Das Orakeln mit Ovus ist eine Methode, bei der Ovulationstests wie Schwangerschaftstests eingesetzt werden. Wie das genau funktioniert und aussieht (Bilder!), was von der Zuverlässigkeit dieser Methode zu halten ist und welche Erfahrungen ich beim Orakeln mit Ovus gemacht habe, erfährst Du jetzt.

Orakeln mit Ovus

Ovulationstests (kurz Ovus oder auch LH- oder Eisprungtests) werden normalerweise dazu eingesetzt, um den Anstieg des Luteinisierendes Hormons LH im Urin zu messen und damit den Eisprung zu bestimmen. Wird ein solcher Ovulationstest nicht als Eisprungtest, sondern als Schwangerschaftstest verwendet, spricht man vom Orakeln mit Ovulationstests. Denn chemisch betrachtet ist LH dem Schwangerschaftshormon hCG sehr ähnlich und deshalb können Ovus auch hCG im Urin nachweisen.

Mein Tipp: Denke bitte an Folsäure!

Da sich bei einer Schwangerschaft das hCG ungefähr alle 2 bis 3 Tage im Urin verdoppelt, ist es beim Orakeln wichtig, dass sich die Test-Linie jeden Tag etwas dunkler verfärbt. Die Besonderheit beim Orakeln mit Ovulationstests liegt darin, dass Ovus deutlich früher als Schwangerschaftstests eine Schwangerschaft nachweisen können. Denn Ovus sind sensitiver als Schwangerschaftstests.

Preiswerte Ovus zum Orakeln findest Du z.B. bei Amazon:

Anleitung: So orakelst Du richtig!

Du beginnst mit dem Orakeln gegen Ende deines Menstruationszyklus, am besten ca. einer Woche nach Deinem Eisprung. Viele Frauen starten bei Eisprung + 8 Tage, andere tun dies ab Eisprung + 10 Tage. (Zur Bestimmung Deines Eisprungs kannst Du übrigens auch Ovulationstests einsetzen, ich persönlich verwende dazu nur noch das Ava Armband.)

Du benötigst für dein Orakel die einfachen und günstigen Ovulationstests (Teststreifen) und nicht die digitalen Ovus wie zum Beispiel die von Clearblue. Denn zum einen sind digitale Ovulationstests zum Orakeln zu teuer (Du benötigst 8 bis 10 davon!), zum anderen eignen sie sich dafür auch nicht, weil sie Dir nicht den Anstieg des Schwangerschaftshormons durch eine unterschiedlich starke Verfärbung der Testlinie anzeigen können.

Bitte führe jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen einen Ovulationstest mit Deinem ersten Urin durch. Nachdem der Eisprungtest getrocknet ist, klebst Du ihn am besten auf ein DIN A4 Papier oder ein Stück Karton. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Teststreifen auf diese Weise nicht verloren gehen und man insbesondere den Grad der Verfärbung der Testlinien sehr gut miteinander vergleichen kann.

Orakeln mit Ovus: Bilder

Hier ein Bild,  damit Du Dir besser vorstellen kannst, wie das Orakeln mit Ovus funktioniert.

Orakeln mit Ovus: Positives Orakel

Positiv: Testlinie am Zyklustag 28 ist am dunkelsten!

Wie sicher ist Orakeln mit Ovus?

Orakeln mit Ovus gilt nicht als sichere Methode, um eine Schwangerschaft festzustellen. Denn der LH-Level im Urin durch verschiedene Einflüsse verfälscht werden kann. Stress kann ein falsches Ergebnis produzieren, aber auch bestimmte Medikamente oder vorangegangene Schwangerschaften.

Und schließlich steigt bei vielen Frauen der LH Level im Urin generell vor der Menstruation an, so dass ein positiver Ovulationstest die sich ankündigende Menstruation und nicht eine Schwangerschaft anzeigen kann.

Erfahrungen

Trotzdem ist es so, dass gerade sehr viele Frauen mit Kinderwunsch orakeln. Die Neugier und Hoffnung ist gegen Ende des Zyklus einfach riesengroß.

Dementsprechend findest du sehr viele Erfahrungsberichte im Internet. Es gibt Frauen, die aufgrund des Orakelns mit Eisprungtests bereits extrem früh wussten, dass es geklappt hat. Es gibt aber auch Berichte, dass die Ergebnisse der Ovus nicht mit den Testergebnissen der Schwangerschaftstests übereingestimmt haben und beispielsweise die Ovus negativ und die SS Tests positiv angezeigt haben oder anders herum. Solche falschen Ergebnisse führen zur Verwirrung und lassen einen unsicher zurück. Zwar würde ich in einem solchen Fall immer dazu raten, dem Schwangerschaftstest größeres Vertrauen zu schenken als einem Ovulationstest. Trotzdem stellt man sich die Frage, ob das Orakeln mit Ovus wirklich hilfreich ist.

Schließlich gibt es Berichte von Frauen, die stärker werdende Testlinien auf ihren Ovulationstests beobachten konnten, aber trotzdem nicht schwanger waren. Da das LH gegen Ende des Zyklus bei vielen Frauen ansteigt, führt dies manchmal zu dem Problem, dass die Ovulationstests nicht das Schwangerschaftshormon hCG, sondern das steigende LH im Urin anzeigen. Hier kann schnell ein Missverständnis entstehen, denn dann sind positive Ovus „nur“ ein Zeichen für die anstehende Periode.

Alternativen zum Orakeln mit einem Ovulationstest

Die bessere Alternative zum Orakeln mit Ovus ist meiner Meinung nach sich etwas zu gedulden und mit einem Schwangerschaftstest für ein deutlich zuverlässigeres Ergebnis zu sorgen. Mittlerweile gibt es sehr gute Schwangerschaftsfrühtests, die oftmals bereits schon einige Tage vor der zu erwartenden Periode eine SS anzeigen.

Ich konnte gute Erfahrungen mit diesem Schwangerschaftstest machen:

Clearblue Schwangerschaftstest mit Anzeige der Wochen, 1 digitaler...*
Procter & Gamble - Badartikel
- 6,42 € 5,53 €

Eine wirklich gute alternative Methode zum Orakeln mit Ovus stellt die symptothermale Zyklusbeobachtung dar. Hierbei beobachtest du mindestens zwei Fruchtbarkeitsmerkmale (Basaltemperatur & Zervixschleim) und kannst daraus Rückschlüsse sowohl auf deine fruchtbaren Tage als auch auf eine bestehende Schwangerschaft ziehen. Wusstest Du, dass der Verlauf der Temperaturkurve nicht nur zuverlässig den Eisprung anzeigt, sondern auch sehr früh Auskunft darüber gibt, ob Du schwanger bist?

Fazit

Orakeln mit Ovulationstests wird von vielen Frauen betrieben, die möglichst früh wissen wollen, ob sie schwanger sind oder nicht. Allerdings gilt diese Methode als nicht verlässlich, deshalb auch der Begriff „Orakeln mit Ovus“. Ich selbst habe einige Monate während meiner Kinderwunschzeit orakelt, dann aber erst am Tag der zu erwartenden Periode einen Schwangerschaftsfrühtest gemacht.

Ich will dir nicht prinzipiell vom Orakeln mit Ovus abraten. Denn tatsächlich kann dir das Orakeln mit einem Ovulationstest erste Hinweise auf eine bestehende Schwangerschaft geben.

Auf der anderen Seite ist diese Methode störanfällig und kann falsch positive Ergebnisse aufzeigen. Besonders wenn du noch keinerlei Erfahrungen mit dem Orakeln hast, ist es sinnvoll die Testergebnisse zurückhaltend zu deuten. Erst im Laufe mehrere Zyklen wirst du erfahren können, ob sich das Orakeln mit einem Ovulationstest für dich lohnt und wie zuverlässig die Ergebnisse sind.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema Ovulationstest

Charbeck, E.: Luteinizing Hormone. Abgerufen am 11. Oktober 2018 auf emedicine.medscape.com.

Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.

* Zuletzt aktualisiert am 21.09.2019. Es handelt sich um Werbe-Links.