-, Kinderwunsch Blog-Mehr Sperma durch Boxershorts: Studie empfiehlt weite Unterwäsche

Mehr Sperma durch Boxershorts: Studie empfiehlt weite Unterwäsche

By |2018-09-20T20:02:55+00:00September 20, 2018|0 Comments

Das Tragen von Boxershorts sorgt für mehr Sperma! Eine neue Studie kann nachweisen, dass Männer, die regelmäßig Boxershorts tragen, eine höhere Spermienkonzentration und mehr Spermien im Ejakulat haben als Männer, die enge Unterwäsche tragen. Hier kommen die Details der Studie.

Boxershorts sind besser für die Spermienqualität

Männer, die häufig Boxershorts tragen, haben mehr Sperma als solche, die eher zum Tragen von engen Slips tendieren. Ein Forschungsteam um Lidia Mínguez-Alarcón von der Harvard Universität in Boston befragten dazu 656 Männer von Paaren, die aufgrund ihres unerfüllten Kinderwunsches eine Kinderwunschklinik aufgesucht hatten. Über die Auswertung eines Fragebogens wurden Informationen über die Art der Unterwäsche gesammelt, die Auswertung der Spermiogramme der befragten Männer erfolgte nach den Richtlinien der WHO.

Und tatsächlich: Die Wahl der Unterhosen beeinflusst die Anzahl der Spermien. Bei den Männern, die Boxershorts zu trugen, konnte

Von den 656 Männer der Versuchsgruppe gaben 53% an regelmäßig Boxershorts zu tragen (53%; n = 345). Desweiteren hatten diese Männer einen medianen BMI von 26,3 kg/m2  bei einem mittleren Alter von 35,5 Jahren. Die Wissenschaftler konnten zudem nachweisen, dass die Boxerhortsträger einen signifikant niedrigeren FSH-Spiegel hatten als die Träger enger Unterwäsche. Das follikelstimulierende Hormon FSH regt die Spermienproduktion an und die höhere FSH Konzentration bei den Trägern engerer Unterwäsche kann als Reaktion des Körpers auf eine verringerte Spermienproduktion interpretiert werden.

Mehr Sperma durch locker sitzende Unterhosen

Die Studie bestätigt die Vermutung, dass locker und weiter sitzendere Unterwäsche ganz offenbar die Spermienfunktion weniger negativ beeinträchtigt als enge Unterhosen. Zwar konnte die Studie nicht direkt beweisen, dass enge Unterhosen der Spermienproduktion schaden. Allerdings zeigten bereits ältere Studien ähnliche Ergebnisse.

Bei einer dieser Studien 2  trugen die Versuchspersonen drei Monate lang im Wechsel weite oder enge Unterhosen und auch bei diesem Versuch nahm die Zahl der Spermien und deren Motilität ab, wenn engere Unterwäsche getragen wurde.

Als Erklärung für diese Ergebnisse kann auf das Kühlsystem des Hodengewebes hingewiesen werden. Die Hoden liegen außerhalb des Körpers, da die Spermienproduktion eine Temperatur benötigt, die zwei bis drei Grad unterhalb der Körpertemperatur liegt. Wird dieses Kühlsystem beispielsweise durch enge Unterwäsche gestört und die Hodentemperatur erhöht sich dadurch, kann dies Auswirkungen auf die Anzahl und Qualität der Spermien haben.

Eine interessante Studie, wie ich finde. Offenbar lässt sich die Fruchtbarkeit des Mannes schon alleine durch eine bedachte Wahl der richtigen Unterwäsche fördern.

Herzliche Grüße

Silke

Quellen:

  1. Lidia Mínguez-Alarcón et al.: Type of underwear worn and markers of testicular function among men attending a fertility center. Human Reproduction, Volume 33, Issue 9, 1 September 2018, Pages 1749–1756,https://doi.org/10.1093/humrep/dey259.

     2. Warren G.Sanger et. al.Fit of underwear and male spermatogenesis: A pilot investigation. Reproductive Toxicology Volume 4, Issue 3, 1990, S. 229 – 232.

Foto: Bigstock.com / © AndreyPopov

About the Author:

Mein Name ist Silke und Kindeshalb ist mein Kinderwunsch Blog. Wenn du Tipps zum Schwanger werden suchst, bist du hier genau richtig. Bei Fragen melde dich gerne!

Leave A Comment