Startseite-Schlagwort:ivf ablauf

ICSI Erfahrungen: Kirstens Kiwu Tagebuch

ICSI Erfahrungen: Bist Du auf der Suche nach Erfahrungsberichten von Frauen, die eine ICSI Behandlung erlebt haben? Ich freue mich sehr, dass ich Kirsten kennengelernt habe. Kirsten führt ein Kinderwunsch Tagebuch und hat darin ihre letzte ICSI Behandlung dokumentiert. Herzlichen Dank an dich, liebe Kirsten,  dass du bereit bist uns an deinen ICSI Erfahrungen teilhaben zu lassen.

ICSI Erfahrungen: Einträge aus Kirstens Kinderwunsch Tagebuch

Die folgenden Kinderwunsch Tagebuch Einträge beginnen am ersten Tag der Stimlation und enden mit dem Tag des Schwangerschaftstests.

Die Vorbereitungen auf die Kinderwunschbehandlung beginnen

Montag, 26.9.2016

Heute war Ultraschall und Blutabnahme.

Im Wartezimmer saßen mal wieder alle Frauen mit Begleitung.

Da fühlt man sich gleich so richtig einsam.

Aber unsere Ärztin hat meine Laune gleich aufgebessert mit ihrer freundlichen und lockeren Art.

Und sie hat grünes Licht für unsere zweite IVF (oder vielleicht auch ICSI) gegeben.

Jetzt heißt es auf die Regel warten.

Ich könnt grad platzen vor Freude. Nur die Rechnung in der Apotheke hat die Freude ein bisschen getrübt. Dabei waren das nur die Medikamente für eine Woche.

Beginn der Stimulation

Samstag, 1.10.2016

Die Blutung hat gestern morgen eingesetzt. Ich habe mich früher nie so über meine Regel gefreut.

Das heißt heute Abend fange ich mit den ersten Spritzen an.

Das bedeutet 150 Einheiten Puregon (harmlos) und 1ml Menogon (grauenhaft und schmerzlich). Jetzt müssen wir unseren Tagesablauf wieder nach den Spritzen richten.

Aber wir starten voller Hoffnung auf unser Wunder.

Montag, 3.10.2016

Ich kann wieder mal nicht schlafen, da mir alle möglichen Gedanken durch den Kopf gehen.

Was ist wenn es wieder nicht klappt? Die Angst ist so verdammt groß!

Mein Mann kann das alles so locker sehen und macht sich keinen großen Kopf.

Ich verstehe ihn da einfach nicht.

Und dann habe ich schon die ersten blauen Flecke am Bauch. Das heißt für mich eine neue Einschlafposition finden.

Hoffentlich sagt die Ärztin am Freitag alles ist gut und nur noch eine Woche stimulieren.

Ich glaube 3 Wochen halte ich nicht schon wieder aus!

Dienstag, 4.10.2016

Ich ertrage mich heute selber nicht.

Ich habe heute absolut keine Geduld. Alles und jeder nervt mich. Meinen PC würde ich am liebsten aus dem Fenster schmeißen, mich ins Auto setzen und mich nach Hause in mein Bett verkrümeln.

Ich weiß nicht, ob es noch von der letzten Stimulation kommt oder ob es mir dieses Mal einfach mehr zu schaffen macht. Meine Kollegen haben zum Glück Verständnis dafür.
Mein Mann leidet mit mir mit. Vor allem wenn die Spritzen wieder mal so weh tun oder brennen.

Stell ich mich nur so an oder geht es anderen auch so?

Mittwoch, 5.10.2016

Jetzt heißt es morgens auch noch eine Spritze Orgalutran. Zum Glück kann meine Kollegin mich spritzen. Mein innerer Schweinehund ist einfach zu groß, um mich  selbst zu spritzen.

Ich hasse Spritzen!

Manchmal frag ich mich in einem stillen Moment, ob es das alles wert ist.

Aber dann denk ich an so ein kleines Würmchen und ich weiß, dass es sich lohnen wird!

Auch wenn das Zwicken im Unterleib und meine schlechte Laune heute was anderes sagen.

Meine Katzen merken auch wieder, dass etwas anders ist als sonst und sind total anhänglich und spenden Trost.

Genau das ist es, was ich heute brauche.

Donnerstag, 6.10.2016

Meine Gefühle fahren Achterbahn und heute ist so ein richtig beschissener Tag, an dem ich Alles am liebsten hinschmeißen möchte.

In dem einen Moment bin ich super drauf und voller Hoffnung und im nächsten könnte ich heulen und weiß, das alles umsonst sein wird.

Warum bekommen Frauen, die ihre Kinder umbringen oder vernachlässigen ein Kind nach dem anderen?

Und wir bekommen keins.

Dabei würden wir für unser Kind alles machen!

Ihm oder ihr das beste Leben ermöglichen.

Ich kann noch nicht mal mehr kleine Kinder im Fernsehen sehen ohne unendlich traurig zu werden.

Es ist einfach alles nicht fair.

Ultraschall Termin: Wie viele Eibläschen haben sich entwickelt?

Freitag, 7.10.2016

Heute ist ein richtig guter Tag.

Nicht nur mein letzter Arbeitstag vor meinem Urlaub, auch die Ärztin war super zufrieden.

Ich mußte zwar wieder ohne meinen Mann in die Klinik aber zum Glück war es noch nicht so voll.

An dem linken Eierstock sind schon 14 Eibläschen. Rechts leider nur 7,  aber das wird reichen.

Und dann sagte meine Ärztin,  das die Punktion wahrscheinlich schon nächste Woche stattfinden kann.

Ich hätte sie am liebsten vor Freude umarmt.

Beim letzten Mal mußten wir 3 Wochen stimulieren.

Ich könnte gerade platzen vor Freude!

Jetzt muß ich Montag wieder zur Kontrolle und erfahre mehr.

Ich zähle die Tage, die wir noch spritzen müssen.

2. Ultraschall Termin: Geht es positiv weiter?

Montag, 10.10.2016

Das Wochenende war ein Auf und Ab. Mal hatte ich gute Laune und im nächsten Moment bin ich explodiert. Dafür musste mein Mann einfach nur „falsch“ gucken.

Und die Schmerzen gehen auch nicht mehr weg. Mein ganzer Unterleib tut weh.

Dafür hatte ich heute morgen in der Klinik wieder Glück und es sitzen nur Frauen im Wartezimmer.

Und die Ärztin ist sowas von begeistert. Es funktioniert dieses Mal sogar besser als geplant.

Heute Abend um 0:00 Uhr müssen wir mit der letzten Spritze den Eisprung auslösen und Mittwoch ist dann schon Punktion.

Jetzt steigt die Aufregung wieder und die nächsten zwei Nächte werde ich bestimmt nicht schlafen können.

27 Spritzen in 11 Tagen für unseren Wunschkind.

Eisprung auslösen und mal wieder warten

Dienstag, 11.10.2016

Wir haben vor 1 1/2 Stunden den Eisprung ausgelöst. Mein Mann hat sich nach dem Spritzen umgedreht und ist gleich wieder eingeschlafen.

Ich liege hier jetzt und wälze mich hin und her.

Ich stell mir vor wie es sein wird, wenn der Schwangerschaftstest positiv sein wird und wie es wird wenn er negativ ausfällt.

Ich möchte über ein negatives Testergebnis eigentlich nicht nachdenken und hab schon alles versucht um es aus meinem Kopf zu bekommen.

Aber nichts hilft. Und die ständigen Schmerzen im Unterleib machen sowieso jede Ablenkung unmöglich.

Ich weiß echt nicht wie ich die nächsten 2 1/2 Wochen durch stehen soll.

Eizellpunktion: Wie viele Eizellen werden es sein?

Mittwoch, 12.10.2016

Heute war die Punktion der Eizellen.

Ich war dieses Mal so dolle aufgeregt. Konnte die ganze Nacht wieder nicht schlafen.

Vor der Punktion habe ich meinem Mann geholfen, damit er die Spermaprobe abgeben kann.

Wenn ich nicht dabei bin hat er sehr dolle Probleme, weil er die ganze Zeit an mich denken muss.

Danach hieß es dann ab auf den OP Tisch.

Als ich vorbereitet wurde hätte ich am liebsten geheult vor Aufregung. Dabei sind die da alle so super nett und freundlich.

Das Ganze hat ca. eine halbe Stunde gedauert und mein Mann durfte danach gleich zu mir.

Die Dame aus dem Labor sagte uns auch gleich, dass 14 Eibläschen punktiert werden konnten.

Ab diesem Zeitpunkt hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht.

Nunwaren mir auch die heftigen Schmerzen und die leichte Blutung egal.

Nach ca. einer Stunde kam unsere Ärztin, um nach mir zu schauen.

Es waren schon 8 reife Eier dabei.

Und bei den restlichen Eizellen besteht die Hoffnung, dass sie noch reif werden.

Leider war das Sperma meines Mannes wieder nicht so gut, so dass eine ICSI gemacht werden muss.

Ade Weihnachtsgeld, hallo große Hoffnung auf unser Wunder!

Nachdem mein Kreislauf einigermassen ok war, durften wir wieder nach Hause.

Auf dem Weg nach Hause hat mein Mann mir noch schnell etwas zu essen besorgt. Essen gegen den niedrigen Blutdruck und meinen knurrenden Magen.

Nachdem ich alles verputzt hatte, habe ich mich mit meinen Katzen aufs Sofa gekuschelt und geschlafen.

Jetzt heißt es auf den Anruf aus dem Labor warten und am kommenden Montag findet der Transfer statt.

Also ein paar Tage entspannen bevor das große Hibbeln wieder los geht.

Donnerstag, 13.10.2016

3 schöne Eizellen haben sich befruchten lassen.

Davon bekomme ich am kommenden Montag zwei Stück eingesetzt nach dem „Laser Hutching“ und „Embryo Glue“.

Das müssen wir zwar wieder alles selber zahlen aber das ist es mir wert.

Die Schmerzen sind heute einigermassen mit Schmerztabletten auszuhalten. Nur mein Kreislauf spielt noch komplett verrückt. Das wird heute ein Sofa Tag.

3 Narkosen in einem Jahr und dazu die ganzen Medikamente und Hormone.  Mein Körper hat offenbar die Nase voll davon.

Embryotransfer: Das Wunder kann nun bitte kommen

Montag, 17.10.2016

Das Wochenende hab ich komplett auf dem Sofa verbracht. So tat mir nichts weh und die Motivation für etwas anderes war eh nicht da.

Heute hab ich meine zwei Embryonen eingesetzt bekommen.

Es war wieder so ein schöner Moment, den ich dieses Mal mit meiner Mama zusammen erlebt habe.

Am Anfang hatte die Ärztin Probleme meine Gebärmutter zu finden aber nachdem ich ein bisschen Wasser lassen durfte, klappte alles.

Jetzt wird Freitag mein Progesteronwert überprüft und nächsten Freitag bekommen wir das Ergebnis.

Ich bete, dass wir dieses Mal unser Wunder bekommen.

Ich ziehe meinen Hut vor den Frauen, die das alles so oft durch machen.

Meine Kraft ist jetzt schon am Ende

Warten, aushalten und die Hoffnung nicht verlieren

Mittwoch, 19.10.2016

Ich kann an nichts anderes mehr denken.

Abends und morgens leg ich mir eine Spieluhr auf den Bauch und lasse sie spielen. Das beruhigt mich ein bisschen und ich hoffe, zumindest ein Embryo bleibt bei mir.

Mein Bauch ist auch so dick von der Wassereinlagerung.

Ich komme mir total hilflos vor.

Da ich diese Woche auch noch krank geschrieben bin, verbringe ich die meiste Zeit mit meinen Katzen auf dem Sofa. Sobald ich länger stehe oder sitze tut mir der ganze Unterleib weh.

Meine Katzen genießen die Zeit, aber ich mag und kann bald nicht mehr.

Warum dauert die Wartezeit bis zum Schwangerschaftstest nur so lange???

Freitag, 21.10.2016

Meine Brustwarzen bringen mich um!!!

Es darf wirklich gar nichts dran kommen. Sonst geh ich an die Decke.

Und in der Nacht weiß ich nicht wie ich liegen soll. Eigentlich schlafe ich gerne auf dem Bauch.

Sonst geht es von den Schmerzen. Immer mal wieder links oder rechts ein Ziehen.

Heute fand der Bluttest von meinem Progesteronwert statt.

Leider ist der wie beim letzten Mal schon wieder nicht so gut ausgefallen.

Das bedeutet: Zusätzlich zu den 3 Zäpfchen Progesteron pro Tag muss ich jetzt noch 3 x 2 Tabletten Utrogest und 3 x 1 Tablette Progynova nehmen.

Ich hoffe diese ganzen Hormone bringen etwas!

Samstag, 22.10.2016

Heut sind wir zur Ablenkung nach Holland zum Bummeln gefahren.

Ich bin mittlerweile sehr hibbelig und mache mir nur ständig Gedanken, wenn ich zu Hause sitze.

Unser Ausflug war für mich nur sehr anstrengend, da ich durchgehend ein Ziehen im Unterleib habe. Und die Tabletten versuchen ein ziemliches Schwindelgefühl.

Das wird eine schreckliche Woche werden.

Zum Glück haben mein Mann und ich Urlaub.

Noch ganze 5 Tage bis zum Bluttest.

Dienstag, 25.10.2016

Ich kann es kaum noch erwarten bis Freitag.

Nachts liege ich wach und mache mir Gedanken.

Ich habe irgendwie ein schlechtes Gefühl und das macht mich wahnsinnig.

Ich hab immer wieder ein Ziehen im Unterleib. Vielleicht macht mir auch das ständige Ziehen im Bauch so ein schlechtes Gefühl.

Ich würd mir am liebsten ein Frühtest holen, aber mein Mann hat es mir verboten.

Er hat Angst das er ein falsches Ergebnis anzeigt und ich mich dann noch mehr verrückt mache.

Donnerstag, 27.10.2016

Ich bin kurz vorm Durchdrehen!

Noch ca. 24 Stunden aber die ziehen sich wie Gummi. Unendlich lang.

Und mein Gefühl wird immer schlechter.

Die Schmerzen im Unterleib fühlen sich an als wenn meine Regel kommt.

Und mein Mann ist total gelassen. Ich würd sooo gern mit ihm tauschen-

Der Schwangerschaftstest: Hat sich die ICSI Behandlung gelohnt?

Freitag, 28.10.2016

Da ich die ganze Nacht vor Aufregung nicht schlafen konnte, war ich um halb acht schon zur Blutabnahme.

Um kurz vor neun kam schon der erlösende Anruf:

Wir sind schwanger.

WIR SIND SCHWANGER!!!!

Ich kann es noch gar nicht glauben.

Ich zitter am ganzen Körper und weine vor Freude.

Mein Mann ist total geschockt und hat Angst das wir Zwillinge bekommen.

Wir haben beide absolut nicht damit gerechnet.

In zwei Wochen ist der erste Ultraschall.

Ich bin grad der glücklichste Mensch auf der Welt.

Liebe Kirsten, herzlichen Glückwunsch zur Schangerschaft!

Ich habe mit dir mitgefiebert und mich uenendlich über das positive Ergebnis gefreut.

Du möchtest dein Kinderwunsch Tagebuch weiterführen und willst uns weiter an deinen ICSI Erfahrungen und deiner Schwangerschaft teilhaben lassen.

Das heißt: Bald wird es hier eine Fortsetzung deiner Geschichte geben und wir dürfen sie hautnah miterleben.

Ich drücke dir und deinem Mann die Daumen und bin sehr gespannt wie euer Kinderwunschweg weitergeht.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

Künstliche Befruchtung: 3 Schritte für das richtige Mindset

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Gewünschtestes Wunschkind komm 2017!

Foto: Pixabay: Unsplash

 

8 Tipps wie Du Dich auf eine IVF vorbereiten kannst

Du willst Dich auf Deine IVF vorbereiten?

Gerne möchte ich Dir mit diesem Blogbeitrag Tipps an die Hand

Denn auf jede bevorstehende IVF kannst Du Dich vorbereiten, sowohl in organisatorischer als auch in mentaler Hinsicht.

Nachdem ich selbst mehrere IVF Zyklen hinter mich gebracht habe,  möchte ich gerne im folgenden meine besten Tipps an Dich weitergeben.

Denn mit jeder IVF ist eine extrem anstrengende Zeit verbunden.

Ein Ja zu einer IVF bedeutet viele Arzttermine, Blut- und Ultraschalluntersuchungen.

Ein Ja zu einer IVF bedeutet aber auch, sich mental auf eine reproduktionsmedizinische Behandlung einzulassen.

All dies gilt es auf möglichst gute Art und Weise mit Deinem Alltag, Deiner Beziehung, Deinem Freundeskreis und mit Deinem Arbeitsleben in Einklang zu bringen.

Gerne will ich mit dem organisatorischen Teil beginnen.

IVF vorbereiten: Gute Organisation im Vorfeld

Um den Stress für Dich möglichst gering zu machen, versuche Dir im Vorfel zu überlegen wie Du Deinen Alltag mit den Besuchen im Kinderwunschzentrum vereinbaren kannst.

Suche Dir ein Kinderwunschzentrum in Deiner räumlichen Nähe

Eine IVF vorbereiten bedeutet auch, über die anfallenden Anfahrtswege im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung nachzudenken.

Wenn es möglich ist, entscheide Dich für ein Kinderwunschzentrum in Deiner Nähe.

Denn kurze Wege zum Kinderwunschzentrum sind Gold wert und erleichtern die gesamte Behandlung.

Viele Termine wie beispielsweise zur Blutabnahme oder zum Ultraschall dauern nicht lange.

Und durch eine kurze Anfahrt erhöhst Du die Chance die IVF besser in Deinen Alltag integrieren zu können.

Ich weiß, dass es viele Paare gibt, die lange Anreisezeiten in Kauf nehmen, um sich in einem bestimmten Kinderwunschzentrum behandeln zu lassen.

Wenn es dafür wirklich wichtige und entscheidende Gründe gibt, kann ich das gut verstehen.

Allerdings prüfe genau, was Deine Kriterien für die Auswahl Deines Dich behandelnden Kinderwunschzentrums sind.

Denn eine kurze Anfahrt kann Dir viel Stress und Druck ersparen.

Solltest Du Dich für ein weiter entferntes Kinderwunschzentrum entschieden haben, ist es oftmals möglich einige der Untersuchungen durch Deinen Frauenarzt vor Ort durchführen zu lassen.

Bitte sprich Deinen behandelnden Arzt im Kinderwunschzentrum darauf an.

Lerne das Timing Deiner IVF Behandlung kennen

Bevor Du mit deiner Behandlung beginnst, sprich Dein Kinderwunschzentrum auf die bevorstehenden Termine an und lass Dir einen Terminkalender ausstellen.

Das Timing mancher dieser Termine hängt Deinem Behandlungsprotokoll, Deinem Zyklus und Deiner Diagnose ab. 

Dein Arzt kann Dir einen Fahrplan beschreiben und Dir sagen in welchem Zeitfenster welche und wie viele Termine anstehen werden.

 

IVF Terminkalender

IVF  vorbereiten: Terminkalender

 

Notiere Dir Öffnungszeiten und Sprechzeiten Deiner Kinderwunschklinik

Informiere Dich bitte im Vorfeld über die Öffnungszeiten und Sprechzeiten Deines Kinderwunschzentrums.

Es ist unerfreulich, wenn Du bemerkst, dass Dir beispielsweise ein Rezept für ein Medikament fehlt, Deine Klinik aber an diesem Nachmittag geschlossen hat.

Wenn Du gesetzlich krankenversichert bist, denke bitte auch an die Notwendigkeit einer Überweisung pro Quartal und dass Du Diese Überweisung frühzeitig abholst.

Es gibt kaum etwas Stressvolleres als wenn Du am Abend vor Deinem nächsten Termin im Kinderwunschzentrum bemerkst, dass Du keine Überweisung hast.

Besorge Dir einen Medikamentenplan

 Viele Kinderwunschzentren  versorgen ihre Patienten mit einem genauen Plan, an welchen Tagen welches Medikament eingesetzt werden muss.

Sollte das bei Dir nicht der Fall sein, frage Dein Kinderwunschzentrum nach einem solchen Plan.

Denn Du und Deine Krankenkasse zahlen viel Geld für Deine Behandlung und deshalb sollte diese Hilfestellung ohne Probleme möglich sein.

Solltest du trotzdem keinen Kalender erhalten, erstelle Dir selbst einen oder benutze einen Kalender, den Du bereits in Verwendung hast.

Schließlich nutzen Dein Smartphone, Deinen Computer, einen Kalender oder liebe Menschen, um Dich rechtzeitig an das Einnehmen der Medikamente zu erinnern.

Schaffe Dir Ruhezeiten

Eien IVF vorbereiten bedeutet auch, im Vorfeld an den Stress und die Belastung zu denken.

Eine IVF ist sehr anstrengend und ermüdend.

Bitte streiche für die Zeit Deiner IVF alle unnötigen Verpflichtungen und Veranstaltungen aus Deinem Kalender.

Leider weiß ich nur zu gut, dass sich selten alles Unliebsame einfach mal streichen lässt.

Deshalb schenke Dir selbst extra  Zeit für bestimmte Tätigkeiten und rechne die Zeiten für die Besuche im Kinderwunschzentrum großzügig ein.

Es ist wenig angenehm, ständig unter großem zeitlichen Druck zu stehen.

Delegiere an andere

Überlege Dir im Vorfeld Deiner IVF Vorbereitung, welche Aufgaben Du an andere delegieren kannst.

Hierbei meine ich sowohl Aufgaben in Deinem Job als auch zu Hause.

Manchmal ist es sehr befreiend, wenn der Partner oder eine Freundin Lebensmittel einkauft oder das neue Rezept besorgt und Du Dich in dieser Zeit ausruhen kannst.

Soll ich es meinem Arbeitgeber sagen?

Die englische Vereinigung Infertility Network hat zu dieser Fragestellung eine Umfrage durchgeführt.

Demnach entscheidet sich etwa ein Drittel der Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen dagegen, mit ihrem Chef oder den Kollegen zu sprechen.

Als Hauptgrund wird die Angst angeführt, dass das Thema Kinderwunsch sich negativ auf ihren beruflichen Werdegang ausüben könnte.

Auch wenn dieser Gesichtspunkt für Dich vielleicht keine Rolle spielen sollte.

Bitte überlege Dir im Rahmen Deiner IVF Vorbereitung, wem Du an Deiner Arbeitsstelle von Deinem IVF Zyklus erzählen willst.

Je nachdem, in welchem Berufsfeld und in welche Position Du arbeitest, wird es für Dich schwer sein Fehlzeiten zu entschuldigen.

Wie Fehlzeiten im Job begründen?

Eine Kinderwunschbehandlung bringt viele Termine mit sich.

Bitte überlege Dir, wie Du das Problem der Fehlzeiten lösen willst.

Denn gerade Fehlzeiten sind in vielen Jobs nur schwer zu rechtfertigen und Du kannst wahrscheinlich nicht für jeden Termin einen Tag frei nehmen.

Hinzu kommen noch die körperlichen Auswirkungen und der emotionale Stress während der IVF.

Kopfschmerzen, Unwohlsein, Hitzewallungen oder die Gedanken und Sorgen ob sich der ganze Aufwand lohnen wird..

Oftmals lässt sich dies nur schwer vor den Kollegen und dem Arbeitgeber verbergen.

In meinem Blogartikel Künstliche Befruchtung: 3 Schritte für das richtige Mindset  kannst Du weitere Tipps für eine IVF finden.

In meinem Artikel Kinderwunsch: 3 Tipps gegen die Angst habe ich weitere Hilfestellungen festgehalten.

Verständnisvolle Chefs akzeptieren  die Fehlzeiten und mögliche körperliche Auswirkungen.

In anderen Fällen sind die Vorgesetzten aber nicht so großzügig.

Es wird weiter erwartet, dass Du Deine Arbeit und Deine Aufgaben erfüllst und Entscheidungen triffst.

Überlege Dir bitte eine Strategie wie Du das Thema Kinderwunsch und IVF an Deinem Arbeitsplatz behandeln willst.

Mögliche Fehlzeiten lassen sich hierbei auch mit Hilfe des Hausarztes lösen, der Belege über Arztbesuche ausstellen kann ohne den Grund dafür festhalten zu müssen.

Du musst für Dich eine klare Entscheidung für die Zeit der Behandlung aber auch darüber hinaus treffen!

Willst Du Deine Kollegen über die IVF informieren?

Eine IVF vorbereiten bedeutet auch über den Umgang gegenüber Deinen Kollegen nachzudenken.

Solltest Du von Deiner Behandlung erzählen und Dein IVF Versuch scheitert, weiß jeder an Deiner Arbeitsstelle darüber Bescheid und Du kannst mit Fragen rechnen.

Ist Deine IVF erfolgreich und Du bist schwanger wird es weitere Wochen dauern bis klar ist, ob die Schwangerschaft intakt ist.

Frage Dich bitte im Vorfeld, ob es für Dich ok ist, wenn Dein Arbeitgeber und Deine Kollegen bereits in dieser sehr frühen Phase von Deiner Schwangerschaft wissen.

Ich persönlich vertrete die Auffassung, dass nicht jeder wissen muss, wie es um Deine Kinderwunschpläne bestellt ist.

Das Thema Kinderwunsch ist ein sehr intimes Thema und hat meiner Meinung nach nichts am Arbeitsplatz verloren.

Auf der anderen Seite bedeutet ein Verschweigen Deinr IVF, dass Du für mögliche Fehlzeiten am Arbeitsplatz Erklärungen brauchst, die nicht (ganz) der Wahrheit entsprechen.

Nicht jeder Frau behagen diese Notlügen und das Geheimhalten des eigentlichen Grundes.

 Punktion und Transfer

Viele Frauen stellen sich die Frage, ob sie in der Zeit nach der Eizellpunktion bis zum Schwangerschaftstest wieder arbeiten gehen können.

Im Allgemeinen ist diese Frage zu bejahen.

Wenn es keine ärztlichen Bedenken gibt, stellt die Arbeit sogar eine gute Möglichkeit dar, sich abzulenken und die Wartezeit erträglicher zu gestalten.

Viele Frauen haben damit trotzdem ein Problem und möchten lieber nicht arbeiten.

Prüfe bitte für Dich, wie Du ganz persönlich damit umgehen möchtest und wie Du Deine Entscheidung mit Deinem Arbeitsplatz in Einklang bringen kannst.

IVF vorbereiten: Mentale Gesichtspunkte

Neben den beschriebenen organisatorischen Vorbereitungen, möchte ich Dir nun einige mentale Ansatzpunkte beschreiben.

Übernimm Verantwortung für Deine Gefühlswelt

Immer wieder höre ich von Frauen, dass sie den sehr medizinischen und technischen Ablauf während einer IVF beklagen.

Gehe entschlossen Deinen Weg zu Deinem Kind und begreife, dass Du  selbst für Deine Gefühlswelt  und Deine innere Einstellung verantwortlich bist.

Wenn Du eine IVF Behandlung beginnst, dann übernimmst Du eine große Verantwortung für Dich und Deine Familie.

Erwarte nicht von Deinem behandelnden Arzt, das er sehr empathisch auf Deine Gefühle eingeht.

Das ist nicht sein Job.

So hart das in manchen Situationen auch ist.

Vielmehr bist Du selbst für Deine Gefühlswelt und Deine innere Vorbereitung zuständig.

Dein Arzt wird alles tun, um Deine IVF zu einem Erfolg zu machen.

Allerdings ist er kein Coach oder Seelsorger, sondern Arzt und hochspezialisiert in seinem Aufgabenbereich.

Mach Dir klar: Eine IVF ist eine Hilfe auf Deinem Weg zu Deinem Kind.

Nicht mehr und nicht weniger.

Und Du hast Dich aktiv für diese Hilfe und diesen Weg entschieden.

Lass Dich durch den medizinischen Ablauf nicht aus der Mitte bringen und verliere Dein Ziel  nicht aus  den Augen.

Bereite Dich innerlich sorgfältig auf Deine Behandlung vor.

Du bist kein zu behandelndes Objekt, das den Prozeduren im Kinderwunschzentrum ausgesetzt ist.

Vielmehr hast Du Dich aktiv dafür entschieden.

Eine IVF vorbereiten bedeutet auch, dies nicht aus dem Blick zu verlieren.

Eine IVF ist kein Marathon

Bereitet Dich zwei bis drei Monate mental auf Deine Behandlung vor.

Sollte die IVF nicht sofort zu einer Schwangerschaft führen, erhole Dich erst mal.

Eine IVF ist kein Marathon, bei dem man eine Versuchsrunde an die nächste reiht.

Gehe gut und verantwortungsvoll mit Deinen Kräften um.

Setze Dich nicht unter Zeitdruck mit einer Serie von IVF Versuchen.

Auch wenn Du vielleicht schon über 35 Jahre oder älter bist und das Gefühl hast, dass Dir die Zeit wegrennt.

Deine IVF soll eine Erfolgsgeschichte werden.

Dies geht nur, wenn Du Dir hierzu die passende innere Einstellung zulegst.

Die Gefühle während einer IVF  sind sehr wichtig, auch im Hinblick darauf, wie Du diese Erfahrung und ein mögliches Scheitern im Nachhinein verarbeiten wirst.

Hast Du weitere Tipps zum Thema IVF vorbereiten?

Bitte teile Deine Gedanken in einem Kommentar mit mir und den anderen Leserinnen.

Herzliche Grüße und bis bald

Silke

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Schwanger trotz negativem Test?

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

Low Responder & IVF: Helfen viele Hormone immer viel?