Wenn der Schwangerschaftstest negativ ausfällt, du aber schwanger werden möchtest, ist diese Situation mit großer Enttäuschung, Frust, oft massiven Selbstzweifeln und Traurigkeit verbunden. Wie kannst du mit dieser Situation umgehen und neue Zuversicht finden?

Schwangerschaftstest negativ: Der Kinderwunsch wird zur Belastung

Wenn du seit einiger Zeit versuchst schwanger zu werden, weißt du genau, was es bedeutet einen negativen Schwangerschaftstest in den Händen zu halten.

Jeden Monat und jeden Zyklus aufs Neue bist du voller Vorfreude, dass es dieses Mal mit der Schwangerschaft klappen wird. Dann machst du am Ende deines Zyklus den Schwangerschaftstest und das Ergebnis trifft dich wie ein Schlag in die Magengrube.

Der Schwangerschaftstest ist negativ!

Vielleicht hast du gehofft, dass du  dich irgendwann an diese Situation gewöhnen und dich das negative Testergebnis nicht mehr so stark berühren wird. Aber dem ist nicht so!

Vielmehr wächst die Traurigkeit und die Selbstzweifel von Monat zu Monat. Je länger du auf dein Wunschkind warten musst, um so mehr schwindet die Zuversicht und dein Selbstvertrauen.

Dein Kinderwunsch wird immer mehr zur Belastung.

Und nicht nur du leidest darunter. Auch dein Partner weiß nicht, wie er mit der Situation umgehen soll.

Euer Leben und Eure Beziehung haben sich verändert, die Ratlosigkeit ist groß und ein Ausweg nicht in Sicht.

Gibt es einen Weg aus dieser emotionalen Abwärtsspirale?

Wenn die Traurigkeit wächst

Wenn der Schwangerschaftstest negativ ist und sich diese Erfahrung immer wieder aufs Neue wiederholt, zweifelst du irgendwann massiv an dir, deinem Körper und deiner Fähigkeit Mutter zu werden.

Denn ganz offenbar scheitert dein Traum von einer eigenen Familie an deiner Unfähigkeit schwanger zu werden.

Oder du schaffst es nicht, ein 2. oder 3. Mal für ein Geschwisterkind schwanger zu werden. Dabei wünschst du dir vielleicht von Herzen eine große Familie mit mehreren Kindern.

Auch ein negativer Schwangerschaftstest nach einer Kinderwunschbehandlung kann eine  riesengroße Enttäuschung auslösen.

Du hast die ganze Prozedur im Kinderwunschzentrum hinter dich gebracht und so viel Hoffnung, aber auch Zeit und Geld investiert und nun stehst du mit leeren Händen da.

Alles scheint umsonst gewesen zu sein. Du fragst dich, was du falsch gemacht hast und warum dich dieses Schicksal trifft. Und du misstraust deinem Körper noch mehr, da dieser offenbar nicht einmal mithilfe der Therapie schwanger werden kann.

Schwangerschaftstest negativ: Wenn die Gedanken sich drehen

Der Schwangerschaftstest ist negativ und  dein Gefühls- und Gedankenkarussell dreht sich. Es nimmt immer mehr Fahrt auf und viele Gedanken purzeln wild durch deinen Kopf.

An dieser Stelle möchte ich dich bitten einzuhalten!

Stoppe dein Gedankenkarussell und schaue dir die tatsächlichen Fakten an!

Wir alle neigen dazu, oftmals nicht klar zwischen den gegebenen Fakten und der Story in unserem Kopf zu unterscheiden.

Du hast Dich bewusst für ein Leben mit einem Kind entschieden.

Du hast einen Lebensentwurf geschmiedet und willst nun alles dafür tun, dass dieser Plan Wirklichkeit wird. Du willst eine Familie gründen oder deine Familie um ein weiteres Familienmitglied erweitern.

Und um es ganz deutlich zu sagen: Diese Vision für dein Leben ist wertvoll und genauso richtig und gut!

Halte daran fest und konzentriere dich aber auch darauf, was wirklich passiert ist.

Stoppe dein Gedankenkarussell

Ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet nicht, dass du nicht schwanger werden kannst!

Weder 1 noch 15 negative Schwangerschaftstests bedeuten, dass du nicht schwanger werden kannst.

Übertrage diese negative Erfahrung bitte nicht auf deine Fähigkeit zu empfangen und ein Kind auszutragen.

Bitte übertrage dieses negative Testergebnis auch nicht in ein negatives Bild von dir selbst und deinem Körper.

Wenn dein Schwangerschaftstest nach deiner ersten oder zweiten Kinderwunschbehandlung negativ ausfällt, dann werte das nicht als ein komplettes Scheitern.

Selbst wenn es bereits dein 4. oder 6. Versuch ist, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass ein weiterer Versuch nicht doch zu einer Schwangerschaft führen kann.

Und: Ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet niemals, dass du versagt hast oder etwas falsch gemacht hast.

Ein negativer Schwangerschaftstest sagt auch nichts über deinen Wert als Mensch und als Frau aus. Selbst wenn du niemals schwanger werden solltest, ändert dies nichts an deiner Einzigartigkeit und deinem Wert für diese Welt.

Ein negativer Schwangerschaftstest bedeutet erstmal nur, dass dieser Test negativ ist.

Nicht mehr und nicht weniger!

Und mit dem Einsetzen deiner Blutung wartet direkt der nächste Zyklus und damit die nächste Chance auf dich.

Vertraue dir und deinem Körper

Bitte mach dir klar, dass es nicht richtig ist von einem negativen Testergebnis auf dein ganzes Leben zu schließen.

Denke bitte auch daran, dass selbst wenn sich viele deiner Sorgen als wahr herausstellen sollten, dir weitere Möglichkeiten offen stehen, um Mutter zu werden.

Mach dich schlau und erkenne deine Möglichkeiten!

Schwangerschaftstest negativ - finde neue Zuversicht

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie sich die Traurigkeit und Verzweiflung nach einem negativen SST anfühlt.

Und mein Plädoyer für neue Zuversicht will diese Traurigkeit nicht verharmlosen oder abtun. Vielmehr will ich dich und deinen Lebensplan für ein Leben mit einem Kind stärken und deinen Blick für alle Möglichkeiten weiten.

Auch wenn es dieses mal nicht geklappt hat: Schmiede einen neuen Plan, lass dich nicht entmutigen.

Sei selbstbewusst und suche deinen Weg zu deinem Kind.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen: