Googelt man sich durch Berichte von Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch im Internet, dann kann man schnell den Eindruck gewinnen, dass die Kinderwunschzeit nur von wenig schönen Aspekten geprägt ist. Es geht um negative Schwangerschaftstests und das ständige Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung mit einem ist. Es geht um genaues Zyklustracking, um Kinderwunschbehandlungen, um Fehlgeburten, viele Tränen und einer ständigen Achterbahn der Gefühle zwischen Hoffnung und Enttäuschung. Trotz oder gerade wegen dieser Tatsache habe ich mich gefragt, ob mich meine Kinderwunschzeit auch auf positive Weise geprägt hat. Und ich bin fündig geworden!

Du lernst, wer Du wirklich bist und was Du brauchst

In den Jahren vor der Geburt meiner Kinder hat mich nichts so sehr in Kontakt mit mir selbst gebracht wie meine Kinderwunschzeit.

Der Kampf schwanger zu werden und auch zu bleiben hat dazu geführt, dass ich mich intensiv mit mir selbst auseinander gesetzt habe.

Die Kinderwunschzeit hat mich dazu gebracht darüber nachzudenken, wer ich bin und was mich als Mensch zu etwas Besonderem und Einzigartigem macht.

Ich habe verstanden, dass es mir nicht gut tut mich ständig mit anderen zu vergleichen. Vielmehr geht es darum herauszufinden, was ich brauche und welche Wünsche und Träume ich in meinem Herzen trage.

Vor meiner Kinderwunschzeit wollte ich einfach nur einen Lebensweg einschlagen, den ich bei so vielen anderen beobachtet und erfahren habe.

Durch den unerfüllten Kinderwunsch habe ich verstanden, dass mein Lebensweg nicht dem Lebensweg von anderen Menschen gleicht. Vielmehr geht es darum meine eigene Geschichte zu schreiben.

Bei den Vorbereitungen und Behandlungen für unser 2. Kind war ich schon einen weiten Weg dieses Prozesses gegangen. Im Gegensatz zum Beginn wusste ich nun ganz genau, was ich an Behandlungen aushalten wollte und was nicht und ich konnte so sehr viel besser für mich sorgen.

Letztendlich ist dieser Prozess auch der Grund dafür, dass es heute meinen Kinderwunsch Blog Kindeshalb gibt. Denn ich habe bemerkt, dass es mir gut tut, meine Gedanken aufzuschreiben und fruchtbar für andere Menschen zu machen. 

Und ich bin so froh, dass du meinen Kinderwunsch Blog gefunden hast!

Bleibe im Kontakt, wenn du magst und vernetze dich mit mir und all den vielen Frauen, die täglich hier mitlesen.

Du lernst, wie wichtig Hoffnung für Dein Leben ist

Ohne Hoffnung wird deine Kinderwunschzeit ganz schnell zu einer großen Qual. Ich weiß, dass dieser Satz sehr pathetisch klingt, doch er ist meiner Erfahrung nach wahr.

Nach Jahren des unerfüllten Kinderwunsches mit zahlreichen negativen Schwangerschaftstests und ungezählten Tränen habe ich gelernt, die Hoffnung auch in den schwierigsten Zeiten meines Lebens aufrecht zu erhalten. Und diese neue Kompetenz hat sich bei mir auf mein ganzes Leben ausgewirkt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich fähig bin auch die schwierigsten Situationen und Aufgaben zu meistern.

Und Voraussetzung dafür ist, dass es mir gelingt an mich und meine Ziele zu glauben.

Vielleicht gelingt es mir auch Dich davon zu überzeugen, dass Du alles in Dir trägst, um diesen Weg zu meistern?!

Das ist mein Ziel für dich, deshalb melde dich gerne bei mir, wenn ich hilfreich sein kann.

Du wirst offener für das Schicksal anderer Menschen

So herausfordernd und schwierig die eigene Kinderwunschzeit auch sein mag, es gibt immer Paare, die ein ähnliches Schicksal teilen oder die es noch viel härter getroffen hat.

Die Kinderwunschzeit hat mir bewusst gemacht, wie hart das Leben sein kann.

Am eigenen Körper und an der eigenen Seele die Enttäuschung und den Schmerz erleben zu müssen kann Dich offener für das Leid anderer Menschen machen.

Sicherlich kann Leid auch dazu führen, dass man total verbittert und sich verschließt.

Aber es kann dich auch sensibler machen und dein Herz für den täglichen Kampf anderer Menschen öffnen.

Bei mir war das so!

Ich bin empathischer und berührbarer geworden und ich empfinde das als wirkliches Geschenk.

Und ich würde mich freuen, wenn Dich meine Zeilen berühren würden und Du spürst, dass Du nicht alleine auf Deinem Weg bist.

Du lernst mutig Deine Ziele zu verfolgen

Unerfüllter Kinderwunsch ist ohne Frage eine große Herausforderung und du brauchst sehr viel Mut und Stärke, um diese Zeit zu bestehen.

Ein Paar ohne Mut und Stärke wird diesen Weg nicht durchhalten.

Der Trauer und den vielen Zweifeln nach einem gescheiterten Versuch folgt immer wieder die Zeit des Kräftesammelns für die nächste Runde.

Diese Zeit ist davon geprägt immer wieder aufzustehen, um im nächsten Zyklus wieder neu und von vorne zu beginnen.

Du lernst, für Dein Ziel zu kämpfen und Dich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen.

Und so hart und schrecklich diese Situationen sind, sie schärfen auch Deinen Blick für Dein Ziel und machen Dir bewusst, wie stark Du bist.

Selbst wenn für manche Paare irgendwann die Zeit gekommen sein mag, um von einem leiblichen Kind Abschied zu nehmen, wird diese Stärke bleiben.

Und diese Stärke wird Dich weitertragen und Dir alternative Lebenswege öffnen, um ein gutes und glückliches Leben zu führen.

Wie hat Dich Deine Kinderwunschzeit verändert? Welche Gedanken gehen Dir durch den Kopf?

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

ICSI Erfahrungen: Kirstens Kinderwunsch Tagebuch

Biochemische Schwangerschaft: Definition, Häufigkeit & Ursachen

Ava Armband Alternative: Meine Top 3 Empfehlungen 

Foto: Pixabay – Greyerbaby