Einnistung fördern

-Tag: Einnistung fördern

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Gibt es den Einnistungsschmerz wirklich? Diesen leichten Schmerz, den manche Frauen während der Zeit der Einnistung spüren? Wenn ja, wann, wo genau und wie lange tritt dieser auf? Und gibt es eine Weg den Einnistungsschmerz vom prämenstruellen Syndrom (PMS) zu unterscheiden?

Einnistungsschmerz: Wirklichkeit oder Mythos?

Nach großer Literaturrecherche und einer Umfrage bei Facebook und Instagram lässt sich diese Frage nicht eindeutig beantworten. Viele Frauen haben mir zurückgemeldet, dass sie die Einnistung gespürt haben, gleichzeitig gibt es mindestens genauso viele Stimmen, die nichts bemerkt haben. Interessanterweise sprechen auch Ärzte vom Nidationsschmerz, betonen aber auch, dass diese Schmerzen bei der Einnistung nicht wissenschaftlich bewiesen sind. Ich möchte dir im Folgenden alle Ergebnisse zur Verfügung stellen, bitte bilde dir selbst eine Meinung!

Gebärmutterschleimhaut aufbauen: 7 Tipps, um die Einnistung zu fördern

Eizellqualität verbessern: Was an „pimp my eggs“ wirklich dran ist

Was ist Einnistung?

Als Einnistung wird der Vorgang beschrieben, bei dem sich der Embryo nach dem Schlüpfen aus der Eizellhülle an die Gebärmutterschleimhaut ankoppelt und die embryonalen Zellen in die Gebärmutterschleimhaut eindringen. Diese Einnistung ist nur zwischen dem 5. bis 10. Tag der Gelbkörperphase (Implantationsfenster) möglich.

Der Embryo erreicht um den 5. Entwicklungstag nach der Befruchtung die Gebärmutterhöhle und nimmt über sogenannte Botenstoffe Kontakt zur Gebärmutter auf. Man spricht hier vom sogenannten embryo-maternalen Dialog, da die Gebärmutter ebenfalls durch Botenstoffe antwortet. Eines dieser Botenstoffe ist das Schwangerschaftshormon hCG, welches du bei einem Schwangerschaftstest misst. Die in die Schleimhaut eingedrungenen embryonalen Zellen bilden die Plazenta, die den Embryo während der Schwangerschaft ernährt.

Die Implantation des geschlüpften Embryos ist ein so komplexer Vorgang, dass er bis heute nicht vollständig verstanden wird. Das erklärt auch, warum die Einnistung nicht immer klappt und die Monatsblutung einsetzt. Nicht jeder Embryo schafft es sich erfolgreich in die Gebärmutterschleimhaut einzunisten. Und leider hat auch nicht jeder eingenistete Embryo die Potenz sich zu einem Baby zu entwickeln. Manchmal tritt die Periode etwas verzögert ein und zeigt auf diese Weise an, dass es diesmal nicht geklappt hat. Bei anderen Paaren kommt es zur Fehlgeburt und damit zu der schmerzhaften Erkenntnis, dass das eigene Baby nicht lebensfähig war.  

Bitte denke an

 Folsäure bei Kinderwunsch!

Einnistungsschmerz Symptome: Typische Anzeichen

Bei meiner Recherche bin ich auf sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte gestoßen. Oft wird der Einnistungsschmerz als sehr leichter Schmerz und eher als ein Ziehen, Ziepen oder Piksen im Unterleib oder im Bereich der Gebärmutter beschrieben. Der Begriff Schmerz ist in diesem Zusammenhang übertrieben, denn das Ziehen und Piksen wird als deutlich leichter und kürzer als das Ziehen vor und während der Monatsblutung beschrieben.

Als weitere Symptome werden leichter Schwindel, Übelkeit oder ein größeres Hungergefühl erwähnt. Auch ein starkes Spannungsgefühl in den Brüsten, ein metallischer Geschmack im Mund sowie Kopfschmerzen werden beschrieben.

Andere Frauen erzählen, dass sie die Einnistung nicht bemerkt haben und auch nicht an einen Einnistungsschmerz als Symptom der Einnistung glauben. Grund für diese Zweifel ist die Tatsache, dass der Embryo zum Zeitpunkt der Einnistung nur ungefähr so groß wie ein Stecknadelkopf ist. Es fällt schwer sich vorzustellen, dass dieser winzige Embryo ein Schmerzgefühl hervorrufen kann. Andere wiederum deuten das Ziehen im Unterbauch nicht als frühes Schwangerschaftsanzeichen, sondern als frühes Symptom der sich ankündigenden Monatsblutung.

Mein Tipp:

Ava Armband! Denke beim Kauf an den 20 Euro Ava Rabattcode!

Wie lange dauert der Einnistungsschmerz an?

Der Einnistungsschmerz wird von ganz kurz bis hin zu wenigen Tagen beschrieben, da es nur 1 bis 3 Tage dauert, bis der Embryo sich in die Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat. Ein sehr leichter Schmerz wäre nachvollziehbar, da es nur zu einer winzigen Verletzung kommt, wenn der winzige Embryo an die Gebärmutterwand andockt. Allerdings ist das Gefühl jeder Frau für den eigenen Körper sehr unterschiedlich und deshalb lassen sich keine Aussagen treffen, die auch für dich komplett zutreffen werden.

Wo genau? Rechts oder links?

Viele Frauen beschäftigt die Frage, wo genau der Einnistungsschmerz zu spüren ist. Meine Sichtung der Erfahrungsberichte hat ergeben, dass es hierzu sehr viele unterschiedliche Erfahrungen gibt. Die meisten Berichte erzählen von einem Ziehen und Ziepen im Unterleib neben dem Bauchnabel oder in der Leiste entweder auf der rechten oder linken Unterbauchseite.

Einnistungsblutung

Es finden sich viele Erfahrungsberichte von Frauen, die von einer sehr schwachen und hellen Blutung berichten, die als kleiner Fleck in der Unterwäsche erscheint und oftmals als weiteres Symptom einer Einnistung interpretiert wird. Solltest du starke und anhaltende Schmerzen haben, handelt es sich sehr wahrscheinlich um prämenstruelle Beschwerden  oder um ein anderes gesundheitliches Problem. Bitte suche deinen Frauenarzt auf!

Wann tritt der Einnistungsschmerz auf?

Es ist wichtig, dass du weißt, dass nicht alle Frauen einen Einnistungsschmerz spüren. Wenn du also nichts spürst, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass gerade keine Einnistung in deinem Körper passiert. Solltest du ein Ziehen spüren, dann kann es sich dann um einen Einnistungsschmerz handeln, wenn der Schmerz zwischen dem 4. und 7. Tag nach dem Eisprung auftritt. Tritt der Schmerz früher auf, handelt es sich vermutlich eher um Eisprungschmerzen, die auch als sogenannter Mittelschmerz bekannt sind.

Einnistungsschmerzen wie Regelschmerzen?

Die möglichen Beschwerden des Nidationsschmerzes lassen sich kaum von prämenstruellen Syndrom (PMS) unterscheiden. Schmerzen kurz vor der Periode deuten eher auf Regelschmerzen hin und sind oftmals deutlich stärker als der Einnistungsschmerz. Auch sind Regelschmerzen oft über den ganzen Bauchraum verteilt und weniger punktuell auf einer Seite des Unterbauches zu finden. Leider wirst du erst im Nachgang sicher sagen können, was deine Symptome bedeutet haben. Starke und lang anhaltende Schmerzen sollten unbedingt von deinem Frauenarzt abgeklärt werden.

Tipp: Mit Ovus oder Ava den Eisprung bestimmen!

Wann findet die Einnistung statt?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir kurz die Zusammenhänge rund um den Eisprung, die Empfängnis und die Einnistung rekapitulieren.  Als Einnistung oder auch Nidation (aus dem Lateinschen „nidus“ = Nest) wird das Andocken und Einwachsen des geschlüpften Embryos in die Gebärmutterschleimhaut bezeichnet. Diese Nidation findet 5 bis 6 Tage nach der Befruchtung der Eizelle statt.

Vor der Nidation sind folgende Schritte notwendig:

  • Zunächst musst du einen Eisprung und ungeschützten Sex während deiner fruchtbaren Tage (5 Tage vor bis 24 Stunden nach dem Eisprung) haben.
  • Die befruchtete Eizelle braucht mehrere Tage, um vom Eileiter in Richtung Gebärmutter zu wandern.
  • Während ihrer Reise teilt sie sich. Sie heißt nun Blastozyste.
  • In der Gebärmutter angekommen sucht sich die Blastozyste die Stelle aus, an der sie sich einnisten wird.
  • Die Einnistung selbst findet etwa 5 bis 6 Tage nach dem Eisprung statt.

Die zeitliche Abfolge vom Eisprung bis zur Einnistung sieht so aus:

  • Befruchtung der Eizelle durch die Samenzelle nach dem Eisprung
  • Reise der Blastozyste in die Gebärmutter
  • Implantation in die Gebärmutterschleimhaut
  • Bildung des Schwangerschaftshormons hCG, welches von einem Schwangerschaftstest erfasst werden kann.

Einen Schwangerschaftstest kannst du  zu Hause mit Hilfe eines Schwangerschaftsfrühtests aus einem Online Shop oder aus der Drogerie durchführen.

Kann man die Einnistung fördern?

Im Internet kursieren viele Tipps, wie man die Einnistung fördern kann. Du wirst schnell merken, dass sich einige Tipps sinnvoll anhören, andere hingegen widersprüchlich wirken.

  • Keinen Alkohol
  • Kein Nikotin
  • Ruhig ein Glas Rotwein am Abend
  • Keinen Kaffee trinken
  • Ein bis zwei Tassen Kaffee trinken
  • Nicht Fahrrad fahren
  • Keinen Sport
  • Sport in Maßen
  • Keine heißen Wannenbäder
  • Keine Sauna
  • Kein Geschlechtsverkehr
  • Geschlechtsverkehr kann die Einnistung fördern
  • Nicht ins Schwitzen kommen (wobei ist offenbar unwichtig!)
  • Nicht arbeiten
  • Arbeiten gehen, um nicht ständig in sich hinein zu hören oder sich zu Tode zu langweilen
  • Nicht an die mögliche Schwangerschaft denken
  • Keine schweren Lasten tragen
  • Mindestens 2 Liter am Tag trinken
  • Keine Treppen steigen
  • Beim Toilettengang nicht pressen
  • Kein Handy in Beckennähe
  • Keine Chips, Pommes, Cornflakes etc.( Acrylamid)

Mein wichtigster Tipp zur Förderung der Einnistung: Versuche, alles etwas ruhiger und gelassener anzugehen. Versuche Stress und große Hektik in deinem Alltag zu reduzieren. Gönne dir Entspannungszeiten und suche nach Freizeitaktivitäten, die dir seelisch und körperlich gut tun. Versorge deinen Körper mit allem, was er für eine Schwangerschaft benötigt. Ich denke hierbei an Folsäure. Ein Mangel an Folsäure kann zu sogenannten Neuralrohr-Defekten beim Baby führen.

Ich wünsche dir von Herzen viel Glück und hoffe, dass du bald schwanger wirst!

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Einnistungsschmerz

H.-E. Stegner: Pathologie der weiblichen Genitalorgane II: Pathologie der Ovarien und Eileiter, Springer, Heidelberg 2013.

Keith L. Moore, T. Vidhya N. Persaud: Embryologie: Entwicklungsstadien, Frühentwicklung, Organogenese, Klinik. 5. Auflage. Urban & Fischer, München 2007, S. 123.

T. Sadler: Medizinische Embryologie. 10. Auflage. Thieme, Stuttgart 2003, S. 25–44.

F. Kainer: Das große Buch zur Schwangerschaft: Umfassender Rat für jede Woche. Gräfe und Unzer, 2009.

Weiterlesen

Foto: ©  Maniki / Bigstockphoto.com

By |2019-04-15T19:18:52+02:00April 9, 2019|

Gebärmutterschleimhaut aufbauen: 7 Tipps, um die Einnistung zu fördern

Eine gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut ist für die Einnistung des Embryos wichtig. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, was eine gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut ausmacht und was du selbst tun kannst, um einen besseren Schleimhautaufbau zu erreichen.

Gebärmutterschleimhaut: Zweischichtigkeit und Dicke

Ein Blick in verschiedene Studien zum Thema Gebärmutterschleimhaut lässt sofort zwei wichtige Kriterien für eine ideale Gebärmutterschleimhaut erkennen: Ein zweischichtiger Aufbau sowie die Dicke der Schleimhaut.

Endometrium: 3 Linien im Ultraschall

So konnte eine finnische Studie1 nachweisen, dass die Chancen für eine Einnistung besser sind, wenn die Gebärmutterschleimhaut zwei Schichten im Ultraschall aufzeigt. Eine optimal aufgebaute Schleimhaut zeigt damit eine dreilinige Struktur, die die Grenzlinien der zwei Schichten der Schleimhaut zueinander sowie zur Umgebung abbilden (trilaminäre Struktur).

Höhe der Gebärmutterschleimhaut

Eine Studie aus dem Jahr 20182 widmete sich der Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen der Dicke der Gebärmutterschleimhaut und der Schwangerschaftsrate gibt. Dazu wurden in einer retrospektiven Analyse die Daten von 2.827 Frauen ausgewertet, die insgesamt 3.350 IVF Zyklen durchlaufen hatten. Und tatsächlich konnte ein linearer Zusammenhang zwischen der Höhe der Gebärmutterschleimhaut und den eingetreten Schwangerschaften festgestellt werden.

Die Gebärmutterschleimhaut sollte mindestens 7 mm hoch aufgebaut sein. Eine zufriedenstellende Schwangerschaftsrate konnte bei einer Schleimhauthöhe von etwa 8 mm und einer trilaminären Struktur der GS nachgewiesen werden. Eine noch höher aufgebaute Gebärmutterschleimhaut konnte die Schwangerschaftsrate jedoch nicht wesentlich verbessern. Allerdings scheint eine höhere Schleimhautdicke auch nicht zu schaden, die Schwangerschaftsraten waren bei 7 bis 11 mm vergleichbar.

Die Gebärmutterschleimhaut sollte 7 bis 11 mm dick sein. Wichtiger als die Dicke ist ein  zweischichtiger Aufbau, der sich in Form von 3 Linien zeigt.

Nützliche weitere Artikel…

Eizellqualität verbessern: Was an „pimp my eggs“ wirklich dran ist!

Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien

Homöopathische Mittel bei Kinderwunsch: Eine Übersicht

Gebärmutterschleimhaut zu dünn: Was tun?

Sicherlich stellst du dir jetzt die Frage, was du ganz konkret für einen verbesserten Schleimhautaufbau und damit für eine bessere Einnistung tun kannst. Deshalb kommen hier 7 Tipps. Wie immer möchte ich allerdings darauf hinweisen, dass dieser Artikel keine Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzt und nicht zur Eigendiagnose oder Behandlung von Krankheiten verwendet werden darf.

7 Tipps für einen besseren Aufbau der Gebärmutterschleimhaut

Rauchen einstellen

Solltest du rauchen, so möchte ich dir sehr ans Herzen legen, damit aufzuhören. Eine aktuelle Studie aus Österreich konnte nachweisen, dass der Tabakrauch zu einer dünneren Gebärmutterschleimhaut führt. Weitere Infos zur Studie kannst du in meinem Artikel Rauchstopp bei Kinderwunsch nachlesen.

Förderung der Durchblutung

Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen,3 die zu der Annahme führen, dass eine bessere Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut die Einnistung fördern kann. Eine zu flache Gebärmutterschleimhaut wird dabei als Ergebnis der schlechten Durchblutung aufgefasst.

In Studien wurden folgende Wege zur Förderung der Durchblutung getestet:

L-Arginin

L-Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure, die dabei hilft, dass dein Körper das gefäßaktivierende Molekül NO (Stickstoffmonoxid)  bilden kann, welches wesentlich für die Weitung der Gefäße und damit für die Durchblutung verantwortlich ist. Eine Studie aus dem Jahr 20104 konnte nachweisen, dass 6 mg L-Arginin bei Frauen mit flacher Schleimhaut zu eine signifikanten Steigerung der Durchblutung im Ultraschall sowie einem Schleimhautwachstum auf 8 mm und mehr führte.

L-Arginin: 

L-Arginin ist übrigens auch zur Steigerung der Erektionsfähigkeit des Mannes einsetzbar. Bei einer Studie der Universität Exeter konnte zudem eine Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit um 20% aufgezeigt werden.

Vitamin E & Vitamin C

Auch Vitamin E steht in dem Ruf die Durchblutung durch eine erweiternde Wirkung auf die Gefäße zu verbessern. Meine Suche nach Studien5 führte mich zu kleineren Versuchsgruppen, die eine verbesserte Gebärmutterschleimhaut nachweisen konnten. Ähnliches gilt für Vitamin C.6 Sicherlich ist die Einnahme von Vitamin E und C einen Versuch wert, zumal bei sinnvoller Dosierung kaum Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Vitamin E: 

Vitamin E, 400 iE, hochdosiert, 240 Softgel-Kapseln – das...*
Greenfood Natural Products - Badartikel
27,99 €

 

Vitamin C: 

Aspirin

Vielleicht bist du auf Aspirin bereits in dem ein oder anderen Kinderwunschforum gestoßen. Sehr viele Frauen mit Kinderwunsch setzen Aspirin ein, um endlich schwanger zu werden.  Es gibt einige Studien zu Aspirin7 und seine Auswirkungen auf die Durchblutung der Gebärmutter und der Einnistung, einige davon mit durchaus positivem Ergebnis.

Aspirin:

Viagra (Sildenafil)

Eine kleine Studie8 konnte einen höheren Schleimhautaufbau und eine signifikant bessere Schwangerschaftsrate nachweisen. Allerdings ist damit die Wirkung von Viagra nicht wirklich belegt und es wären größere Studien wünschenswert. Der Tipp „Viagra zum Schleimhautaufbau“ ist also mit einem Fragezeichen zu versehen.

Gebärmutterschleimhaut verbessern: Vitamin D3

Vitamin D3 scheint bei der Regulierung des Zyklus der Frau, der Reifung der Eizellen und nicht zuletzt auch beim Aufbau der Gebärmutterschleimhaut eine wichtige Rolle zu spielen. Eine Studie an der Columbia University, New York konnte eine fast doppelt so hohe Lebendgeburtenrate bei den Frauen feststellen, die eine ausreichende Vitamin D3 Versorgung nachweisen konnten (59%). Die Frauen mit einem Vitamin D Mangel konnten in 39% der Fälle ein Kind zu Welt bringen.9

Vitamin D3:

Weitere Infos in meinem Artikel Vitamin D3 bei Kinderwunsch!

Einnistung fördern: Tee & Ernährung

Viele Frauen mit Kinderwunsch setzen Zyklustees und eine vollkornreiche Ernährung ein, um schneller schwanger zu werden. Insbesondere den Zyklustees wird eine positive Wirkung auf die Gebärmutterschleimhaut nachgesagt.

Himbeerblätter- & Frauenmanteltee

Himbeerblätter- und Frauenmanteltee wird zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut empfohlen. Dabei gilt die Dosierung: Bis zum Eisprung /Punktion /Insemination Himbeerblättertee und danach bis zur Periode Frauenmanteltee. 2 bis 3 Tassen Tee täglich. Einen guten Überblick kann dir mein Zyklustee Wegweiser oder auch meine Übersicht zur Homöopathie bei Kinderwunsch verschaffen.

Himbeerblättertee: 2 bis 3 Tassen täglich

JoviTea Himbeerblättertee BIO 80g - Kräutertee - auch während der...*
Jovi International Trading UG(haftungsbeschränkt) - Lebensmittel & Getränke
- 1,50 € 9,49 €

 

Frauenmanteltee: 2 bis 3 Tassen täglich

Vollkorn

Eine recht neue Studie aus dem Jahr 201610 konnte einen verbesserten Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und eine höhere Schwangerschaftstrate bei einer Vollwerternährung (etwa 30 Gramm Vollkorn täglich) aufzeigen. Hier gilt, dass sich ein Versuch sicherlich lohnt, zumal eine vollkornreichere Ernährung kaum schaden kann.

Fragen oder Anmerkungen? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte dich interessieren:

Hilft Bryophyllum bei Kinderwunsch?

Vitamin D3 & Kinderwunsch: Wirkung, Dosierung & Präparate

Ovulationstest: Eisprung & fruchtbarste Tage bestimmen

Das Ava Armband kaufen? Ava 2.0 mit mehr Funktionen & Tragekomfort

Literatur:

  1. Jarvela IY, Sladkevicius P, Kelly S, Ojha K, Campbell S, Nargund G.: Evaluation of endometrial receptivity during in-vitro fertilization using three-dimensional power Doppler ultrasound.
    Ultrasound Obstet Gynecol. 2005 Nov 4.
  2. Vânia Costa Ribeiro et al.: Should we continue to measure endometrial thickness in modern-day medicine? the effect on live birth rates and birth weight. Reproductive Biomedicine Online, im Druck.
  3. Yuval Y, Lipitz S, Dor J, Achiron R: The relationship between endometrial thickness, and blood flow and pregnancy rates in in-vitro fertilization. Hum Reprod. 14: 1067-1071, 2000.
  4. Takasaki, A, Tamura, H, Miwa, I, Taketani, T, Shimamura, K, Sugino, N: Endometrial growth and uterine blood flow: a pilot study for improving gendometrial thickness in the patients with a thin endometrium. Fertil. Steril. 93, 1851–1858. 2010.
  5. Acharya, S, Yasmin, E, Balen, AH: The use of combination of pentoxifylline and tocopherol in women with a thin endometrium undergoing assisted conception therapies. A report of 20
    cases. Hum. Fertil. 12, 198–203.
  6. Frei B., Birlouez-Aragon I., Lykkesfeldt J. Author’s perspective: What is the optimum intake of vitamin C in humans? Crit. Rev. Food Sci. Nutr. 2012;52:815–829. doi: 10.1080/10408398.2011.649149.

  7. Wada I, Hsu CC, Williams G, Macnamee MC, Brinsden PR: The benefits of low-dose aspirin therapy in women with impaired uterine perfusion during assisted conception. Hum. Reprod. 9:1954-1957, 1994.
  8. Sher G, Fish JD: Vaginal sildenafil (Viagra): a preliminary report on a novel method to improve uterine artery blood flow and endometrial development in patients undergoing IVF, 2000.
  9. Rudick BJ, Ingles SA, Chung K, Stanczyk FZ, Paulson RJ, Bendikson KA: Influence of vitamin D levels on in vitro fertilization outcomes in donor-recipient cycles.Fertil Steril. 2013 Nov 5. pii: S0015-0282(13)03154-3.
  10. Gaskins AJ, Chiu YH, Williams PL, Keller MG, Toth TL, Hauser R, Chavarro JE: EARTH Study Team Maternal whole grain intake and outcomes of in vitro fertilization. Fertil Steril. 2016 Jun;105(6):1503-1510.e4. doi: 10.1016/j.fertnstert.2016.02.015. Epub 2016 Feb 28.

Foto: Bigstockphoto.com / ©AndreyPopov

By |2019-03-14T19:44:31+02:00März 14, 2019|

Endometrium Scratching bei IVF & ICSI sinnvoll?

Eine neue Studie zum Endometrium Scratching hinterfragt die Technik des Anritzens der Gebärmutterschleimhaut, mit der die Chancen auf eine Schwangerschaft während einer IVF Therapie verbessert werden sollen. Wie effektiv und sinnvoll ist das Endometrium Scratching wirklich?

Was ist Endometrium Scratching?

Das Endometrium Scratching in der Gelbkörperphase des vorangehenden Zyklus vor dem Beginn der Hormonstimulation meint tatsächlich ein leichtes Anritzen der Gebärmutterschleimhaut. Dabei werden zwischen dem 21. und 24. Zyklustag kleine Stücke des Endometriums  mit einer Pipelle von verschiedenen Stellen der Gebärmutterhöhle entfernt. Dieser Eingriff erfolgt durch den Gebärmutterhals. Er ist nicht schmerzhaft, eine Narkose ist nicht notwendig und die Risiken sind als sehr gering einzuschätzen.

Ziel dieser Aktion ist es durch das „Ankratzen“ die Aufnahmefähigkeit der Gebärmutter für den Embryo bei einer IVF oder ICSI zu verbessern. Durch die leichte Verletzung der Gebärmutterschleimhaut soll es wie bei einer Entzündung im Körper zu einer Aktivierung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) kommen. Die Leukozyten sind in Deinem Körper für die Infektabwehr zuständig. Als weiße Blutkörperchen schwimmen sie durch Dein Blutplasma und sind ständig auf der Suche nach Entzündungen oder Verletzungen. Sie schütten bei ihrer Arbeit sogenannte Zytokine aus, das sind Proteine, die für die örtliche Signalübertragung wichtig sind. Durch die durch das Scratching herbeigeführte leichte Verletzung soll diese Signalgebung aktiviert und damit die Einnistung gefördert werden.

Verbesserung der Einnistung?

Für eine Einnistung braucht es einen Embryo, der die Fähigkeit besitzt in die Gebärmutterschleimhaut einzuwandern und sich mit den mütterlichen Gefäßen zu verbinden. Gleichzeitig ist aber auch eine empfangsbereite Gebärmutter wichtig und genau hier will das Endometrium Scratching ansetzen. Allerdings ist die erhoffte positive Wirkung und verbesserte Chance auf eine Schwangerschaft nicht nachgewiesen, Zweifel sind also mehr als berechtigt.

Neue Studie

Eine im New England Journal of Medicine erschienene prospektive, randomisierte offene Studie verstärkt nun diese Zweifel. Dabei wurden 1.364 Frauen untersucht, die eine IVF entweder im Frische- oder Kryozyklus durchführen ließen.

Das Ergebnis: Die Lebendgeburtenrate war in beiden Gruppen (mit und ohne Scratching) mit 26,1% gleich hoch! Das Endometrium Scratching hatte also offenbar keine positive Auswirkung. 

Endometrium Scratching: Time to stop?!

Wenn es Dir vielleicht wie vielen Frauen hier auf kindeshalb so geht, dass sie seit langer Zeit versuchen schwanger zu werden und fast alles tun würden, um ihre Chancen zu verbessern, so möchte ich Dich vor solchen fraglichen Techniken wie das Scratching warnen. Ich kenne das Gefühl unbedingt mehr tun zu wollen, um schwanger zu werden nur zu gut, gleichzeitig gibt es im Bereich der künstlichen Befruchtung eine Reihe von Techniken, deren Wirkung nicht wirklich nachgewiesen ist. Das Endometrial Scratching scheint nach der neuesten Studie keine Vorteile zu bringen, deshalb würde ich mich persönlich hier sehr zurückhaltend verhalten und sicherlich dafür kein zusätzliches Geld im sowieso schon finanziell sehr aufwendigen Therapieprozess ausgeben.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur:

  • Sarah Lensen et al.: A Randomized Trial of Endometrial Scratching before In Vitro Fertilization. N Engl J Med 2019; 380: 325 – 334.
  • Ben W. Mol und Kurt T. Barnhart: Scratching the Endometrium in In Vitro Fertilization — Time to Stop. N Engl J Med 2019; 380: 391 – 392.
  • Amerigo Vitagliano et al.: Endometrial scratching for infertile women undergoing a first embryo transfer: a systematic review and meta-analysis of published and unpublished data from randomized controlled trials. Fertility & Sterility, im Druck.
  • Nastri CO, Lensen SF, Gibreel A, Raine-Fenning N, Ferriani RA, Bhattacharya S, Martins WP: Endometrial injury in women undergoing assisted reproductive techniques. Cochrane Database Syst Rev. 2015 Mar 22;(3):CD009517. doi: 10.1002/14651858.CD009517.pub3.
  • El-Toukhy T, Sunkara S, Khalaf Y: Local endometrial injury and IVF outcome: a systematic review and meta-analysis. Reprod Biomed Online. 2012 Oct;25(4):345-54. doi: 10.1016/j.rbmo.2012.06.012. Epub 2012 Jun 26.
  • Nastri CO, Gibreel A, Raine-Fenning N, Maheshwari A, Ferriani RA, Bhattacharya S, Martins WP.: Endometrial injury in women undergoing assisted reproductive techniques. Cochrane Database Syst Rev. 2012 Jul 11;7:CD009517. doi: 10.1002/14651858.CD009517.pub2.
  • Sachin A Narvekar, Neelima Gupta, Nivedita Shetty, Anu Kottur, MS Srinivas, and Kamini A Rao: Does local endometrial injury in the nontransfer cycle improve the IVF-ET outcome in the subsequent cycle in patients with previous unsuccessful IVF? A randomized controlled pilot study. J Hum Reprod Sci. 2010 Jan-Apr; 3(1): 15–19.

Foto: Bigstockphoto.com ©  dashkindobrui

By |2019-03-01T22:44:00+02:00März 1, 2019|

Verhindert Stress die Einnistung nach einer künstlichen Befruchtung?

Lass es jetzt unbedingt ruhiger angehen und entspann Dich! Wenn Du einen Kinderwunsch hast und vielleicht gerade in Behandlung in einem Kinderwunschzentrum bist, dann kennst Du diesen Tipp aus Deinem Familien- oder Freundeskreis bestimmt auch. Ich habe selbst lange Zeit geglaubt, dass Stress die Einnistung nach einer künstlichen Befruchtung negativ beeinflusst und mich deshalb um Entspannung und inneres Gleichgewicht bemüht. Doch ist das richtig, steigen die Erfolgschancen bei der Kinderwunschbehandlung, wenn Du nicht gestresst bist?

Stress & Einnistung: Neue Metaanalyse

Eine künstliche Befruchtung bedeutet unglaublich großen Stress: Viele Untersuchungen und Termine, die Hormone, das Warten, die Ungewissheit und nicht zuletzt die finanzielle Belastung machen es fast unmöglich sich zu entspannen. Doch hat dieser Stress auch Einfluss auf den Erfolg der Behandlung?

Nach dem Sex Beine hoch, um schwanger zu werden?

Eine neue Übersichtsarbeit wurde jetzt von der Stony Brook Universität im US-Bundesstaat New York veröffentlicht. Die Wissenschaftler werteten dafür 20 prospektive Studien aus, in denen die Belastung durch Stress vor und während der Kinderwunschbehandlung erfasst und in Beziehung zum positiven oder negativen Ausgang der Therapie gesetzt wurde. Insgesamt wurden dazu die Daten von mehr als 4.300 Frauen untersucht.

Gebärmutterschleimhaut aufbauen: 7 Tipps, um die Einnistung zu fördern

Das Ergebnis: Stress, aber auch depressive Symptome scheinen sich nicht negativ auf die Schwangerschaftsraten nach einer künstlichen Befruchtung auszuwirken. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass es begründbare Zweifel gibt, dass ein „sich Entspannenmüssen“ notwendig ist, um mithilfe einer IVF schwanger zu werden. Stress hat damit ganz offenbar  keine Auswirkungen auf die Erfolgsraten einer künstlichen Befruchtung.

Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien

Stress mindert nicht die Erfolgschancen einer IVF

Was für eine gute Nachricht! Sie nimmt den Druck und die Angst selbst schuld zu sein, wenn es nach der Behandlung nicht mit der Schwangerschaft klappen sollte. Trotzdem macht es natürlich Sinn den eigenen Stresslevel zu senken und beispielsweise durch eine psychologische Beratung vor oder während der Kinderwunschbehandlung wichtige Fragen oder belastende Aspekte der Therapie zu beleuchten. Hier geht es dann aber darum, die eigene Lebensqualität zu verbessern und mögliche negative Auswirkungen der Behandlung auf die Beziehung anzusprechen. Auch Yoga oder andere Entspannungstechniken können hilfreich sein. Die Erfolgsraten nach der künstlichen Befruchtung scheinen davon nicht beeinflusst zu werden.

Stress verhindert die Einnistung nicht

Ein negatives Testergebnis nach einer IVF ist demnach nicht auf die fehlende eigene Stressresistenz zurückzuführen. Bitte teile diesen Artikel mit Freunden und Bekannten, damit sich der vermeintlich gut gemeinte Ratschlag, dass Entspannung wesentlich für das Eintreten einer Schwangerschaft ist, nicht weiter verbreiten kann.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Vitamin D3 & Kinderwunsch: Wirkung, Dosierung & Präparate

Ava Armband Erfahrungen: Mein Erfahrungsbericht zu Ava 2.0

Quellen

  • Nicoloro-SantaBarbara J, Busso C, Moyer A, Lobel M: Just relax and you’ll get pregnant? Meta-analysis examining women’s emotional distress and the outcome of assisted reproductive technology. Soc Sci Med. 2018 Sep;213:54-62.
  • Boivin J ,Griffiths E, Venetis CA: Emotional distress in infertile women and failure of assisted reproductive technologies: Meta-analysis of prospective psychosocial studies. BMJ 2011; 342:d223 doi: 10.1136/bmj.d223.

Foto: Bigstockphoto.com / ©  deagreez

By |2018-11-22T00:08:03+02:00November 22, 2018|

Rauchstopp bei Kinderwunsch: Weil rauchen die Einnistung stört!

Rauchstopp bei Kinderwunsch, denn Rauchen schränkt die Fruchtbarkeit der Frau ein! Eine neue Studie kann aufzeigen, dass sich die Gebärmutterschleimhaut bei Raucherinnen schlechter aufbaut.

Gebärmutterschleimhaut zu dünn? Rauchen aufhören!

Eine gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut ist ein wichtiger Faktor für die Einnistung des Embryos in die Gebärmutter. Bereits in meinem Artikel Gebärmutterschleimhaut aufbauen konnte ich dir 7 Tipps zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut an die Hand geben. Allerdings ist es genauso wichtig, mögliche negative Einflüsse zu minimieren. Und hierzu gehört nachweislich das Rauchen.

Rauchen schädigt Fruchtbarkeit bei Mann & Frau

Die toxischen Wirkungen des Rauchens haben Einfluss auf die Fruchtbarkeit bei Mann und Frau. Während beim Mann die Konzentration, Anzahl und Beweglichkeit der Spermien durch das Rauchen vermindert und auch das Erbgut in den Spermien beschädigt werden kann, ist auch der negative Einfluss auf die weibliche Fruchtbarkeit in Studien belegt.

Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien

Kann Rauchen die Einnistung verhindern?

Eine aktuelle retrospektive Studie an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien ist der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen das Rauchen auf bedeutsame Parameter beim Schwanger werden hat.1 Dazu wurden die Daten von 200 IVF und ICSI Zyklen im Hinblick auf die Dicke der Gebärmutterschleimhaut, aber auch weitere Variablen wie das Alter oder das Gewicht der Frau untersucht. Gleichzeitig wurde der vorliegende Zigarettenkonsum als auch die im Rahmen der Behandlung eingesetzten Hormone festgehalten.

Das Ergebnis: Rauchen beeinflusst die Dicke der Gebärmutterschleimhaut negativ.

Die Dicke der Schleimhaut war bei rauchenden Patientinnen signifikant geringer als bei den Nichtraucherinnen (10,4 ± 1,5 mm vs. 11,6 ± 1,8 mm). Damit kann der schädliche Einfluss des Rauchens auf die Einnistungs- und Schwangerschaftsrate erklärt werden. Weitere negative Auswirkungen auf die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit hatte das Alter der Frau und vorhandenes Übergewicht.

Embryotox: Welche Medikamente sind in der Schwangerschaft erlaubt?

Rauchen: Dünnere Gebärmutterschleimhaut & schlechtere Spermien

Das Fazit fällt klar aus: Rauchen mindert die Fruchtbarkeit. Beim Mann ist die Spermienqualität und die Zusammensetzung des Seminalplasmas,2 bei der Frau die Höhe der Gebärmutterschleimhaut und auch die Eizellqualität betroffen. Zwar ist die Studie mit nur 200 Behandlungszyklen als eher klein zu bezeichnen, trotzdem verweist sie klar auf einen Zusammenhang zwischen dem Rauchen und der der Höhe der Gebärmutterschleimhaut. Bei Kinderwunsch sollte deshalb auf jeden Fall auf das Rauchen verzichtet werden. Übrigens zählt hierbei auch das Passivrauchen, also wenn beispielsweise nur der Partner raucht und man selbst dadurch kontinuierlich dem Tabakrauch ausgesetzt ist.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur:

1. Heger A, Sator M, Walch K, Pietrowski D: Smoking Decreases Endometrial Thickness in IVF/ICSI Patients. Geburtshilfe Frauenheilkd. 2018 Jan;78(1):78-82. 

2. M. F. Hamad, N. Shelko, S. Kartarius, M. Montenarh, M. E. Hammadeh: Impact of cigarette smoking on histone (H2B) to protamine ratio in human spermatozoa and its relation to sperm parameters. Andrology Volume 2, Issue 5, pages 666–677, September 2014.<

Foto: Bigstock.com © B-D-S

By |2018-06-07T21:39:19+02:00März 15, 2018|