurz mit auf die Reise bis zum Eisprung!

Durch das follikelstimulierende Hormon FSH zu Beginn deines Zyklus angeregt fängt eine Gruppe von kleinen Antralfollikeln (2 bis 10 mm im Durchmesser) in einem deiner Eierstöcke an zu wachsen. Diese Follikel sind mit einer Flüssigkeit und einem losen Geflecht von Granulosa Zellen gefüllte Eibläschen, die nur ein Ziel verfolgen: Sie wollen wachsen und reifen und zum Leitfollikel werden.

Denn dem Leitfollikel kommt eine wichtige Aufgabe zu: Die in seinem Inneren befindliche Eizelle zum Eisprung zu bringen.

Wie lange dauert der Eisprung?

Die Follikel wachsen in deiner 1. Zyklushälfte, die auch als Follikelphase bezeichnet wird, quasi um die Wette: Jedes Eibläschen möchte das Ziel erreichen Leitfollikel zu werden und zum Eisprung zu kommen. Gleichzeitig beginnt deine Gebärmutterschleimhaut unter dem Einfluss des Hormons Östrogen zu wachsen.

Da es aber nicht wünschenswert ist, dass sehr viele Eizellen gleichzeitig zum Eisprung kommen, geht dieses Rennen der Eibläschen wie jedes normale Rennen aus: Nur ein Follikel kann sich durchsetzen. Dieser Leitfollikel wird dominant in seiner Größe und Entwicklungsreife und hängt die anderen Follikel ab. Der Follikel wächst immer weiter und bei einem mittleren Durchmesser von 22 bis 24 Millimeter platzt diese Eiblase auf und schleudert die Eizelle in ihrem Innern in den Eileiter. Dieser Eisprung selbst dauert nur wenige Momente.

Meine Empfehlung für dich: Wenn du deine fruchtbarsten Tage zum Schwanger werden nutzen willst, kann ich dir Ava empfehlen.

Wie lange dauert dein Fruchtbarkeitsfenster?

Vielleicht bist du jetzt etwas verwirrt. Aber keine Sorge, hier kommt die weitere Erklärung. ;-)

Nach dem Eisprung kann die Eizelle bis zu 24 Stunden auf eine Befruchtung warten. Sie befindet sich in einem deiner Eileiter und bewegt sich langsam Richtung Gebärmutter fort. Nach dieser Zeitspanne jedoch zerfällt sie und stirbt ab und wird später mit dem Einsetzen deiner Monatsblutung aus deinem Körper ausgestoßen

Wenn du schwanger werden möchtest, erhöht sich damit die Zeitspanne, um schwanger zu werden auf 48 Stunden. Doch damit bleibt es nicht. Denn die Spermien deines Partners können bis zu 5 Tage in deinem Körper überleben, vorausgesetzt es gibt fruchtbaren Zervixschleim, der die Spermien unterstützt.

Addiert man diese ganzen Stunden und Tage auf, so ergibt sich ein Fruchtbarkeitsfenster von bis zu 6 Tagen im Monat, an denen du schwanger werden kannst. Selbst wenn du einige Tage vor deinem Eisprung Sex hast, können die Spermien warten bis der Eisprung eintritt. Und auch Sex nach dem Eisprung kann zu einer Schwangerschaft führen. Denn die Spermien sind schnell und schaffen es innerhalb einer halben Stunde die Eizelle im Eileiter zu erreichen und sie zu befruchten.

Wie lange dauert dein Eisprung?

Laß dich bitte nicht von der Kürze des eigentlichen Eisprungs unter Druck setzen.

Dein Fruchtbarkeitsfenster dauert bis zu 6 Tage! Deshalb versuche die Ruhe zu bewahren und konzentriere dich darauf dein Fruchtbarkeitsfenster zu ermitteln. Du kannst hierzu Ovulationstests einsetzen oder einen Zykluscomputer oder Zyklustracker anwenden. Auch die Methoden der natürlichen Familienplanung (NFP) kann ich dir ans Herz legen. Hierzu brauchst du lediglich ein Basalthermometer und etwas Wissen, um deine Basaltemperatur und deinen Zervixschleim zu bestimmen und richtig auszuwerten.

Bei Fragen kannst du dich gerne bei mir melden. Aufgrund der vielen Anfragen brauche ich manchmal etwas Zeit für die Antwort, aber ich versuche jede Frage zu beantworten.

Herzliche Grüße

Silke

Foto: Bigstockphoto.com/ © guniita


Dieser Artikel wurde 6 Mal geteilt!

Follikel: Warum die Eibläschen für deine Schwangerschaft wichtig sind

Ganz zu Beginn jeder Schwangerschaft steht ein Follikel! Ein kleines Eibläschen, das es schafft sich gegen viele andere Follikel durchzusetzen und am schnellsten und kräftigsten zu wachsen. In diesem Artikel erfährst du, warum eine gute Follikelentwicklung für eine Schwangerschaft wichtig ist und was die damit verbundenen Begriffe wie Follikelphase, follikelstimulierendes Hormon (FSH) und Follikelsprung bedeuten.

Was sind Follikel: Definition und Größe?

Follikel (von lat. Folliculus: Hülle, Hülse) sind bläschenförmige Hohlraumstrukturen, die es beim Menschen zum Beispiel in der Schilddrüse, im lymphatischen System, der Haut, aber auch in den Eierstöcken gibt. Und genau um diese Ovarialfollikel soll es nun gehen. Vielleicht hast du bei einem Ultraschall bei deinem Gynäkologen schon einige deiner eigenen Follikel gesehen. Sie sehen wie kugelige  mit Flüssigkeit gefüllte Eibläschen aus.

Wichtig: Ovarialfollikel sind kugelige Eibläschen im Eierstock, die für die Reifung der Eizelle eine wichtige Rolle spielen.

Daraus ergibt sich aber auch: Follikel sind keine Eizellen. Vielmehr ist die Eizelle die weibliche Keimzelle und damit quasi das Gegenstück zum männlichen Spermium als männliche Keimzelle. Der Follikel umgibt die Eizelle wie eine schützende Hülle im Eierstock und trägt dazu bei, dass diese sich ideal entwickeln kann und zum richtigen Zeitpunkt auf den Weg Richtung Gebärmutter geschickt wird.

Kennst du meine Übersicht zu homöopathischen Mitteln bei Kinderwunsch?

Ein voll ausgereifter Follikel zum Zeitpunkt des Eisprungs hat einen mittleren Durchmesser von 22-24 mm. Das Intervall liegt bei 18 bis 36 mm, d.h. der Follikel kann bereits bei 18 mm oder erst bei 36 mm platzen.  Er ist gefüllt mit Flüssigkeit, in der sich die Eizelle befindet.

Follikel vor dem Eisprung

Follikel kurz vor dem Eisprung im Ultraschall

Diese maximale Größe wird um die Zyklusmitte erreicht, einem Zeitpunkt, der meist dem 10. bis 14. Tag nach Blutungsbeginn entspricht. Das Eibläschen öffnet sich und entlässt die Eizelle mitsamt seiner Flüssigkeit. Die eigentliche Eizelle ist mit bloßem Auge kaum zu sehen. Eine menschliche Eizelle ist nur 0,11 bis 0,14 Millimeter groß.

Follikel kurz vor dem Eisprung

Kurz vor dem Eisprung, Wikimedia.org ©Maksim

Follikelreifung im natürlichen Zyklus

Es gibt die Eibläschen in verschiedenen Entwicklungsstadien und die Follikel, die du im Ultraschall sehen kannst, haben schon einige Entwicklungsschritte hinter sich. Abhängig von ihrem Reifungsgrad werden Ovarialfollikel in Primordialfollikel, Primär-, Sekundär- und Tertiär-Follikel unterschieden. Alle diese Reifestadien sind in deinen Eierstöcken zu finden. Für die entscheidende Weiterentwicklung vom Tertiär-Follikel zum Graaf-Follikel, den es für einen Eisprung braucht,  kommt das follikelstimulierende Hormon FSH ins Spiel.

Meine Empfehlung: Schau dir meinen Zyklustee Wegweiser an!

Zu Beginn eines neuen Zyklus, der mit dem ersten Tag deiner Periodenblutung beginnt, hat sich eine Kohorte von 10 bis 20 Eibläschen in eine Art „Lauerstellung“ begeben. Ziel dieser nun auch als Antralfollikel bezeichneten kleinen Eibläschen (2 bis 10 mm im Durchmesser) ist es, ein Graaf-Follikel zu werden und zum Eisprung zu kommen. Allerdings schafft dies nur ein einzelner Follikel pro Zyklus.

Das Follikelrennen um die beste Entwicklung

Die Ausschüttung von FSH durch die Hirnanhangsdrüse wirkt wie der Startschuss zu einem Rennen um die Position des Leitfollikels, an dessen Ende sich nur ein Follikel durchsetzen kann. Dieser Follikel wird dominant durch seine Größe und Entwicklungsreife, er schafft es zum sprungreifen Follikel zu wachsen. Die übrigen Follikel bilden sich zurück und degenerieren (Follikelatresie). Manchmal und in Ausnahmen schaffen es auch 2 Eibläschen zu springen und eröffnen damit die Chance mit zweieiigen Zwillingen schwanger zu werden.

Der Prozess der Auswahl des dominanten Follikels ist spannend, aber auch kompliziert. Sie beruht auf einem negativen Rückkopplungsprozess, bei dem die durch die Follikel selbst produzierten Estrogene die weitere Ausschüttung von FSH gehemmt wird. Diese geringere Verfügbarkeit von FSH führt dazu, dass die Follikel degenerieren, nur der am weitesten entwickelte Follikel kann von dieser Entwicklung profitieren. Denn er verfügt aufgrund seines Reifegrades über die höchste Empfindlichkeit für FSH und er schüttet gleichzeitig das Hormon Inhibin aus, das zusätzlich die weitere FSH Produktion hemmt. Der dominante Follikel baut auf diese Weise seinen Entwicklungsvorsprung aus und reift zum sprungbereiten Follikel weiter. Die stark zunehmende Estradiol Ausschüttung führt zudem zu einem LH Anstieg, der etwa 24 Stunden nach dem LH Peak zum Eisprung (Follikelsprung) führt.

Eisprung (Ovulation)

Die Follikelreifung findet ihr Ende im Eisprung. Beim Eisprung platzt die Hülle des Leitfollikels auf und die Eizelle wird in den Eileiter geschleudert. Im Eileiter kann sie von einem Spermium befruchtet werden und danach ihren Weg in die Gebärmutter fortsetzen. Dort nach ca. 4 bis 6 Tagen angekommen erfolgt die Einnistung in die Gebärmutterschleimhaut und die weitere Entwicklung zu einem Baby.

Folsäure bei Kinderwunsch: Was du unbedingt wissen musst

Dem aufgeplatzten Eibläschen kommt ebenfalls eine neue Aufgabe zu: Er wandelt sich nach dem Eisprung und unter dem Einfluss von LH in den Gelbkörper um.

Eisprung, Follikel wandelt sich in Gelbkörper um

Follikel wandelt sich in Gelbkörper um, ©Wikimedia.org

Erfolgt keine Befruchtung wandert die Eizelle trotzdem in die Gebärmutter und wird dort zusammen mit der Gebärmutterschleimhaut am Ende des Zyklus mit dem Einsetzen der Periode ausgeschieden. Gleichzeitig läuft bereits weider die Vorbereitung für den nächsten Zyklus . Eine neue Kohorte von Eibläschen hat sich gebildet und wartet auf den Startschuss um die beste und schnellste Entwicklung.

Follikelreifung im stimulierten Zyklus

Da eine künstliche Befruchtung sehr zeit- und kostenintensiv ist, wird durch eine gezielte Stimulation der Eierstöcke versucht, möglichst viele Follikel bis zur Sprungreife zu entwickeln. Denn je mehr reife Eizellen am Ende der Stimulation punktiert werden können, desto mehr Möglichkeiten ergeben sich, diese zu befruchten und im Rahmen eines Transfers in die Gebärmutter zurückzusetzen.

Allerdings verhalten sich nicht alle Eibläschen unter der Stimulation gleich. Vielmehr hat jeder Follikel seinen eigenen Entwicklungsrhythmus und nicht alle schaffen es eine Größe von 18 mm zu erreichen. Sobald mehrere Follikel 18 mm und mehr an Größe erreicht haben, wird das Hormon HCG verabreicht und damit der Eisprung ausgelöst. Etwa 36 Stunden später erfolgt dann die Punktion der Eizellen. Leider sind nicht alle dieser auf diesem Wege gewonnen Eizellen reif und auch über deren Qualität lässt sich erstmal nur spekulieren. Auch kommt es immer wieder vor, dass die Follikel überhaupt keine Eizelle enthalten (Leere-Follikel-Syndrom).

Zyklus: Follikelreifung, Eisprung, Schwangerschaft oder Blutung

Zyklus für Zyklus vollziehen sich alle diese Prozesse in deinem Körper. Ich persönlich bin total fasziniert davon und staune mit welcher Ausdauer und Kraft der weibliche Körper Monat für Monat eine Schwangerschaft vorbereitet. Ob dies wirklich geklappt hat, kannst du frühestens zum Zeitpunkt deiner erwarteten Monatsblutung (etwa 14 Tage nach dem Eisprung) mit Hilfe eines Schwangerschaftstests herausfinden. Die eintretende Monatsblutung zeigt dir an, dass es dieses Mal nicht geklappt hat, sofort aber kannst du neuen Mut fassen, denn die nächsten Eibläschen sind bereits startklar und leiten den nächsten Zyklus ein.

Hier findest du eine HCG Tabelle Urin zur Bestimmung des Zeitpunkts, ab dem du zuverlässig einen Schwangerschaftstest durchführen kannst. Bei Unklarheiten kannst du dich gerne bei mir melden.

Bei Fragen melde dich gerne bei mir.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterführende Artikel:

Schwangerschaftsfrühtest: Funktion, Zuverlässigkeit, Sicherheit

Schwanger trotz negativem Test?

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Biochemische Schwangerschaft: Ursachen und Erfahrungen

Schwangerschaftstest negativ: Trotzdem schwanger?


Dieser Artikel wurde 0 Mal geteilt!

Wann kann man schwanger werden: 3 Tipps für das perfekte Timing

Wann kann man schwanger werden?! Wann genau im Zyklus sind meine fruchtbaren Tage und wie kann ich diese zuverlässig ermitteln? Um direkt deine Frage zu beantworten: Die fruchtbarsten Tage sind die 2 Tage vor deinem Eisprung und der Eisprungtag selbst. Warum das so ist und wie du den perfekten Zeitpunkt findest, erfährst du in diesem Artikel.

Wann kann man schwanger werden?

Du kannst nur an deinen fruchtbaren Tagen schwanger werden. Diese fruchtbaren Tage umfassen 6 Tage und ergeben sich aus der Lebensdauer der Eizelle nach dem Eisprung und dem Zeitraum, den die Spermien in deinem Körper überleben  können. Studien haben gezeigt, dass nicht alle dieser 6 Tage gleich gut dafür geeignet sind schwanger zu werden. Vielmehr ist es so, dass die beiden Tage vor dem Eisprung sowie der Eisprungtag selbst der beste Zeitraum sind, um es zu versuchen.

Das bedeutet für dich: Um den optimalen Zeitraum für eine Befruchtung zu bestimmen, ist es entscheidend, dass du deinen Eisprung bestimmst.

Sammle möglichst viele Informationen zu deinem Zyklus. Messe deine Basaltemperatur, beobachte deinen Zervixschleim und Muttermund auf Veränderungen. Hier auf Kindeshalb findest du hierfür alle wichtigen Informationen, ich habe dir die Artikel lila unterlegt und verlinkt.

Meine Empfehlung für dich: Um möglichst einfach deinen Eisprung zu bestimmen, verwende einen Zykluscomputer oder Zyklus Tracker 

Wann ist der Eisprung?

Bestimmt hast du bereits davon gehört, dass der Eisprung immer am 14. Tag eines Zyklus stattfindet. Aber das kann furchtbar falsch sein! Streiche diesen Gedanken bitte aus deinem Kopf. Denn viele Frauen haben ihren Eisprung nicht am 14. Tag. Leider ist die Ermittlung der Ovulation und damit der fruchtbaren Tage deutlich aufwendiger. Ich habe dir hierzu alles aufgeschrieben. Nimm dir etwas Zeit und schau dir hierzu folgende Artikel an:

Fruchtbare Tage der Frau: Wann bist Du am fruchtbarsten?

Fruchtbare Tage berechnen: Fragen & Antworten

Wann kann man schwanger werden: Wie den perfekten Zeitpunkt finden?

Sobald du weißt, wann dein Eisprung ist, bist du einen großen Schritt weiter. Denn je beser du deinen Zyklus kennenlernst, um so genauer wirst du deine fruchtbaren Tage im Voraus bestimmen können. Allerdings sind nicht alle 6 Tage deines Fruchtbarkeitsfensters gleich gut geeignet, um schwanger zu werden. Genauer gesagt sind die beiden Tage vor dem Eisprung sowie der Eisprungtag selbst die fruchtbarsten Tage. Sie bilden den Zeitraum ab, an denen du mit höchster Wahrscheinlichkeit in diesem Zyklus schwanger werden kannst. Ich habe dir hierzu ein Schaubild gezeichnet:

Wann kann man schwanger weren dein Zyklus mit den fruchtbarsten Tagen

Wann kann man schwanger werden: Der fruchtbarste Tag ist der Tag vor dem Eisprung! Die Zahlen stammen aus Colombo, B. et. al. 2000.

Meine Empfehlung für dich: Du solltest unbedingt vor deinem Eisprung Sex haben und nicht danach! Am fruchtbarsten sind die beiden Tage vor dem Eisprung und der Eisprungtag selbst.

In meiner Zeichnung habe ich den Eisprung bewusst auf den 16. Tag im Zyklus gelegt. Damit will ich dick unterstreichen, dass der Eisprung nicht immer am 14. Tag stattfindet und dass es auch Verändungen von Monat zu Monat geben kann.

Zervixschleimbeobachtung für das perfekte Timing

Eine Studie, die an der Universität von North Carolina durchgeführt wurde, hat die Frage untersucht, mit welcher Methode man am besten seinen Eisprung feststellen kann. Dabei wurde die Methode des Temperaturmessens mit der Methode der Zervixschleimbeobachtung verglichen.

Zervixschleim ist ein Sekret, das von Drüsen im Gebärmutterhals gebildet wird. Es besteht zum großen Teil aus Wasser und enthält darüber hinaus Schleimstoffe, Zucker, Salze, Aminosäuren und Enzyme. Zervixschleim hat eine dickflüssige Konsistenz und kann in der Farbe von durchsichtig bis milchig weiß oder milchig gelb variieren.

Wenn du weißt, worauf du beim Zervixschleim achten musst, ist der tägliche Check wirklich leicht und wenig aufwendig. Lies bitte meinen Artikel zum Thema  Zervixschleim.

Die Studie an der Uni von North Carolina hat übrigens auch herausgefunden, dass Sex an Tagen, an denen du Zervixschleim vorfindest, wahrscheinlicher zu einer Schwangerschaft führt als an Tagen ohne Zervixschleim. Die Erklärung dafür kann mit der Eigenschaft von Zervixschleim zusammenhängen, Spermien auf ihrem Weg zur Eizelle zu unterstützen und sie am Überleben zu halten.

Kann man nach dem Eisprung schwanger werden?

Du kannst auch nach dem Eisprung schwanger werden. Allerdings liegt deine Chance einen Tag nach dem Eisprung schwanger zu werden nur noch bei 10,3 Prozent und damit in etwa nur noch halb so hoch wie zwei Tage vor dem Eisprungtag oder dem Eisprungtag selbst.

Wann kann ich schwanger werden: Rechner

Bitte verwende keinen dieser Fruchtbarkeits- oder Eisprungrechner aus dem Netz! Diese liefern dir nur Durchschnittswerte und helfen dir damit nicht weiter. Mehr möchte ich dazu eigentlich auch nicht schreiben. Diese Rechner aus dem Netz sind einfach nur eine schreckliche Zeitverschwendung.

Warum du regelmäßig Sex haben solltest

Viele Paare mit Kinderwunsch gewöhnen sich im Laufe ihrer Kinderwunschzeit eine Sexualität an, die fast nur noch dem Ziel dient schwanger zu werden. Sex findet nach einem festen Terminkalender und an den fruchtbaren Tagen statt. An den nicht fruchtbaren Tagen führt der Sex nicht zum Ziel und wird deshalb vernachlässigt.

Leider führt diese Verhaltensweise oft zu massiven Spannungen in einer Beziehung. Sex wird immer mehr zu einer Pflichtübung. Es geht darum einen Punkt auf der täglichen To Do Liste abzuarbeiten und nicht auf der Basis von Lust und Liebe mit dem Partner zu schlafen. Um diesen Stress erst gar nicht aufkommen zu lassen, versuche regelmäßigen Sex zu haben.

Weiterhin kann regelmäßiger Sex eure Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen. Tatsächlich gibt es wissenschaftliche Studien die herausgefunden haben, dass die Spermienqualität und Spermienquantität nach 2 Tagen ohne Sex am besten und größten ist und danach beides abnimmt. Wenn Du  Sex nur an deinen fruchtbaren Tagen hast, entstehen große zeitlichen Lücken ohne Sex, was sich negativ auf die Spermien auswirken kann. Und damit hast Du vielleicht gerade deinen fruchtbarsten Tag, dein Partner aber aufgrund der Pause ohne Sex eine verminderte Spermienqualität.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur:

Friese, K. et al.: planBaby. Wenn Paar Eltern werden wollen – gesund zum Wunschkind. München 2014.

Bigelow J.L., Dunson D. B., Stanford J.B., Ecochard R., Gnoth C., Colombo B.: Mucus observations in the fertile window: A better predictor of conception than timing of intercourse. Human Reproduktion. April 2004 19(4):889-92. Epub 2004 Feb 27.

Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.

Friese, K. et al.: planBaby. Wenn Paar Eltern werden wollen – gesund zum Wunschkind. München 2014.

Gnoth, C. et al.: Definition and prevalence of subfertility and infertility. Hum Reprod, Vol. 20, p. 1144-1147. 2005.

Colombo, B. and Masarotto, G.: Daily Fecundability: First Results from a New Data Base. Demographic Research, Vol. 3, Art. 5. 2000.

Dunson, D. B., Colombo, B. and Baird D. D.: Changes with age in the level and duration of fertility in the menstrual cycle. Human Reprod 17. 2002.

Foto: Bigstock.com / © nd3000


Dieser Artikel wurde 23 Mal geteilt!

Basalthermometer: Darauf musst Du beim Kauf achten

Du bist auf der Suche nach einem Basalthermometer und unsicher, für welches du dich entscheiden sollst? Heute möchte ich dir die Basalthermometer vorstellen, die mir während meiner Kinderwunschzeit sehr geholfen haben. Anschließend stelle ich dir weitere Thermometer vor und du erhälst nützliche Tipps, um zuverlässlich deine Basaltemperatur zu bestimmen.

Zykluskontrolle? Das richtige Basalthermometer ist entscheidend!

Der Schlüssel zu einer Schwangerschaft liegt darin, Sex zur richtigen Zeit zu haben. Eine natürliche Methode, um deinen Eisprung zu bestimmen und damit den richtigen Zeitpunkt zu finden, ist die Bestimmung deiner Basaltemperatur. Hierzu benötigst du ein gutes und zuverlässiges Basalthermometer. 

Bitte schaffe Dir ein gutes Basalthermometer an. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall!

Meine Empfehlung:

Cyclotest lady - Digitales Basalthermomter zur Zykluskontrolle*
Uebe Medical GmbH - Badartikel
14,95 € - 1,86 €

Sehr wichtig bei einem Basalthermometer ist, dass es zwei Stellen nach dem Komma anzeigen kann.

Die zwei Stellen nach dem Komma sind deshalb wichtig, weil deine Basaltemperatur nach dem Eisprung um 0,2 bis 0,5 Grad Celsius ansteigt. Wenn dein Basalthermometer nur eine Stelle nach dem Komma anzeigen kann, ist das Ergebnis zu ungenau, um sicher deinen Eisprung zu bestimmen. Benutzt du  beispielsweise ein herkömmliches Fieberthermometer und dieses zeigt dir Werte zwischen 36,5 und 36,7 Grad an, können dies tatsächlich nur 36,59 und 36,71 Grad sein. Die Differenz wäre in diesem Beispiel also nur 0,12 und damit zu wenig, um Deinen Eisprung sicher nachzuweisen.

Wenn du Informationen und Zyklusbeispiele zur natürlichen Familienplanung (NFP) suchst kann ich dir das Buch „Natürlich und sicher“ empfehlen.

Natürlich & sicher - Das Praxisbuch: Familienplanung mit Sensiplan*
Herausgeber: TRIAS - Auflage Nr. 19 (14.01.2015) - Taschenbuch: 128 Seiten

Übrigens: Solltest du auf diese Messerei keine Lust haben, dann schau dir den Ava Zyklus-Tracker an. Weitere Möglichkeiten findest du in meinem Post Zykluscomputer im Test.

Diese Basalthermometer kann ich empfehlen

Basalthermometer Cylotest lady

Schau dir die Erfahrungsberichte an:

Cyclotest lady - Digitales Basalthermomter zur Zykluskontrolle*
Uebe Medical GmbH - Badartikel
14,95 € - 1,86 €

Ein digitales Thermometer aus dem Hause Uebe und mein Favorit unter den Basalthermometern. Da ich lange Zeit den Verhütungscomputer Cyclotest myWay der Firma Uebe verwendet habe, kann ich Produkte von Uebe als sehr zuverlässig empfehlen.

Das Cyclotest Lady wird in einer für die spätere Aufbewahrung sehr praktischen und wirklich süßen kleinen Tasche inklusive Kurvenblätter und Bleistift geliefert. Es ist uper einfach zu handhaben, hat 2 Stellen hinter dem Komma und bricht nicht, wenn es mal runterfallen sollte. Der Messfühler ist flexibel, das Messen war für mich immer angenehm. Negativ und teilweise etwas nervig ist die Piepserei des Cyclotest lady nachdem die Temperatur gemessen wurde. Auch die fehlende Beleuchtung am Display kann gerade in den frühen Morgenstunden und im komplett verschlafenen Zustand anstrengend sein.

Trotzdem kann ich dir das Cyclotest lady empfehlen. Es hat sich bei mir im Rahmen vieler Einsätze bewährt. Die Speicherfunktion umfasst den jeweils zuletzt gemessen Messwert, der Preis für das Basalthermometer liegt im Vergleich zu anderen Thermometern absolut im Rahmen.

Basalthermometer Geratherm Basal

Schau dir die Erfahrungsberichte an:

Geratherm basal analog Thermometer, 1 St.*
Geratherm Medical AG - Badartikel

Dieses analoge Basalthermometer ist bis heute mein zuverlässiger Begleiter.

Auch wenn ein analoges Thermometer in unserer Zeit fast schon altmodisch erscheint, hat es mir immer sehr gute Dienste erwiesen.

Das Geratherm analoges Basalthermometer zur Zykluskontrolle enthält keine toxische Messflüssigkeit und kommt inklusive einem Kurvenblatt zum Festhalten der Messwerte. Im Vergleich zu anderen Produkten ist beim Geratherm Basal wirklich klasse, dass die Hülle eine Lupe enthält. Damit lässt sich die Temperatur sehr genau ablesen.

Weiterhin gibt es keinerlei Folgekosten. Das Thermometer funktioniert ohne Batterie und kann überall und zu jeder Zeit eingesetzt werden.

Da ich selbst aber gerne mit dem Notieren des Messwertes schludere, empfinde ich es beim Geratherm Basal als sehr positiv, dass man den Wert nicht unbedingt gleich notieren muss. Denn der Messwert ändert sich erst, wenn man die Flüssigkeit des Thermometers herunterschüttelt. Aus langer Erfahrung kann ich das Geratherm Basal wirklich runderhum empfehlen.

Geratherm Basal Digital

Schau dir die Erfahrungsberichte an:

Geratherm basal digital Basalthermometer 1 stk*
Geratherm Medical AG - Badartikel

Irgendwann habe ich mir ergänzend zu meinem analogen Geratherm basal die digitale Variante gekauft. Ein digitales Thermometer ist komfortabler und einfacher zu bedienen.

Diese Anschaffung hat sich für mich wirklich gelohnt. Das GERATHERM Basal Digital Basalthermometer kann bis zu zehn Temperaturwerte speichern! Damit kann ich die Werte dann eintragen, wenn ich wirklich Zeit und Ruhe dafür habe. Das Geratherm hat zudem eine beleuchte Displayanzeige, was gerade morgens sehr praktisch ist, wenn man nicht die volle Beleuchtung anknipsen möchte.

Weiterhin ist es super einfach zu bedienen. Ein langes Lesen des Beipackzettels entfällt. Das Thermometer digital hat nur einen Bedienknopf. Es super gut in der Hand, hat eine flexible Spitze und der Piepton ist leise und angenehm.

Die Vorteile im Überblick:

  • flexibler Messfühler
  • beleuchtetes Display
  • Lange Messdauer
  • umfangreiche Speicherfunktion (10 Messwerte)
  • angenehme Signaltöne

Der Anschaffungspreis stimmt und die vielen positiven Bewertungen auf Amazon zeigen, dass es viele zufriedene Kundinnen gibt.

Diese Basalthermometer gibt es außerdem noch

Baby Mad

Schau dir die Erfahrungsberichte an:

Das Baby Mad ist ein solides Basalthermometer, das gut und zuverlässig misst. Die Temperatur wird mit 2 Stellen nach dem Komma angezeigt, die Speicherfunktion umfasst den jeweils letzten Messwert. Damit ist es unbedingt erforderlich, dass du die gemessene Temperatur sofort nach dem Messen notierst, da sie sonst verloren geht. Negativ aufgefallen ist mir persönlich auch die ständige Piepserei und die nicht vorhandene Displaybleuchtung.

Das Baby Mad kostet aktuell unter 10 Euro und ist damit als reines Basalthermometer ohne irgendwelche Zusatzfunktionen optimal.

iProven BBT-113

Schau dir die Erfahrungsberichte an:

Optisch erinnert mich das iProven sehr stark an das Baby Mad. Auch von der Anwendung her kann ich ähnlich wie beim Baby Mad den flexiblen Messfühler und die Speicherfunktion hervorheben. Das iProven misst mindestens 60 Sekunden, allerdings gibt es keine Displaybeleuchtung. Den Preis finde ist mit 15 Euro angemessen, allerdings doch teurer als beim Baby Mad.

Ava Armband als Alternative zum Basalthermometer

Kennst du schon das Ava Armband? Ava ist ein kleiner Fruchtbarkeitstracker, den du wie eine Armbanduhr über Nacht trägst und der im Schlaf deine Temperatur, aber auch viele weitere wichtige Parameter misst. Eine sehr gute Alternative zu einem Basalthermometer, wie ich finde. Ich habe einen ausführlichen Testbericht zum Ava Zyklustracker geschrieben den du hier finden kannst. Dort findest du auch einen Gutschein für das Ava Armband.

FAQ zum Messen der Basaltemperatur

Was muss ich beim Messen der Basaltemperatur beachten?

Bitte fange erst dann an zu messen, wenn Du Dir ein geeignetes Basalthermometer angeschafft hast.

Alles andere bringt Dir nur Frust und eine Zykluskurve mit nicht verwertbaren Werten.

Weiterhin ist wichtig, dass Du zur Bestimmung Deiner Basaltemperatur immer dasselbe Thermometer verwendest.

Zwar funktionieren Thermometer von verschiedenen Herstellern meistens extrem ähnlich, trotzdem kann es zu Abweichungen bei den Temperaturwerten kommen.

Ein Vergleich der Werte und damit eine sichere Zyklusauswertung ist sonst nicht sichergestellt.

Wenn Du das Thermometer wechseln möchtest, dann warte bitte bis zum Start eines neuen Zyklus.

Soll ich die Ergebnisse meiner Messungen dokumentieren?

Ja, auf jeden Fall!

Damit deine Messwerte nicht verloren gehen, halte sei bitte schriftlich fest. Du kannst dazu ein Zyklusblatt verwenden und darauf die Ergebnisse deiner Messungen festhalten.

Ein solches Zyklusblatt hat den großen Vorteil, dass du weitere Fruchtbarkeitsanzeichen wie die Konsistenz deines Zervixschleims oder die Beschaffenheit deines Muttermundes dokumentieren kannst.

Hier findest du mein kostenfreies Zyklusblatt zum Herunterladen und Ausdrucken:

Wo muss ich die Basaltemperatur messen?

Du kannst sowohl im Mund als auch vaginal oder rektal messen.

Bitte entscheide Dich nicht dafür, unter Deinen Achseln oder aber im Ohr zu messen.

Diese Messorte liefern zu ungenaue Ergebnisse.

Ich selbst habe stets oral gemessen.

Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du einfach mal ausprobieren, welche Messorte Du generell am angenehmsten findest.

Denn wenn Du mit dem Messen Deiner Basaltemperatur begonnen hast, solltest Du den gewählten Messort für den laufenden Zyklus beibehalten.

Sollte ich immer denselben Messort wählen?

Ja, es ist tatsächlich wichtig, dass Du nicht ständig den Messort änderst, sondern Dich festlegst und diesen Messort dann zumindest für diesen Zyklus beibehälst.

Solltest Du Dich für den Mund als Messort entscheiden, dann denke bitte daran, dass

  • Du beim Messen die Thermometerspitze unter Deine Zunge legst
  • und Deinen Mund beim Messen nicht öffnest

Ein offener Mund oder ein ständiges Wechseln des Messortes im Mund können zu falschen Messwerten führen.

Wie lange muss ich die Basaltemperatur messen?

Die Messzeit liegt sowohl beim analogen als auch beim digitalen Basalthermometer bei drei Minuten.

Viele der digitalen Thermometer geben vorher einen Piepton ab.

Es ist wichtig, dass Du trotz Piepton die Messung weiter durchführst bis die drei Minuten erreicht sind.

Noch ein wichtiger Tipp zum Schluss

Solltest Du Dich für ein digitales Thermometer entschieden haben, denke bitte daran von Zeit zu Zeit die Batterie zu wechseln. Ohne ausreichend Strom kann auch das beste Basalthermometer keine zuverkässigen Ergebnisse liefern. Um Dich vor unschönen Überraschungen zu bewahren, empfehle ich Dir mindestens ein mal pro Jahr die Batterie auszutauschen. Neben der Bestimmung der Basaltemperatur ist es sinnvoll Ovulationstests zu verwenden. Was du hierbei beachten musst, habe ich in meinem Beitrag: Ovulationstest: Schnell schwanger werden mit Fruchtbarkeitstests zusammengefasst.

Bei Fragen oder ergänzenden Tipps schreibe mir einen Kommentar. 

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Homöopathische Mittel bei Kinderwunsch: Eine Übersicht

Kinderwunsch Starter Set: Schnell schwanger werden für Einsteiger

Zyklustee Wegweiser: Wie du den richtigen Kinderwunschtee auswählst


Dieser Artikel wurde 38 Mal geteilt!

Fruchtbare Tage der Frau: Wann bist Du am fruchtbarsten?

Wie kann ich zuverlässig meine fruchtbaren Tage bestimmen? Immer wieder erreichen mich Anfragen zum Thema fruchtbare Tage der Frau. Nimm dir kurz Zeit und ich erkläre dir, wie du deinen Eisprung erkennen und daraus die fruchtbarsten Tage ableiten kannst.

Fruchtbare Tage der Frau: Wann ist der Eisprung?

Timing is everything! Wenn du schwanger werden möchtest ist Sex zur richtigen Teit entscheidend. Das ist mir schon klar, wirst du jetzt vielleicht denken. Aber ist es das wirklich?

Hand aufs Herz: Weißt du genau, wann deine fruchtbaren Tage sind?

Wann ist Dein Eisprung?

Die beste Zeit, um schwanger zu werden, liegt innerhalb deines Fruchtbarkeitsfensters. Dieses Zeitfenster umfasst die Tage, an denen eine Befruchtung möglich ist und sie ist mit 5 bis 6 Tage pro Zyklus recht knapp bemessen. Dein Eisprung findet etwa 14 Tage vor dem Ende deines Zyklus und dem Einsetzen deiner Monatsblutung statt. Jede Eizelle wiederum ist aber nur 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. Weiterhin sind die Spermien maximal 5 Tage fähig in deinem Körper zu überleben. Damit errechnet sich, dass du höchstens 5 bis 6 Tage im Monat fruchtbar bist. Die größte Chance, um schwanger zu werden, ist während der 3 Tage vor Deinem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst. Wenn du Sex während dieser 3 Tage hast, liegt deine Chance schwanger zu werden bei 27 -33 %.

❤ Übrigens: Wenn du auf diese ganze Rechnerei keine Lust hast, dann schau dir meinen Artikel über den Fruchtbarkeitstracker Ava hier an! Es lohnt sich!

Fruchtbare Tage Frau

Fruchtbare Tage berechnen mit Hilfe deiner Zykluslänge

Die Länge deines Zyklus hilft dir dabei, das Zeitfenster zu ermitteln, an dem du am fruchtbarsten bist.

Finde die Lenge deines durchschnittlichen Menstruationszyklus heraus. Tag 1 ist dabei der erste Tag deiner Periode und der letzte Tag ist der Tag, bevor deine Periode wieder einsetzt. Dein Eisprung findet 2 Wochen vor deiner nächsten Periode statt. Die fruchtbarsten Tage sind dabei die 3 Tage vor Deinem Eisprung und der Tag des Eisprungs selbst.

Fruchtbare Tage Rechner: Beispiele

  • Dein Zyklus ist 26 Tage lang. Dein Eisprung findet wahrscheinlich am 12. Tag nach Einsetzen deiner Monatsblutung statt. Deine fruchtbarsten Tage sind der 10., 11. Und der 12. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 7. und dem 12. Tag.
  • Dein Zyklus ist 34 Tage lang. Dein Eisprung findet etwa am 20. Tag statt und deine fruchtbarsten Tage sind damit der 18., 19. Und 20. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 15. und dem 20. Tag.
  • Dein Zyklus umfasst 22 Tage. Dein Eisprung ist wahrscheinlich am 8 Tag und deine fruchtbarsten Tage sind der 6., 7. Und 8. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 3. Und dem 8. Tag.

Neben dieser rechnerischen Eingrenzung deiner fruchtbaren Tage mit Hilfe der Zykluslänge gilt es durch weitere Körperzeichen den Zeitpunkt deines Eisprungs noch näher zu bestimmen.

Bitte verwende keinen Fruchtbarkeitsrechner aus dem Internet! Fruchtbarkeitsrechner aus dem Netz sind unzuverlässig. Diese Eisprungrechner sind Zeitverschwendung, warum erfährst Du in dem Post Warum Fruchtbarkeitsrechner uneffektiv sind.

[the_ad id=“7371″]

Beobachte Deine Basaltemperatur

Nicht jede Frau hat einen regelmäßigen Zyklus. Wenn deine Periode unregelmäßig, d.h. nicht jeder Zyklus exakt die gleiche Länge aufweist, kannst du wie folgt vorgehen:

Miss über mehrere Monate lang täglich morgens zur gleichen Zeit deine Körpertemperatur. 24 bis 48 Stunden nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur um ca. ein halbes Grad. Du kannst hierzu ein Basalthermometer verwenden.

❤ Meine Empfehlung für dich:

Wenn du wissen möchtest, wie du die gesammelten Temperaturdaten auswerten und die symptothermale Methode sicher anwenden kannst, kann ich dir das Buch „Natürlich & sicher“ empfehlen. Die Anschaffung lohnt sich!

Natürlich & sicher - Das Praxisbuch: Familienplanung mit Sensiplan*
Herausgeber: TRIAS - Auflage Nr. 19 (14.01.2015) - Taschenbuch: 128 Seiten

Alternativ gibt es Zykluscomputer, die dir das Messen und Auswerten der Daten komplett abnehmen.

Tipp: Hol dir meinen Zykluscomputer Test + Rabattcodes für die verschiedenen Geräte!

Wichtig ist, dass du weißt, dass diese symptothermale Methode retrospektiv (also erst im Nachgang) deinen Eisprung anzeigt. Wenn du eine angestiegene Körpertemperatur feststellst, hat dein Eisprung bereits stattgefunden. Deshalb ist es wichtig, dass du über mehrere Monate hinweg deinen Zyklus besser kennen lernst. Bitte wende dich an deinen Frauenarzt, wenn deine Monatsblutung über längere Zeit unregelmäßig auftritt, um ernsthafte Gesundheitsprobleme ausschließen zu können.

Bei unregelmäßiger Periode benutze einen Ovulationstest

Jede Apotheke und viele Onlineshops verkaufen LH- oder Ovulationstests. Mit einem solchen Eisprungtest kannst du ebenfalls den Zeitpunkt Deines Eisprunges herausfinden.

Clearblue Digitaler Ovulationstest 10 Stück*
Clearblue - Badartikel
29,99 € - 5,00 €

Der Test misst den Wert des Hormons LH in Deinem Urin. Es braucht also nur etwas Urin dazu, um den Test durchzuführen. Ein Anstieg Deines LH-Wertes zeigt Dir an, dass ein Eisprung kurz bevor steht. Ich habe eine Schritt für Schritt Anleitung für Ovulationstests geschrieben. Diese findest du hier:

Ovulationstest. Eisprung & fruchtbarste Tage bestimmen

Alternativ kannst Du einen Zyklkuscomputer verwenden. Alles Wichtige erfährst Du in meinem Zykluscomputer Test.

 

Fruchtbare Tage Frau: Zyklus der Frau

Untersuche Deinen Zervixschleim

Achte auf deinen Zervixschleim. Dein Zervixschleim spiegelt dir sehr genau wieder, wo du gerade in deinem Zyklus stehst.  Je dünnflüssiger und klarer dein Zervixschleim ist, desto näher befindest du dich vor deinem Eisprung. Was du genau beachten und wie du deinen Zervixschleim untersuchen kannst, habe ich in meinem Artikel Zervixschleim: So erkennst du deine fruchtbaren Tage beschrieben.

Verwende einen Zyklkuscomputer

Basaltemperatur messen, Zervixschleim beobachten, dokumentieren und auswerten: Das liest sich nicht nur stressig, sondern das ist es auch. Wenn Du Hilfe und gleichzeitig eine sehr sichere Bestimmung deiner fruchtbaren Tage haben möchtest, kann ich Dir den Zykluscomputer Cyclotest myWay empfehlen. Zwar ist der myWay in der Erstanschaffung sehr teuer. Allerdings ist die ein Gerät, welches du viele Jahre sowohl zur Verhütung als auch bei Kinderwunsch verwenden kannst. Da es keinerlei Folgekosten bei diesem Gerät gibt, sind die Kosten für Pille, Spirale, Ovulationstests und die nicht bezahlbare Belastung schnell wieder reingeholt.

Tipp: Hol dir meinen Rabattcode für den Cyclotest myWay!

Sex während deiner fruchtbaren Tage

Nach einiger Zeit der Beobachtung und des Kennenlernens wirst Du wissen, wann Deine fruchtbaren Tage sind und wann Du am fruchtbarsten bist. Nun geht es darum, am besten an jedem Tag innerhalb Deines Fruchtbarkeitsfensters Sex mit Deinem Partner zu haben.

Warte bitte nicht bis zum Eisprung mit dem Sex. Die fruchtbarsten Tage liegen 3 bis 5 Tage vor Deinem Eisprung.

Und warte insgesamt nicht zu lange, um Deine Fruchtbarkeit durch einen Frauenarzt untersuchen zu lassen. Bei einem Alter unter 35 Jahren wird empfohlen, nach 12 Monaten des ungeschützten Geschlechtsverkehrs an den fruchtbaren Tagen eine Untersuchung durchzuführen. Bei Frauen über 35 Jahren wird hierzu bereits nach 6 Monaten geraten.

Auch Dein Partner sollte seine Zeugungsfähigkeit testen lassen. Unfruchtbarkeit betrifft Frauen und Männer prozentual zu gleichen Teilen. Du findest hier auf kindeshalb Tipps zum Thema Spermiogramm Werte, Spermiogramm Kosten und nicht zuletzt wie man die Spermienqualität verbessern kann. Klick dich rein und mach dich schlau! Hast Du Fragen zu meinem Artikel fruchtbare Tage der Frau? Schreib mir, ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Warum Fruchtbarkeitsrechner uneffektiv sind

Mittelschmerz: Kann der Eisprung Symptome bereiten?


Dieser Artikel wurde 67 Mal geteilt!

Schwangerschaftstest negativ: Ein Plädoyer für neue Zuversicht

Wenn der Schwangerschaftstest negativ ausfällt, bedeutet dies Frust, Selbtzweifel und Traurigkeit. Wie kannst du mit dieser Situation umgehen und neue Zuversicht finden?

Schwangerschaftstest negativ: Wenn der Kinderwunsch zur Belastung wird

Wenn du versuchst schwanger zu werden, weißt du bestimmt genau, was es bedeutet einen negativen Schwangerschaftstest in den Händen zu halten. Jeden Monat und jeden Zyklus aufs Neue bist du voller Vorfreude, dass es dieses Mal mit der Schwangerschaft klappen wird.

Dann machst du den Schwangerschaftstest und das Ergebnis trifft dich wie ein Schlag in die Magengrube.

Schwangerschaftstest negativ!

Vielleicht hast du gehofft, dass du  dich irgendwann an diese Situation gewöhnen wirst und dich das negative Testergebnis nicht mehr so stark berühren wird. Aber dem ist nicht so!

Für die meisten Frauen in deiner Situation wachsen die Traurigkeit und die Selbstzweifel von Monat zu Monat. Je länger du auf dein Wunschkind warten musst, um so mehr schwindet die Zuversicht und dein Selbstvertrauen.

Dein Kinderwunsch wird immer mehr zur Belastung. Und nicht nur du leidest darunter.

Auch dein Partner weiß nicht, wie er mit der Situation umgehen soll. Euer Leben und Eure Beziehung haben sich verändert, die Ratlosigkeit ist groß und ein Ausweg nicht in Sicht.

Gibt es einen Weg aus dieser emotionalen Abwärtsspirale?

Schwangerschaftstest negativ: Wenn die Trauer größer und größer wird

Wenn der Schwangerschaftstest negativ ist und sich diese Erfahrung immer wieder wiederholt, zweifelst du an dir, deinem Körper und deiner Fähigkeit Mutter zu werden. Dein Traum von einer eigenen Familie scheitert an deiner gegenwärtigen Unfähigkeit schwanger zu werden. Oder du schaffst es nicht, ein 2. oder 3. Mal für ein Geschwisterkind schwanger zu werden. Dabei wünschst du dir vielleicht von Herzen eine große Familie mit mehr als einem Kind.

Auch ein negativer Schwangerschaftstest nach einer Kinderwunschbehandlung kann eine  riesengroße Enttäuschung auslösen. Du hast die ganze Prozedur im Kinderwunschzentrum hinter dich gebracht und so viel Hoffnung, aber auch Zeit und Geld investiert und nun stehst du mit leeren Händen da.

Alles scheint umsonst gewesen zu sein. Den Trost deines Partners kannst du kaum mehr hören und du fragst dich, was du falsch gemacht hast und warum dich dieses Schicksal trifft. Mitlerweile misstraust du auch deinem Körper, da er offenbar unfähig ist schwanger zu werden.

 

Sexuelle Unlust Frust, Scham und Flaute im Bett

Schwangerschaftstest negativ: Trauer und Selbstzweifel wachsen

Was ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet und was nicht

Dein Schwangerschaftstest ist negativ und  dein Gefühls- und Gedankenkarussell in deinem Kopf dreht sich mal wieder. Es nimmt immer mehr Fahrt auf und viele Gedanken purzeln wild durch deinen Kopf.

Ich möchte dich bitten, hier einzuhalten!

Stoppe dein Gedankenkarussell jetzt sofort und schaue dir die tatsächlichen Fakten an!

Wir alle neigen dazu, oftmals nicht klar zwischen den gegebenen Fakten und der Story in unserem Kopf zu unterscheiden. Sicherlich hast du Dich bewusst für ein Leben mit einem Kind und mit eigener Familie entschieden.

Du hast einen Lebensentwurf geschmiedet und willst nun alles dafür tun, dass dieser Plan Wirklichkeit wird. Du willst eine Familie gründen oder deine Familie um ein weiteres Familienmitglied erweitern.

Und um es ganz deutlich zu sagen: Diese Vision für dein Leben ist wertvoll und genauso richtig und gut.

Halte daran fest und konzentriere dich darauf, was wirklich passiert ist.

Stoppe Dein Gedankenkarussell

Wenn dein Schwangerschaftstest negativ ist, bedeutet das erstmal nur, dass dieser Test negativ ist!

Vielleicht bist du trotzdem schwanger oder aber dieser Zyklus steht wirklich kurz vor seinem Ende und du bist nicht schwanger.

Eines steht aber definitiv fest: Ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet nicht, dass du nicht schwanger werden kannst.

Weder 1 noch 15 negative Schwangerschaftstests bedeuten, dass du nicht schwanger werden kannst.

Übertrage diese negative Erfahrung nicht auf deine Fähigkeit zu empfangen und ein Kind auszutragen.

Übertrage dieses negative Testergebnis auch nicht in ein negatives Bild von dir selbst und deinem Körper.

Wenn dein Schwangerschaftstest nach deiner 1. oder 2. Kinderwunschbehandlung negativ ausfällt, dann werte das nicht als ein Scheitern dieses Ansatzes.

Selbst wenn es bereits dein 4. Versuch ist, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass ein weiterer Versuch nicht doch zu einer Schwangerschaft führen kann.

Ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet auch niemals, dass du versagt hast oder etwas falsch gemacht hast.

Ein negativer Schwangerschaftstest sagt nichts über deinen Wert als Mensch und als Frau aus. Selbst wenn du niemals schwanger werden solltest, ändert dies nichts an deiner Einzigartigkeit und deinem Wert für diese Welt.

Finde neue Zuversicht

Bitte mach dir klar, dass es nicht richtig ist, wenn du von einem negativen Testergebnis auf dein ganzes Leben schließt.

Denke auch daran, dass selbst wenn sich viele Deiner Sorgen als wahr herausstellen sollten, dir weitere Möglichkeiten offen stehen, um Mutter zu werden. Ich denke hier an eine Adoption, an eine Pflegschaft oder aber an die Möglichkeit dich liebevoll um andere schutzbedürftige Kinder zu kümmern.

Mach dich schlau und erkenne deine Möglichkeiten. Vielleicht ist ´dein Kind längst geboren und wartet darauf, dass du es in deine Arme schließt.

 

Schwangerschaftstest negativ - finde neue Zuversicht

Finde Zuversicht: Gehe selbstbewusst Deinen Kinderwunschweg

 

Ich weiß nur zu gut um die Traurigkeit und Verzweiflung nach sich wiederholenden negativen Schwangerschaftstests.

Und mein Plädoyer für neue Zuversicht will diese Traurigkeit nicht verharmlosen oder abtun. Aber ich will dich damit ermunern deinen Lebensplan mit Kindern nicht aus den Augen zu verlieren.

Fasse neue Zuversicht, suche nach Unterstützung und  erlaube diesem negativen Test nicht, dich von Deinem Kinderwunschweg abzubringen.

Viele Wege führen zu deinem Kind. Schmiede einen neuen Plan, dein Kinderwunschweg geht weiter.

Lass dich nicht entmutigen. Sei selbstbewusst und suche deinen Weg zu deinem Kind.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Schwanger trotz Blutung? Kann man seine Periode haben und trotzdem schwanger sein?

Ritex Kinderwunsch Gel: Das Gleitmittel zur natürlichen Empfängnis

Hcg Tabelle Urin: Schwangerschaftstest ab wann möglich?


Dieser Artikel wurde 1 Mal geteilt!

Zervixschleim: So erkennst Du Deine fruchtbaren Tage

Was weisst du über das Thema Zervixschleim? Die Auswertung und Beobachtung der Konsistenz und der Farbe des Zervixschleims gehört zu den besten Indikatoren, um deine fruchtbaren Tage zu bestimmen. Nachdem ich dir in einem Post zum Thema Fruchtbarkeitsrechner vorgestellt habe, warum diese wenig zuverlässig sind,  möchte ich dir effektivere Methoden aufzeigen, um deinen Eisprung zu bestimmen. 

Zervixschleim beobachten

Die fruchtbaren Tage,  während denen du schwanger werden kannst, sind mit 3-5 Tagen pro Zyklus relativ kurz. Indem Du lernst das Aussehen und die Konsistenz Deines Schleims auszuwerten, kannst Du den optimalen Zeitpunkt und das beste Timing für Euren Sex herausfinden. Deinen Zervixschleim zu beobachten und auszuwerten ist anfangs gewöhnungsbedürftig und auch nicht unbedingt angenehm. Allerdings spielt er eine so große Rolle bei der Bestimmung Deiner fruchtbaren Tage, dass es sich für Dich lohnen wird.

Du willst deine fruchtbaren Tage zuverlässig bestimmen?

Was weisst du über das Thema Zervixschleim?

Die Auswertung und Beobachtung der Konsistenz und der Farbe des Zervixschleims gehört zu den besten Indikatoren, um deine fruchtbaren Tage zu bestimmen. Nachdem ich dir in einem Post zum Thema Fruchtbarkeitsrechner vorgestellt habe, warum diese wenig zuverlässig sind,  möchte ich dir effektivere Methoden aufzeigen, um deinen Eisprung zu bestimmen. 

Zervixschleim beobachten

Die fruchtbaren Tage,  während denen du schwanger werden kannst, sind mit 3-5 Tagen pro Zyklus relativ kurz. Indem Du lernst das Aussehen und die Konsistenz Deines Schleims auszuwerten, kannst Du den optimalen Zeitpunkt und das beste Timing für Euren Sex herausfinden. Deinen Zervixschleim zu beobachten und auszuwerten ist anfangs gewöhnungsbedürftig und auch nicht unbedingt angenehm. Allerdings spielt er eine so große Rolle bei der Bestimmung Deiner fruchtbaren Tage, dass es sich für Dich lohnen wird.

Was ist Zervixschleim?

Der Begriff „Zervix“ kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet den Gebärmutterhals. Dieser stellt die Verbindung der Gebärmutter in die Scheide dar. Der Zervixschleim ist ein Sekret, das von Drüsen im Gebärmutterhals gebildet wird. Es besteht zum allergrößten Teil aus Wasser und enthält darüber hinaus Schleimstoffe, Zucker, Salze, Aminosäuren und Enzyme.

Der Zervixschleim hat eine dickflüssige Konsistenz und variiert in der Farbe von durchsichtig bis milchig weiß oder milchig gelb. Dabei kann der Schleim nicht nur unterschiedliche Konsistenz und Farbe haben, er kann auch in unterschiedlicher Menge auftreten. All diese Veränderungen ergeben sich im Laufe Deines Zyklus aufgrund des veränderten Östrogenspiegels im Blut.

Meine Empfehlung für dich:

Kennst du schon das Praxisbuch „Natürlich und sicher“? Darin wird die natürliche Familienplanung (NFP) sehr anschaulich erklärt. Zudem gibt es ein Arbeitsheft mit Zyklusbeispielen.

Natürlich & sicher - Das Praxisbuch: Familienplanung mit Sensiplan*
Herausgeber: TRIAS - Auflage Nr. 19 (14.01.2015) - Taschenbuch: 128 Seiten

Wie kann ich den Schleim entnehmen?

Du kannst Deinen Zervixschleim nach dem Toilettengang durch einen Check des Toilettenpapiers untersuchen. Wenn Du Sorge hast, dass Dir nach dem Wasserlassen ein erheblicher Teil davon verloren geht, kannst Du den Schleim auch vor dem eigentlichen Klogang abwischen und auswerten. Eine andere Methode, um Schleim zu entnehmen, ist möglich, indem Du in hockender Haltung einen Finger in Deine Scheide einführst und Zervixschleim entnimmst.

Wie sieht fruchtbarer Zervixschleim aus?

Jede Frau ist individuell und dies zeigt sich auch beim Thema Zervixschleim.

Gleichwohl gibt es Veränderungen in Aussehen und Konsistenz des Schleims im Laufe eines Zyklus und es geht darum genau diese zu erkennen und richtig zu deuten. Alle Veränderungen geben Dir sehr präzise Hinweise in welcher Zyklusphase Du Dich gerade befindest und wann Dein Eisprung erfolgen wird.

Und genau das ist das Ziel: Um schwanger zu werden, musst du möglichst genau wissen, wann Dein Eisprung stattfinden wird.

Zu Beginn Deines Zyklus

Direkt nach der Periode und damit zu Beginn des Zyklus haben viele Frauen keinen oder kaum Zervixschleim. Im Verlauf der nächsten Tage verändert sich dies, das Gefühl von Trockenheit am Scheideneingang wird zunehmend von einem feuchten Gefühl abgelöst. Aussehen und Konsistenz des Schleims lassen sich in dieser Phase Deines Zyklus als dickflüssig, cremig und manchmal klumpig beschrieben. Die Farbe ist dabei weiß oder gelblich.

Zervixschleim vor Deinem Eisprung

Vor dem Eisprung findet eine erstaunliche und sehr bedeutsame Veränderung statt. Je weiter Du Dich dem Zeitpunkt Deines Eisprungs näherst, desto durchsichtiger, dünnflüssiger und transparenter wird der Schleim. Das Gefühl der Trockenheit am Scheideneingang weicht einem Gefühl der Feuchtigkeit und Glitschigkeit.

Weiterhin verändert Dein Zervixschleim seine Konsistenz. Er ist nun dehnbar und spinnbar. Bildlich und zum Vergleich kannst Du Dir das rohe Eiweiß eines Hühnereies vorstellen. Dein Zervixschleim ist glasklar und kann zwischen den Fingern oder dem Toilettenpapier zu Fäden gezogen werden. Auch die Menge verändert sich: Etwa zwei bis drei Tage vor dem Eisprung verdoppelt bis verdreifacht sich die Quantität des Schleims.

 

Am besten Du entnimmst Zervixschleim und hälst ihn zwischen Daumen und Zeigefinger, um ihn dann langsam auseinanderzuziehen.

Zieht der Schleim Fäden und ist damit spinnbar, steht Dein Eisprung unmittelbar bevor. Deine Chancen schwanger zu werden sind jetzt am größten. Du solltest jetzt Sex haben. Nach dem Eisprung ist die Eizelle für 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. Weiterhin sind die Samenzellen Deines Partners rund 72 Stunden in Deinem Körper befruchtungsfähig. Damit ergibt sich für Dich eine Zeitspanne von 4 bis 5 Tagen pro Zyklus, an denen Du fruchtbar bist.

Die Zeit nach dem Eisprung

Nach dem Eisprung verändert der Schleim wiederum sein Aussehen. Er wird nun wieder weiß bis gelblich, die Transparenz verschwindet und es stellt sich wieder eine Zähflüssigkeit und eine klumpige Konsistenz ein. Auch die Menge reduziert sich deutlich, bei manchen Frauen verschwindet der Schleim komplett bis zur nächsten Periode.

Zervixschleim bei einer Schwangerschaft

Um es gleich zu sagen: Es ist leider nicht möglich, durch die Beobachtung Deines Schleims eine zuverlässige Aussage zu machen, ob Du schwanger bist oder nicht. Manche Frauen beobachten Veränderungen in der Konsistenz des Schleims und der Menge während ihrer Schwangerschaft, andere nicht. So sehr der Schleim zur Bestimmung Deiner fruchtbaren Tage und dem Zeitpunkt Deines Eisprungs nützlich ist, so wenig liefert er verlässliche Hinweise im Hinblick auf eine bestehende Schwangerschaft.

Und jetzt? Täglich üben und Erfahrungen sammeln

Wenn Du zuverlässig Deine fruchtbaren Tage bestimmen willst, solltest Du über mehrere Monate hinweg täglich die Auswertung Deines Zervixschleims üben. Schreibe Deine Beobachtungen in einem kurzen Protokoll auf.

Lerne Deinen Körper und die zyklusbedingten Veränderungen kennen. Um Deine fruchtbaren Tage zuverlässig herauszufiltern, kannst Du die Zervixschleimbestimmung mit der Temperaturmessmethode ergänzen. Weiterhin kann ich dir meine Übersicht zum Thema homöopathische Mittel bei Kinderwunsch und zum Thema Zyklustee empfehlen. Und los geht es: Mach Dich auf den Weg zu deinem Kind!

Herzliche Grüße

Silke

Literatur:
Gruber, S. (2009). BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Elsevier Urban & Fischer
Bühling, K. J. (2009). Familienplanung. In Bühling, K. J. & Friedmann, W. (Hrsg.), Intensivkurs Gynäkologie und Geburtshilfe (S. 77-95). München: Elsevier Urban & Fischer Verlag.

Weiterführende Themen:

Warum Fruchtbarkeitsrechner uneffektiv sind

HCG Wert Tabelle Urin & Blut im Quick Check

Schwangerschafts App: Wie sicher sind die Ergebnisse?

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?


Dieser Artikel wurde 35 Mal geteilt!

2017-10-09T21:13:18+00:00 Kategorien: Fruchtbare Tage, Kinderwunsch Blog|Tags: , , , , , , , |Kommentare deaktiviert für Zervixschleim: So erkennst Du Deine fruchtbaren Tage

Mit Torschlusspanik zum Wunschkind?

Kennst du das Gefühl der Torschlusspanik?

Mit einem Baby im Bekanntenkreis hat es angefangen.

Plötzlich ist die eigene Schwester oder die beste Freundin schwanger und dann meldet sich auch noch die Kollegin mit Baby-News.

Bald schon präsentiert sie dir täglich ihren kugelrunden Babybauch und ihr zum Greifen nahes Familienglück.

Du wirst immer unruhiger und bist frustriert und traurig.

Dich beschleicht zunehmend die Angst, dass du kein Kind bekommen wirst.

Die Angst, dass du niemals eine eigene Familie haben wirst und den anderen dabei zuschauen kannst, wie sie ihren Traum leben dürfen.

Du entwickelst eine unglaublich große Sorge um all deine Hormonwerte, deine Zykluslänge und nicht zuletzt um dein Alter.

Vor allem scheint dir die Zeit davonzurennen.

Du beginnst deinen Körper zu kontrollieren und deine Hormone durch Arzneien, Globuli und sonstige Mittelchen zu beeinflussen.

Du liest dir Wissen an und sammelst Tipps und Tricks zur Beeinflussung der Cervixschleimoptimierung.

Du kontrollierst und optimierst deine Ernährung und die deines Mannes.

Sex findet nicht mehr nach dem Lustprinzip, sondern nur noch nach Kalender statt.

Die Angst in dir wird größer und größer.

Kennst du das?

Es überrascht dich vermutlich nicht, wenn ich Dir sage:

In einer solchen Verfassung werden wohl nur die wenigsten Frauen schwanger.

Gelassen durch die Kinderwunschzeit: Loslassen lernen und empfangen*
Birgit Zart - Herausgeber: Ariston - Broschiert: 160 Seiten

Torschlusspanik: Wenn die biologische Uhr tickt

Der Begriff Torschlusspanik bezeichnet umgangssprachlich eine auftretende Angst etwas zu verpassen.

Insbesondere wird damit die Befürchtung bezeichnet, bisher noch nicht verwirklichte Ziele vornehmlich aus Altersgründen nicht mehr zu erreichen.

Diese Redewendung ist im Mittelalter entstanden, in dem die Stadttore bei Anbruch der Dunkelheit aus Sicherheitsgründen geschlossen wurden.

Stadtbewohner, die bis dahin von ihren Ausflügen nicht zurückgekehrt waren, hatten gezwungenermaßen vor den Stadtmauern zu übernachten.

Mittlerweile beschreibt der Begriff die Sorge, noch nicht erreichte Ziele in Bezug auf Partnerschaft oder Familiengründung nicht mehr verwirklichen zu können.

Denn obwohl eine späte Mutterschaft für Frauen immer normaler wird, wird es zeitlich irgendwann knapp, denn das Alter schreitet unerbittlich fort.

Was tun, wenn das Ticken immer lauter wird?

Das ultimative Rezept gegen Torschlusspanik gibt es nicht.

Das Oberste Gebot ist allerdings: Ruhe ins Spiel bringen!

Zeit ist eine Dimension, die das Unterbewusstsein nicht kennt.

Folglich ist deine Ungeduld Resultat deines Denkens.

Deshalb ist es wichtig, dass Du deine Denkmuster rund um den Kinderwunsch genau durchleuchtest.

Nur wer die Ursachen für die eigene Panik kennt, kann daran etwas verändern.

Beispielsweise sind es oftmals Idealvorstellungen, die von außen an uns herangetragen werden und die Dich massiv unter Druck setzen.

Bei einer Frau, die ich begleitet habe, sind es die eigenen Eltern.

Ständig fragen sie nach, wann sie ein Enkelkind bekommen werden und wann es endlich so weit ist.

Diese Frau hat ihren Eltern gesagt, dass sie das Thema nicht mehr ansprechen sollen. Und es geht ihr besser damit.

Um den Kopf zur Ruhe zu bringen, ist es wichtig, die Erwartungen anderer an Dich und auch belastende Glaubenssätze aufzuspüren und ihnen neue Glaubenssätze entgegenzusetzen.

Bei der Torschlusspanik finden viele Frauen ein großes verschlossenes Tor zwischen sich und ihrem Kind.

Wenn es dir ähnlich geht, dann beginne damit, dieses Tor langsam wieder zu öffnen.

Schaffe dir Fantasiebilder und Gedanken, die dir und deinem Ziel schwanger zu werden und ein Kind zu bekommen, förderlich sind.

Und übe diese Bilder ein.

Das funktioniet übrigens auch, wenn du mogelst.

Wenn du dich noch nicht mit deinem Kind im Arm oder mit dickem

Babybauch vorstellen kannst, dann versuche es trotzdem.

Ich bin mir sicher: Nach einiger Zeit wird dir das gelingen.

Ich habe diese Methode aus dem Buch von Birigt Zart entnommen. Hier findest viele weitere Tipps, um gelassener durch deine Kinderwunschzeit zu gehen.

Das Buch ist ein Bestseller und sehr zu empfehlen.

Gelassen durch die Kinderwunschzeit: Loslassen lernen und empfangen*
Birgit Zart - Herausgeber: Ariston - Broschiert: 160 Seiten

Und jetzt meine Frage an dich:

Hat sich bei dir auch schon die Torschlusspanik gezeigt? Wie gehst du damit um?

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Fruchtbarkeitsrechner und wie du wirklich schneller schwanger wirst

Eizellenspende in Österreich: Gute Chance auf ein Baby?

Ovulationstest: Eisprung und fruchtbarste Tage bestimmen


Dieser Artikel wurde 3 Mal geteilt!