--Unerfüllter Kinderwunsch – BKiD Checkliste

Unerfüllter Kinderwunsch – BKiD Checkliste

Von | 2016-07-13T19:11:23+00:00 Februar 20, 2015|Kinderwunsch Blog|0 Kommentare

BKiD, das Beratungsnetzwerk für Kinderwunsch in Deutschland, hat eine Checkliste erstellt, mit der jedes Paar mit unerfülltem Kinderwunsch den eigenen psychosozialen  Beratungsbedarf einschätzen kann.

Hier kommt die Checkliste, sie kann auch direkt auf der Homepage von BKiD eingesehen werden.

Liebes Paar mit Kinderwunsch,

Sie gehören wahrscheinlich zu den Menschen, die sich ein Kind wünschen und auf die Erfüllung dieses Wunsches schon lange warten. Vielleicht haben sie bereits eine Diagnostik hinter sich, haben dabei evtl. Einschränkungen bei sich und / oder ihrem Partner/in erfahren und haben Sie bereits Therapieversuche hinter sich. Möglicherweise empfinden Sie ihre Situation zunehmend als stressig und belastend.

Mit Hilfe der folgenden Aussagen können Sie eine Selbsteinschätzung vornehmen, ob Sie in ihrer Situation eine psychosoziale Kinderwunschberatung in Anspruch zu nehmen sollten:

  • Als Paar haben wir kaum ein anderes Thema als den Kinderwunsch und die medizinische Behandlung
  • Wenn ich Schwangeren oder Frauen mit Babys begegne, möchte ich am liebsten die Straßenseite welchseln
  • Die wohlgemeinten Ratschläge von Freunden, Familie in Fernsehsendungen, Zeitschriften,… nerven mich zunehmend
  • An Sexualität habe ich immer weniger Freude und ich frage mich, ob meine Psyche meine Einstellung zum Kinderwunsch evtl. „schuld“ ist am bisherigen Nicht-Gelingen.
  • Wenn meine Monatsblutung eintritt, leide ich darunter. Ich bin traurig, ziehe mich zurück oder bin wütend
  • Wenn bei meiner Partnerin die Monatsblutung eintritt, ist sie tagelang wie zerstört. Als Mann fühle ich mich da nur noch hilflos und ziehe mich zurüc
  • Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Immer wieder diese Hoffnung und dann der AbsturzIch bin mir unsicher, ob ich mich nicht zu sehr in den Kinderwunsch hineinsteigere
  • Ohne eigenes Kind empfinde ich mein Leben als sinnlos
  • Da der Befund bei mir liegt, denke ich darüber nach, meine/n Partner/in freizugeben, damit ihr/ sein Kinderwunsch in neuer Partnerschaft erfüllt werden kann.
  • Wir treffen uns seltener mit frührern Freunden, da diese inzwischen Kinder haben. Wir fühlen uns außen vor
  • Nicht zu wissen wie es weitergeht, blockiert mich in anderen Bereichen meiner Lebensgestaltung. z.B. Fortbildungen, Wohnsituation, Reisepläne, Arbeitsplatz,…
  • Ich fühle mich oft erschöpft und regiere gereizt
  • Ich empfinde immer weniger Lebensfreude
  • Ich bemerke körperliche Symptome (z.B. Schlafstörungen)
  • Ich finde es schwierig in der medizinschen Behandlung eine Grenze zu ziehen und Gedanken an einen Plan B zuzulassen
  • Wir planen eine Samenspende bzw. Eizellspende.

Solche oder ähnliche Gefühle und Gedanken beschreiben die meisten Menschen, die sich bisher vergeblich ein Kind wünschen.

Wenn Sie drei (oder mehr) dieser Formulierungen auf Sie zutreffen, könnte es hilfreich für sie sein eine auf ihre persönliche Kinderwunschsituation eingehende psychosoziale Beratung in Anspruch zu nehmen.

Auch wenn Sie sich in diesen Aussagen nicht wiederfinden, jedoch mit ihrer Situation besser umgehen oder sich als Paar gegenseitig besser unterstützen möchten, können Sie von einer psychosozialen Beratung profitieren.

 

Über den Autor:

Mein Name ist Silke und Kindeshalb ist mein Kinderwunsch Blog. Wenn du Tipps zum Schwanger werden suchst, bist du hier genau richtig. Bei Fragen melde dich gerne!

Hinterlassen Sie einen Kommentar