Fast täglich erreicht mich auf meinem Kinderwunsch Blog die Frage, ob ich Frauen kenne, die mit dem Ava Armband schwanger geworden sind. Und tatsächlich ist es so, dass ich etliche Frauen kenne, bei denen es mit Ava geklappt hat. Eine dieser Frauen ist Lisa, die mir erlaubt hat ihre Geschichte mit dir zu teilen.

Ich bin mit dem Ava Armband schwanger geworden

Liebe Silke,

nach langer Zeit will ich mich nochmal bei Dir melden. Und das mit einer Überraschung:

Wir sind kurz vor Weihnachten Eltern geworden!!! :-)

Unser kleiner Sohn ist gesund und super süß und wir genießen die Zeit zu dritt.

Ich bin so unendlich stolz auf ihn, aber auch auf uns, dass wir die harte Kinderwunschzeit überstanden haben und nicht aufgegeben haben an unseren Traum zu glauben.

Es hat sich gelohnt: Die ganze Mühe, die Sorgen, die vielen Arzttermine und Tränen.

Wenn ich heute meinem kleinen Sohn ins Gesicht schaue (und eigentlich mache ich den ganzen Tag nichts anderes mehr als dieses kleine Wunder zu bestaunen), dann weiß ich, dass es richtig war, für ihn zu kämpfen.

Ich möchte Dir gerne für Deine Unterstützung danken!

Ohne Deinen Support und Deine Anregungen wären wir heute bestimmt nicht Eltern!

Ich habe so sehr an mir und meinem Körper gezweifelt und wusste einfach nicht mehr, was richtig und falsch ist.

Nützliche Artikel:

Es wollte einfach nicht klappen

Du erinnerst Dich bestimmt an unsere Geschichte:

Mein Mann und ich sind schon mehr als 10 Jahre ein Paar. Wir hatten lange Zeit nicht an Kinder gedacht, einfach weil wir beide nach der langen Ausbildungszeit arbeiten wollten und wir beide unseren Job lieben.

Irgendwann war der Wunsch nach einem Baby aber dann doch da. Wir haben die Verhütung eingestellt und dachten, dass das so mit dem Schwanger werden klappen würde.

Das war aber nicht der Fall.

Monat um Monat kam meine Periode und ich habe realisiert, dass irgendwas schief läuft.

Also bin ich zu meiner Frauenärztin und mein Mann hat ein Spermiogramm bei einem Urologen machen lassen.

Das Ergebnis: Alles ok, es gibt keine Auffälligkeiten und eigentlich sollte es klappen.

Wir haben es weiter probiert, insgesamt fast 2 Jahre lang.

Allerdings wurde das immer schwieriger. Ich habe so an mir gezweifelt und war mir irgendwann sicher, dass ich einfach nicht fähig bin schwanger zu werden.

Wir haben eine Kinderwunschklinik kontaktiert und dort eine Therapie gestartet. Ich habe mich sehr unwohl damit gefühlt, ich wusste aber einfach nicht, was ich sonst hätte tun können.

Leider endeten alle Versuche negativ, weder die Inseminationen noch die 2 IVF Versuche führten zu einer Schwangerschaft.

Das war ungefähr die Zeit als ich zu dir, liebe Silke, Kontakt aufgenommen habe.

Ich war so verzweifelt und wusste einfach nicht mehr weiter.

Wirklich geholfen hat mir dein Hinweis, der so einfach war:

Tracke deinen Zyklus besser!

Versuche so gut du kannst zu bestimmen, wann dein Eisprung ist und nutze ihn.

Kinderwunsch ist oft ein Marathon und keine Kurzstrecke, also sei nicht enttäuscht, wenn es nicht direkt klappt.

Es gibt auch keinen Grund dazu, denn mit jeder Periode beginnt direkt der nächste Zyklus und damit eine neue Chance es dieses mal zu schaffen.

Zyklustracking lohnt sich!

Irgendwie hat diese Sichtweise etwas in mir verändert.

Ich habe mir das Ava Armband gekauft und mich auf diese Weise sehr viel intensiver mit meinem Zyklus beschäftigt.

Ich habe endlich verstanden, was in meinem Körper jeden Monat passiert, wie meine Körpertemperatur, aber auch mein Zervixschleim sich um den Eisprung herum verändert.

Und was soll ich sagen: Es war die Lösung!

Nach 5 Monaten war ich schwanger und heute bin ich stolze Mutter.

Mein Fazit: Ich bin mit dem Ava Armband schwanger geworden

Der Ava Zyklustracker hat mir geholfen meine fruchtbaren Tage zu bestimmen und der Rest war Geduld und der feste Glaube daran, dass es klappen wird.

Ich rate jeder Frau sich mit ihrem Zyklus zu beschäftigen. Es gibt mittlerweile so tolle Tools, die das Zyklustracking komplett einfach machen.

Die Investition lohnt sich, ich hätte mir vermutlich viel Zeit sparen können, wenn ich sehr viel früher verstanden hätte, was wichtig ist.

Zyklustracker im Überblick

Herzlichen Dank, liebe Lisa, für Deinen Bericht.

Wenn du dich über Ava informieren willst, dann findest du alles Wichtige zu Ava hier!

Für den Kauf von Ava gibt es einen 20 Euro Rabatt hier!

Einen Überblick über die verschiedenen Zyklustracker habe ich in meinem Zykluscomputer Test 2020 hier erstellt. Alternativ kannst du auch ein Basalthermometer kaufen. Mittlerweile gibt es diese mit App und Bluetooth, d.h. die Auswertung läuft komplett automatisch.

Bei Fragen melde dich gerne!

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte dich auch interessieren:

Foto: stock.adobe.com © Schwangere Frau by W. Heiber Fotostudio