---Agnucaston: Natürlicher Helfer bei Kinderwunsch?

Agnucaston: Natürlicher Helfer bei Kinderwunsch?

Von | 2018-05-02T20:08:14+00:00 Februar 11, 2017|Kinderwunsch Blog, Mit Homöopathie schwanger werden|4 Kommentare

Heute erreicht mich der glückliche Bericht von Jenny. „Ich bin schwanger“ schreibt sie mir in einer E-Mail. Jenny versucht schon seit mehr als 2 Jahren vergeblich ein Baby zu bekommen und hat eine lange Kinderwunsch Odyssee hinter sich. Auf meine Nachfrage, was denn ihrer Meinung nach geholfen hat, antwortet sie mir: Ich vermute, dass es Agnucaston war.

Agnucaston bei Kinderwunsch?

Agnucaston von Bionorica ist ein pflanzliches Arzneimittel, welches du rezeptfrei in der Apotheke oder online kaufen kannst. Viele Frauenärzte empfehlen es vor allem bei Regelbeschwerden und einem unregelmäßigen Zyklus. Googelt man nach dem Begriff, findet man sehr viele positive Erfahrungsberichte von Frauen, denen Agnucaston geholfen hat.

 Meine Empfehlung für dich:

Agnucastonx, 90 St. Tabletten*
Bionorica SE - Badartikel

Agnucaston: Zusammensetzung

Ein Blick in den Beipackzettel verrät Folgendes: Agnucaston enthält als aktiven Wirkstoff ein  Trockenextrakt aus Keuschlammfrüchten. Keuschlamm, auch Mönchspfeffer oder Angus Castus genannt, gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütengewächse und genießt bereits seit der Antike einen sehr guten Ruf bei der Behandlung von hormonellen Beschwerden von Frauen. Weitere Bestandteile sind Cellulose, Eisen (III) oxid, Eudragit RL, Indigocarmin, Aluminiumsalz und Kartoffelstärke.

Mönchspfeffer: Anwendungsgebiete & Wirkung

Mönchspfeffer wird sehr häufig zur Hormonregulation und bei Menstruationsstörungen der Frau eingesetzt:

  • Zur Zyklusregulation bei unregelmäßigen Zyklen
  • Bei schmerzhaften und unregelmäßigen Regelblutungen
  • Zur Linderung prämenstrueller Beschwerden (PMS)
  • Bei Spannungs- und Schwellungsgefühlen in den Brüsten
  • Beschwerden während der Wechseljahre

Den Inhaltsstoffen von Agnucaston wird eine den Prolaktinspiegel senkende Wirkung zugeschrieben. Prolaktin kann oftmals für Zyklusbeschwerden und Zyklkusunregelmäßigkieten verantwortlich sein. Agnucaston vermindert die Ausschüttung des Hormons Prolaktin und behandelt damit die Ursache von Zyklusproblemen der Frau. Der Zyklusrhythmus wird wieder hergestellt und zu lange oder zu kurze Zyklen entsprechend harmonisiert.  Die Heilkräfte des Mönchspfeffers lindern auch PMS Symptome und Spannungsgefühle in den Brüsten nehmen ab. Der Zyklus wird normalisiert und harmonisiert.

Mönchspfeffer: Studien belegen Wirkung

Es gibt eine Anzahl an wissenschaftlichen Studien zu Mönchspfeffer und dessen Wirkung. Diese Studien konnten nachweisen, dass die Wirkstoffe des Keuschlamms

  • die Fruchtbarkeit regulieren
  • die Libido bei Frau und Mann beeinflussen
  • gegen Beschwerden in den Wechseljahren helfen
  • bei PMS und anderen zyklusbedingten Problemen helfen

Besonders eine Studie aus Sydney Australien aus dem Jahr 2014 möchte ich dir empfehlen. Die Forschergruppe von Susan Arentz wertete 33 bereits vorliegende Studien zu pflanzlichen Heilmitteln aus und beschrieb wie Mönchspfeffer bei Zyklkusstörungen und bei PCO effektiv helfen kann. Ich habe dir am Ende dieses Artikels eine Literaturliste erstellt und dir hier einige der Studien aufgelistet. Lies und stöbere durch die einzelnen Artikel und mach dir selbst ein Bild.

 Agnucaston kaufen & Preis

Agnucastion gibt es rezeptfrei in der Apotheke oder aber online zum Beispiel bei Amazon zu kaufen. Die Packungsgrößen umfassen 30, 60 oder 90 Filmtabletten. Am besten du vergleichst die Preise und Bewertungen online.

Meine Empfehlung für dich:

Agnucastonx, 90 St. Tabletten*
Bionorica SE - Badartikel

Dosierung

Der Hersteller von Agnucaston, Bionorica, empfiehlt Erwachsenen 1 x täglich morgens eine Filmatablette Agnucaston einzunehmen. Die Anwendung sollte dabei über mehrere Monate ohne Unterbrechung und auch während der Menstruation erfolgen.

Wie immer möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Artikel keine Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzt  und nicht zur Eigendiagnose oder Behandlung von Krankheiten verwendet werden darf. Bitte bespreche dich mit deinem Arzt oder Apotheker, um sicherzugehen, dass es in deinem Fall keine Einwände gegen eine Einnahme gibt. Und beachte den Beipackzettel mit allen wichtigen Informationen. Ich übernehme keine Haftung für Probleme oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Agnucaston darf nicht bei einer Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Keuschlammfrüchte oder einen der anderen Bestandteile des Arzneimittels verwendet werden. Auch bei Brustkrebs (Mammakarzinom) und Geschwülsten der Hirnanhangdrüse (Hypophysentumoren) ist eine Einnahme untersagt. Schließlich wird vor einer Verwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit gewarnt, da hierfür nicht genügend Erfahrungsberichte vorliegen.

Agnucaston beeinträchtigt laut Herstellerinfo nicht die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Damit sind im Straßenverkehr keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Ist eine Einnahme in der Schwangerschaft & Stillzeit möglich?

Wird während der Einnahme des Präparates eine Schwangerschaft festgestellt, empfiehlt der Hersteller Bionorica ausdrücklich ein Absetzen des Arzneimittels.

Aufgrund der homonellen Umstellungen während einer Schwangerschaft ist eine weitere Einnahme nicht sinnvoll. Zudem gibt es keine ausreichenden Erfahrungen zu einer Einnahme während einer Schwangerschaft. Auch während der Stillzeit darf das Arzneimittel nicht angewendet werden.

Agnucaston Erfahrungen

Auf der Suche nach Erfahrungen mit Agnucaston habe ich das Internet durchstöbert und bin in Frauen Foren und in den sozialen Netzwerken schnell fündig geworden. Viele Frauen berichten davon, dass das Präparat tatsächlich Regelschmerzen gelindert und den eigenen Zyklus harmonisiert hat.

Dabei haben gerade Frauen mit Kinderwunsch Agnucaston häufig von ihrem Frauenarzt empfohlen bekommen. Ganz offenbar genießt Mönchspfeffer als natürliches Heilmittel auch in der Schulmedizin ein hohes Ansehen.

In vielen Beiträgen im Netz kann man die Erfahrungen der Frauen verfolgen. Es gibt sehr viele positive Berichte von Frauen mit unregelmäßigen Zyklus, die durch Agnucation einen regelmäßigen Zyklus erreichen konnten. Auch von vielen Schwangerschaften wird berichtet. Insgesamt bin ich auf sehr positive Resonanz gestoßen. Bei weiterem Interesse starte selbst eine Suche im Internet nach Erfahrungsberichten.

Fazit: Agnucaston kann wirken

Richtig dosiert und angewendet kann Mönchspfeffer bei Zyklusunregelmäßigkeiten und Regelbeschwerden helfen. Viele positive Erfahrungen bestätigen, dass dieses aus der Antike überlieferte Heilmittel sehr effektiv wirken kann, fast immer gut verträglich ist und kaum Nebenwirkungen zeigt. Auch der Preis des Arzneimittels ist aus meiner Sicht im Rahmen, so dass einem Versuch nach Absprache mit deinem Arzt oder Apotheker kaum etwas zu entgegnen ist.

Bei Interesse am Thema Homöopathie und Kinderwunsch kann ich dir meinen Übersicht zu homöopathischen Mitteln und meinen Wegweiser zu Zyklustees empfehlen.

Herzliche Grüße

Silke

Disclaimer: Dieser Blogbeitrag ersetzt keine Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Notwendige Informationen über Anwendungsbeschränkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen wurden dargestellt, erheben aber nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Wer Fragen hat, sollte im Zweifelsfall einen Arzt konsultieren.

Quellen:

Susan Arentz, Jason Anthony Abbott, Caroline Anne Smith, and Alan Bensoussan. Herbal medicine for the management of polycystic ovary syndrome (PCOS) and associated oligo/amenorrhoea and hyperandrogenism; a review of the laboratory evidence for effects with corroborative clinical findings. BMC Complement Altern Med. 2014; 14: 511.

CH. Lauritzen, H.D. Reuter, R. Repges, K.-J. Böhnert, U. Schmidt. Treatment of premenstrual tension syndrome with Vitex agnus castus controlled, double-blind study versus pyridoxine. Klicke hier zum Artikel!

Westphal LM, Polan ML, Trant AS. Double-blind, placebo-controlled study of Fertilityblend: a nutritional supplement for improving fertility in women. Clin Exp Obstet Gynecol. 2006;33(4):205-8.

Dugoua JJ, Seely D, Perri D, Koren G, Mills E. Safety and efficacy of chastetree (Vitex agnus-castus) during pregnancy and lactation. Can J Clin Pharmacol. 2008 Winter;15(1):e74-9. Epub 2008 Jan 18.

Foto: Pixabay – KRiemer[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über den Autor:

Mein Name ist Silke und Kindeshalb ist mein Kinderwunsch Blog. Wenn du Tipps zum Schwanger werden suchst, bist du hier genau richtig. Bei Fragen melde dich gerne!

4 Kommentare

  1. Petra O. 28. März 2018 um 10:44 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Silke.
    Du schreibst man soll Mönchspfeffer morgens nehmen.
    Ich nehme ihn abends, weil ich morgens schon Euthyrox und Ferretab (Hashimoto u Eisenmangel da Vegetarierin) nehme. Abends so gegen 19.15 Uhr (manchmal bzw wenn ich vergessen habe später) nehme ich Mönchspfeffer.
    Seit 1,5 Wochen trinke ich pro Tag 1 Tasse Klapperstorchtee und nehme Femibion abends zu einer Mahlzeit (da variiert die Zeit).

    Was meinst du? Passt das? Oder soll ich es nun Vormittags nehmen?

    glg Petra

    • Silke 28. März 2018 um 16:09 Uhr - Antworten

      Liebe Petra,

      ich würde mich bezüglich der Einnahme mit Deinem Arzt abstimmen. Ich schreibe stets nur das, was ich recherchiert und / oder selbst erfahren habe. Ich bin aber keine Ärztin und möchte auch jetzt darauf nochmal hinweisen.

  2. Katja Knöll 2. März 2018 um 15:30 Uhr - Antworten

    Danke dass ich auf diesen Bog gestoßen bin. Bin ziemlich verzweifelt unsere Tochter ist bald 8 und wir versuchen es seit 5 Jahren. Es will einfach nicht klappen! Bin für jeden Tipp dankbar ich würde mittlerweile alles machen bis auf ivf. Danke ich werde mich jetzt mal belesen auf ihrem Blog. Liebe Grüße K.Knöll

    • Silke 2. März 2018 um 19:07 Uhr - Antworten

      Liebe Katja,

      herzlich Willkommen hier, vielleicht findest Du den ein oder anderen wichtigen Impuls. Melde Dich gerne bei mir, wenn Du Fragen hast, ich helfe gerne weiter.

      Herzliche Grüße

      Silke

Hinterlassen Sie einen Kommentar