Totgeburt: Und dann war Lasse plötzlich tot!

Heute will ich Dir ein Buch zum Thema Totgeburt hier auf Kindeshalb vorstellen. Es liegt bereits seit einiger Zeit auf meinem Schreibtisch, denn ich lese in Etappen darin. Das hat damit zu tun, dass mich dieses Buch so tief berührt, dass ich es immer wieder nach einigen Seiten weglegen muss. Denn der Schmerz, ein Kind zu verlieren, erscheint mir selbst in meiner Rolle als Leserin kaum aushaltbar. Die Zeichnungen der Autorin sind so intim und persönlich, dass ich immer wieder mit den Tränen kämpfe.

Totgeburt

Trotzdem oder gerade deshalb will ich Dir das Buch von ganzem Herzen empfehlen.

Das Thema Totgeburt weckt Ängste und wir neigen alle dazu nicht hinschauen zu wollen und uns von den betroffenen Familien zurückzuziehen.

Doch der Tod ist Teil unseres Lebens und jedes dieser Babys, das nicht leben durfte, hat es verdient nicht vergessen zu werden.

Und das ist es auch, was ich jeder betroffenen Mutter und jedem betroffenen Vater sagen möchte:

Ich spüre Eure Verzweiflung, Eure Sprachlosigkeit und Eure Einsamkeit!

Das Licht, das Schatten leert

Tina Brenneisen, erzählt in „Das Licht, das Schatten leert“ über den Tod ihres Sohnes Lasse.

Tina ist mit Lasse schwanger und erfährt kurz vor der Geburt, dass er im Bauch verstorben ist.

Über diese Nachricht, die Geburt und die Zeit danach handelt ihr Buch.

Tina ist Comiczeichnerin und sie fängt deshalb an das Erlebte zu zeichnen.

Tina Brenneisen Das Licht das Schatten leert

© Tina Brenneisen, Edition Moderne

Nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus ist für Tina und ihren Mann nichts mehr wie vorher. Der Kontakt zur Familie und zu Freunden gestaltet sich schwierig, aber auch die Beziehung zu ihrem Körper hat sich verändert.

Tina fühlt sich von ihrem Körper verraten, hat er sie doch nicht gewarnt und in sie in dem Glauben gelassen, dass es Lasse gut geht.

Doch Lasse ist tot!

Tina Brenneisen Das Licht das Schatten leert

© Tina Brenneisen, Edition Moderne

Langsam und in kleinen Schritten gelingt es den beiden, sich aus der Ohnmacht herauszuarbeiten, wieder Vertrauen zu sich selbst und zu anderen Menschen zu fassen.

Dabei kommt es zu vielen absoluten Tiefpunkten in der Begegnung mit der Familie, Freunden, aber auch in der Partnerschaft selbst.

Die Bilder dazu berühren, sie sind ehrlich und mutig gezeichnet.

Fazit: Empfehlenswert!

„Das Licht, das Schatten leert“ ist ein wertvoller Begleiter für alle, die sich mit dem Thema Totgeburt und Trauer auseinandersetzen müssen oder wollen.

Der Comic wurde mit dem Berthold-Leibinger-Comicbuchpreis, der höchstdotierten deutschen Comicauszeichnung, prämiert.

Das Licht das Schatten leert
  • Brenneisen, Tina (Autor)

Tina Brenneisen überzeugt mit ihrer schonungslosen Ehrlichkeit.

Sie hat ein Buch geschaffen, das definitiv an die Substanz geht, weil es in Wort und Bild ausdrückt, was es bedeutet sein Kind gehen lassen zu müssen.

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte Dich auch interessieren:

Bilder: © Tina Brenneisen, Edition Moderne

Totgeburt: Und dann war Lasse plötzlich tot!Silke2024-02-27T16:04:17+02:00

Wie du verbale Attacken bei Kinderwunsch stoppst!

Kennst du verbale Attacken bei Kinderwunsch? In diesem Artikel erfährst du, wie du auf verbale Attacken reagieren kannst.

Verbale Attacken bei Kinderwunsch

Du begegnest irgendeiner Person und recht schnell kommt die Frage auf, warum du noch keine Kinder hast. Es folgen dann gerne Sprüche wie:

  • Adoptiert doch einfach eins!
  • Deine biologische Uhr tickt, weißt du das eigentlich?
  • Sei froh, dass es nicht klappt! Ein Kind schränkt nur ein und kostet Geld.
  • Alles hat seinen Grund! Warst du schon beim Psychotherapeuten?
  • Macht euch locker, dann klappt es bestimmt!

Du kannst diese Liste bestimmt mit deinen eigenen Erfahrungen weiterführen oder?

Und um es gleich direkt zu sagen:

Sprüche und Kommentare dieser Art sind komplett unsensibel und unangebracht!

Doch was tun und wie reagieren?

Macht es Sinn, sich eine Liste an guten Kontersprüchen zuzulegen? Um beim nächsten Mal verbal schlagfertig den Kampf mit dem Gegenüber aufnehmen zu können?

Wie du mit verbalen Attacken umgehst kannst

Du triffst auf Menschen, die meinen, dass sie deinem unerfüllten Kinderwunsch mit vermeintlich klugen Sprüchen und unsensiblen Kommentaren begegnen müssten.

Und viele dieser Begegnungen hinterlassen dich wahrscheinlich hilflos, wütend und vielleicht sogar tief verletzt.

Ich möchte dir heute eine andere Strategie vorschlagen!

Mach dir klar, dass die verbale Attacke des Anderen ganz wenig mit dir und extrem viel mit deinem Gegenüber zu tun hat!

In der verbalen Attacke zeigt dir der Andere einen Ausschnitt von seiner Welt, seiner Meinung, seinem Gefühlszustand.

Es geht um sein Verhalten und seinen Verstand.

Die verbale Attacke hat ganz wenig mit dir zu tun.

Deshalb nimm die verbale Attacke nicht persönlich!

Rechtfertige dich nicht und packe auch nicht den verbalen Hammer aus.

Sondern bleib gelassen. Atme tief durch, dreh dich um und gehe weiter deinen Weg.

Damit verbleibt die verbale Attacke dort, wo sie hingehört: Bei der Person, die sie ausgesprochen hat.

Beste Reaktionen auf verbale Attacken bei Kinderwunsch

Jede verbale Attacke bei Kinderwunsch ist ein Spiegelbild der Seele und des Gemütszustandes des Anderen.

Wenn du trotzdem auf die verbale Attacke reagieren möchtest, kommen hier 3 Vorschläge.

Weitere Ideen gerne in den Kommentaren!

„Ok.“

Du kannst mit einem simplen „Ok“ auf den Kommentar reagieren.

Diese Reaktion macht deutlich, dass du an keinem verbalen Kampf oder an irgendeiner Form der Rechtfertigung Interesse hast.

Vielmehr grenzt du dich damit von deinem Gegenüber ab und nimmst ihm damit jeglichen Wind aus den Segeln. Verlasse die Situation oder wechsle das Thema.

„Danke für Dein Feedback. Hier kommt meine Perspektive“

Mit diesem Satz drückst du deine Wertschätzung für die Meinung des Anderen aus und signalisierst zudem, dass du für einen Dialog offen bist.

Nur weil jemand dir mit keiner Wertschätzung begegnet, musst du das nicht übernehmen und genauso machen.

Zudem machst du mit dieser Reaktion deutlich, dass es sich bei dem Kommentar des Anderen nur um seine subjektive Sicht und definitiv nicht um die objektive Wahrheit handelt.

„Ich möchte dieses Gespräch nicht führen.“

Es ist wichtig, dass du dich und deine Grenzen schützt.

Mit dieser Ansage machst du klar, dass du an dieser Form der Konversation kein Interesse hast. Beende das Gespräch, wende dich ab, verlasse die Person und wenn möglich den Ort des Geschehens.

Es ist dein gutes Recht darüber zu entscheiden, diesen negativen Austausch nicht weiterzuführen.

Abschließend möchte ich dich ermutigen: Bleib souverän gegenüber unfreundlichen Menschen!

Lass dich durch dumme Sprüche und schnell daher gesagten Kommentare nicht verunsichern oder gar frustrieren.

Diese Sprüche haben nichts mit dir zu tun und sie entsprechen nicht der Wahrheit.

Hast du weitere Tipps für gute Reaktionen auf verbale Attacken bei Kinderwunsch? Wie begegnest du wenig sensiblen Kommentaren Anderer? Was hilft dir?

Herzliche Grüße

Silke

Kennst du schon diesen Artikel:

Foto: bigstockphoto Copyright: B-D-S

Wie du verbale Attacken bei Kinderwunsch stoppst!Silke2024-02-26T11:08:26+02:00

5 Tipps zum Schwanger werden & für mehr Spaß im Bett

Meiner Meinung nach wäre es gut, wenn Tipps zum Schwanger werden auch das heikle Thema von Lust und Frust im Bett thematisieren würden. In meinem Blogpost  sexuelle Unlust bei Kinderwunsch  habe ich Dir aufgeschrieben, wie sich die Sexualität eines Paares mit Kinderwunsch verändern kann. Mit zunehmender Wartezeit verwandelt sich der gemeinsame Sex oftmals zu einer Quelle der Frustration. Doch wie kann ein erfülltes und glückliches Sexualleben innerhalb der Kinderwunschzeit aussehen?

Kinderwunsch & Sex

Ein Baby zu zeugen sollte Spaß machen und erregend sein!

Ganz ehrlich: Ist es nicht genau dieses Idealbild, was wir alle im Kopf haben?

Wer denkt beim Thema Kinderwunsch schon als Erstes an Temperaturkurven, Zervixschleim oder gar eine künstliche Befruchtung?

Umso tragischer ist es, dass viele Kinderwunsch Paare mit ihrem Sexleben Probleme haben.

Oder der Sex nur noch an den durch den Eisprungrechner ausgerechneten Tagen stattfindet.

Der Sex ist frustrierend, er wird immer weniger und fällt irgendwann ganz aus.

Dies ist eine fatale und traurige Entwicklung, da es eine wesentliche Dimension im Leben eines Paares verändert.

Nützliche Artikel: 

Kinderwunsch & guter Sex: Geht das?

Fest steht bereits vorab: Es gibt für dieses Thema keine schnellen Antworten.

Ich werde wütend, wenn ich Tipps zum schwanger werden und gute „Ratschläge“ bei Kinderwunsch höre, die in etwa so gehen:

  • Geht gemeinsam in den Wald und genießt die Natur. So findet Ihr bestimmt wieder zueinander.
  • Geht mal wieder schön miteinander aus!
  • Peppt Euren Sex mit etwas Romantik bei Kerzenschein und schöner Musik auf!

Wütend werde ich deshalb, weil diese Tipps nicht die Tiefe der Enttäuschung und Traurigkeit über die gemeinsame Situation ohne Kind erfassen.

Nützliche Artikel:

5 Tipps zum Schwanger werden

Rede mit Deinem Partner darüber, wie Du Dich fühlst!

Viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch kämpfen mit mangelnder Lust auf Sex, fehlender Erregung und Orgasmusschwierigkeiten.

Zudem beginnen viele Paare den gemeinsamen Sex zu hinterfragen.

Will sie vielleicht gerade nur deshalb Sex, weil sie ihre fruchtbaren Tage hat?

Oder will er keinen Sex, weil er denkt, sie will nur dann Geschlechtsverkehr, wenn die Chance besteht dabei schwanger zu werden?

Dies ist eine verzwickte Situation, die von Vermutungen und Glaubenssätzen über die Beweggründe des Partners geprägt ist.

Welche Motive auch immer für den nicht mehr vorhandenen Spaß im Bett gegeben sind, die allermeisten Paare reden nicht darüber.

Das Thema ist oft ein Tabu, jede und jeder macht seinen Frust mit sich alleine aus.

Dies führt zu Gefühlen von Scham, Schuld, Unmut und Ärger.

Deshalb: Sprich mit Deinem Partner über dieses Thema!

Am besten Du reservierst Dir dafür einen festen Termin in Deinem Kalender.

Sprich mit Deinem Partner darüber wie Du zur Zeit Euren Sex findest.

Was Dir durch den Kopf geht und welche Probleme Du ganz konkret hast.

Und: Höre Deinem Partner zu.

Wie geht es Deinem Partner mit Eurem Sexleben?

Und bitte: Höre nicht aus jedem Statement direkt eine Anklage oder Schuldzuweisung heraus.

Niemand ist schuld an Eurem unerfüllten Kinderwunsch und dem Frust im Bett.

Und nur zusammen könnt Ihr einen besseren Weg für die Zukunft finden.

Sprich die Scham an!

Ungewollte Kinderlosigkeit geht sehr oft mit Gefühlen von Scham einher.

Denn offenbar stimmt irgendetwas fundamental nicht mit Dir, dass Du keine Kinder bekommen kannst oder?

Das eigene Selbstbild ist in Frage gestellt, Selbstzweifel wachsen und damit auch das Wissen um die eigene Anziehungskraft  auf den Partner.

Auch eine Kinderwunschbehandlung kann viele schambesetzte Momente hervorrufen.

Der Zyklus wird künstlich von außen optimiert, die Geschlechtsorgane einer gründlichen Anamnese unterzogen.

Die Reproduktionsmedizin assistiert, aber sie hat wenig mit den Gefühlen von Nähe und Geborgenheit zu tun, die wir doch alle mit einem Baby verbinden.

Der beste Weg, um Gefühle von Scham nicht ständig größer werden zu lassen, ist sie anzusprechen.

Sprich über Deine Verlegenheit.

Überlege Dir, mit wem Du über Deine Gefühle sprechen kannst.

Neben Deinem Partner gibt es vielleicht Freundinnen, die Verständnis haben werden oder die vielleicht Ähnliches erlebt haben.

Suche Dir im Internet ein Kinderwunschforum oder eine Facebookgruppe, in der Frauen und manchmal auch Männer sehr offen über ihre Situation schreiben.

Schreib täglich auf, wie es Dir geht und welche Gedanken Dir durch den Kopf gehen.

Das Sprechen oder Schreiben hilft gegen das Gefühl von Scham.

Werte gemeinsame Zeit auf!

Vermeintlich gut gemeinte Tipps zum Schwanger werden können sehr verletzend sein.

Ein schöner Waldspaziergang oder romantische Momente bei Kerzenschein können nicht ansatzweise Deinen Schmerz über Eure ungewollte Kinderlosigkeit wieder gut machen.

ABER: Manchmal können sie doch ein klein wenig helfen.

Werte gemeinsame Zeit mit Deinem Partner auf und versuche das Schöne in den kleinen Dingen des Alltags zu finden.

Mache konkrete Pläne für gemeinsame Unternehmungen und setze sie um.

Egal wie mies und traurig Du Dich an diesem Tag fühlst.

Gemeinsame Zeit wird nicht alle Probleme vom Tisch wischen.

Aber sie schafft Nähe und hilft Dir Dich zu beruhigen.

Und allein das zählt!

Und dies gilt auch für Eurer Sexleben.

Sex an den fruchtbaren Tagen gehört zum Schwanger werden dazu.

Aber es liegt an Dir und Deinem Partner, was ihr aus der Situation macht.

Werte Eure gemeinsame Zeit im Bett auf.

Versuche sie schöner und anregender zu gestalten.

Erinnere Dich daran, was ihr beide sexy und erregend aneinander findet.

Gib die intensive Kontrolle Deines Körpers auf!

Wenn die Kontrolle Deines Zyklus und der ständige Sex nach Plan Eurer Sexleben zerstört, dann ist dies ein definitiv zu hoher Preis.

Versuche bitte nicht ständig an Deine fruchtbaren Tage zu denken.

Versuche vielmehr regelmäßig Sex mit Deinem Partner zu haben.

Denn regelmäßiger Sex verbessert Eure Chancen schwanger zu werden mehr als verkrampfter Sex nur an den fruchtbaren Tagen.

Bitte verstehe mich hier nicht falsch: Das bedeutet nicht, dass Du Deine fruchtbaren Tage nicht bestimmen sollst.

Wichtig ist, dass das Messen, Kontrollieren und Optimieren nicht allgegenwärtig ist und Dir jeglichen Spaß an der Zweisamkeit nimmt.

Lass Nähe zu!

Sex ist nicht nur Geschlechtsverkehr.

Sex bedeutet seinem Partner nahe zu sein, ihn körperlich und seelisch zu berühren und Gefühle füreinander zu spüren und auszudrücken.

Um schwanger zu werden ist sicherlich der reine „körperliche Akt“ notwendig.

Aber Du brauchst nicht unbedingt Geschlechtsverkehr, um Liebe und Wertschätzung für Deinen Partner zu empfinden und auszudrücken.

Und manchmal entsteht aus einer Situation der Nähe spontan eine sexuelle Handlung, die nicht direkt an den Kinderwunsch gebunden ist.

Herzliche Grüße

Silke

Weiterlesen:

5 Tipps zum Schwanger werden & für mehr Spaß im BettSilke2023-03-24T20:32:03+02:00

Blastozystentransfer: Chancen und Risiken

Was genau ist der Vorteil eines Blastozystentransfers im Rahmen einer IVF oder ICSI? Bietet das spätere Einsetzen höhere Chancen für eine Einnistung und gibt es größere Risiken beispielsweise für eine Fehlgeburt? Beeinflusst der Blastozystentransfer das Geschlecht deines Babys?

In diesem Artikel möchte ich dir die Ergebnisse mehrerer Studien vorstellen, die den Blastozystentransfer mit dem Transfer nach 3 Tagen verglichen haben. Weiterhin gehe ich der Frage nach, ob ein Transfer mit Blastos Auswirkungen auf das Geschlecht hat.

Was ist ein Blastozystentransfer?

Bei einer künstlichen Befruchtung (IVF oder ICSI) wird nach einer Stimulation der Eierstöcke eine größere Anzahl von Eizellen punktiert und im Labor befruchtet.

Nach den Richtlinien des Embryonenschutzgesetzes können dann bis zu maximal 3 Embryonen in die Gebärmutter der Frau transferiert werden.

Dabei stellt sich die Frage, in welchem Entwicklungsstadium der Embryonen dieser Transfer stattfindet und es gibt hierzu unterschiedliche Ansätze.

Während viele Kinderwunsch Kliniken sich dazu entscheiden, die Embryonen nach 2 bis 3 Tagen zurückzusetzen (Embryonentransfer), wählen andere die Möglichkeit, die Embryonen bis zum fünften Tag nach der Befruchtung weiter im Brutschrank zu kultivieren und erst dann zu transferieren.

In diesem Fall spricht man von einem Blastozystentransfer, also der Übertragung der Embryonen an Tag 5 nach der Befruchtung.

Die Übertragung der Embryonen im Blastozystenstadium erfolgt damit ungefähr zum gleichen Zeitpunkt, an dem sie bei einer natürlichen Empfängnis die Gebärmutter erreichen würden, um sich dort einzunisten.

Embryonalentwicklung

Wie sieht die Embryonalentwicklung genau aus? Und ab wann heisst die befruchtete Eizelle Blastozyste?

  • Nachdem das Spermium in die Eizelle eingedrungen oder bei einer ICSI injiziert wurde, zeigt sich bereits nach ca. 18 Stunden das sogenannte Pronukleus-Stadium. Unter dem Mikroskop kann der weibliche und der männliche Vorkern (Pronukleus) erkannt werden. Die befruchtete Eizelle heißt ab jetzt Zygote.
  • Etwa 30 Stunden nach der Befruchtung teil sich die Zygote zum allerersten Mal. Aus den zwei Zellen werden vier.
  • Dieser Vorgang wiederholt sich nun ca. alle 20 Stunden. Aus den 4 Zellen werden 8, dann 16 Zellen. Am 3. Tag nach der Befruchtung befindet sich die Zygote damit im Achtzellstadium.
  • Bereits nach dem vierten Tag hat die Zygote 16 bis 32 Zellen. Ab jetzt beginnt eine weitere Differenzierung, die Zellen beginnen miteinander zu verschmelzen und können nicht mehr komplett voneinander abgegrenzt werden. Von außen sieht die Zygote jetzt wie eine Brombeere aus, weshalb dieses Stadium auch als Beeren- oder Morula-Stadium bezeichnet wird.
  • Am 5. Tag der Embryonalentwicklung dringt Flüssigkeit in das Innere der kleinen Zellkugel ein und drückt die Zellen auseinander. Der Embryo heißt ab jetzt Blastozyste und besteht aus ca. 64 Zellen, die eine Hohlkugel mit zwei Zellschichten bilden: Dem inneren Embryoblasten, aus dem später dein Baby ensteht und dem außen liegenden Trophoblasten, der für die Entwicklung der Plazenta verantwortlich ist.

Der Embryo steht nun kurz vor seiner Einnistung!

So sieht eine Blastozyste aus:

Blastozystentransfer - Blastozyste an Tag 5 der Embryonalentwicklung

Blastozystentransfer – Blastozyste an Tag 5 der Embryonalentwicklung

Blastozystentransfer Erfahrungen

Welche Vorteile bietet der Blastozystentransfer, bei dem der Embryo erst am 5. Tag nach der Punktion in die Gebärmutter übertragen wird?

Die Auswertung zahlreicher Erfahrungen machen eine ganze Reihe von Chancen und Vorteilen sichtbar.

Auswahl von Embryonen möglich

Einem Embryo, der das Stadium der Blastozyste erreicht hat, kann eine gute Chance für eine erfolgreiche Einistung zugeschrieben werden.

Denn leider entwickeln sich maximal nur bis zu 40% der Embryonen zu einer Blastozyste.

Zudem kann die Entwicklung der Embryonen länger beobachtet und auch beurteilt werden, bevor sie in die Gebärmutter transferiert werden.

Bester Zeitpunkt für den Embryonentransfer

Im natürlichen Zyklus erreicht der Embryo an Tag 5 nach der Befruchtung die Gebärmutter.

Die Reproduktionsmedizin nutzt diesen Zeitpunkt, da davon ausgegangen wird, dass die Gebärmutterschleimhaut an diesem Tag am allerbesten für die Einnistung vorbereitet ist.

Geringere Eileiterschwangerschaftstrate

Als Vorteil des Blastozystentransfers wird manchmal auch angeführt, dass aufgrund der Größe der Blastozyste und der unmittelbar bevorstehenden Einnistung sich die Anzahl der Eileiterschwangerschaften minimiert.

Eine hierzu durchgeführte Studie, die 623 Schwangerschaften darauf untersucht hat, ob der Embryotransfer am 3. oder am 5 Tag nach der Punktion durchgeführt wurde, konnte tatsächlich weniger Eileiterschwangerschaften im Rahmen des Blastozystentransfers feststellen.

Allerdings war der Unterschied nicht signifikant: Nach Transfer am Tag 3 wurden 22 Eileiterschwangerschaften, nach Transfer am 5. Tag 13 Eileiterschwangerschaften festgestellt.

Gibt es Nachteile?

Eventuell kein Embryo für den Transfer übrig

Der größte Nachteil des Blastozystentransfers ist sicherlich, dass es sein kann, dass keiner der Embryonen die lange Zeit in der Kultur übersteht.

Je weniger Eizellen bei der Punktion gewonnen werden können, desto wahrscheinlicher ist diese für die Paare extrem frustrierende Situation.

Studien konnten aufzeigen, dass bei einer Eizellanzahl von weniger als 6 Eizellen nur ca. 42 bis 64% der Behandlungszyklen mit einem Embryotransfer abgeschlossen werden konnten.

Keine höhere Schwangerschaftsrate

Fraglich ist leider, ob ein Blastozystentransfer eine höhere Schwangerschaftsrate bringt.

Die Studienlage ist hier nicht einheitlich und hängt jeweils stark davon ab, welche Art der Studie (retrospektiv, prospektiv, kontrolliert) durchgeführt wurde.

Gerade in den prospektiven und kontrollierten Studien konnte keine signifikant höhere Implantations, Schwangerschafts- und Lebendgeburtenrate festgestellt werden.

Es bleibt also die Frage bestehen, ob der erhöhte Aufwand wirklich die Chance auf eine Einnistung verbessert.

Negative Auswirkung der längeren Embryonenkultur

Leider ist bis heute nicht klar, welche genauen Auswirkungen die Embryokultur auf den Embryo und seine Entwicklung hat.

Schadet es dem Embryo, dass er 5 Tage außerhalb der Gebärmutter in einer speziellen Flüssigkeit kultiviert wird?

Es gibt hier keine abschließende Antwort und leider auch keine Entwarnung.

Höhere Zwillingsrate nach Blastozystentransfer

Retrospektive Studien geben eine Zwillingsrate im Rahmen eines Blastozystentransfers an, die 4,3% höher ist als die Rate bei einem Transfer nach Tag 2 oder 3.

In Kombination mit einer ICSI steigt diese Zahl sogar auf mehr als 5% an.

Erhöhte Gefahr einer Überstimulation

Da für einen Blastozystentransfer eine höhere Anzahl an Eizellen notwendig ist, steigt damit auch die Chance durch die evtl. stärkere Hormontherapie eine Überstimulation zu bekommen.

Höheres Risiko für eine Fehlgeburt?

Ein Blick in die Studienlage macht deutlich, dass ein Blastozystentransfer nach 5 Tagen kein höheres Risiko für eine Fehlgeburt mit sich bringt.

Auch ein höheres Risiko für eine Frühgeburt oder ein niedrigeres Geburtsgewicht konnte nicht nachgewiesen werden.

Allerdings war die Anzahl von Fehlbildungen bei den Kindern nach Blastozystentransfer um 16% erhöht.

Eine aktuelle Studie aus Großbritannien konnte hierzu 11.152 Blastozystentransfers mit 55.995 Transfers an Tag 2 oder 3 nach Befruchtung verglichen.

Mehr Jungs & mehr eineiige Zwillinge

Eine Meta-Analyse aus Südkorea konnte 26 Studien zwischen 1995 und Mai 2017 zu diesem Thema auswerten.

Und das Ergebnis bestätigt tatsächlich die Beobachtung, dass nach einem Blastozystentransfer mehr Jungs und mehr eineiige Zwillinge geboren werden.

Die Auswertung zeigte, dass die Wahrscheinlichkeit nach Blastozystentransfer einen Jungen zu bekommen um etwa 10% erhöht ist.

Die Wahrscheinlichkeit eineiige Zwillinge das Leben zu schenken ist sogar in etwa doppelt so hoch!

Die Ursachen hierfür werden leider nicht von der Studie erfasst und sind damit unklar.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema Blastozystentransfer

  • Raja EA, Bhattacharya S, Maheshwari A, McLernon DJ: A comparison of perinatal outcomes following fresh blastocyst or cleavage stage embryo transfer in singletons and twins and between singleton siblings. Hum Reprod Open. 2023 Mar 8;2023(2):hoad003. doi: 10.1093/hropen/hoad003.
  • Marconi, N., Raja, E. A., Bhattacharya, S., & Maheshwari, A.: erinatal outcomes in singleton live births after fresh blastocyst-stage embryo transfer: a retrospective analysis of 67 147 IVF/ICSI cycles. Human Reproduction, Volume 34, Issue 9, September 2019, Pages 1716–1725.
  • Jinli Ding et al.: The effect of blastocyst transfer on newborn sex ratio and monozygotic twinning rate: An updated systematic review and meta-analysis. Reproductive Biomedicine Online, 2018 Sep;37(3):292-303. doi: 10.1016/j.rbmo.2018.05.015. Epub 2018 Jun 22.
  • Chang HJ et al: Impact of blastocyst transfer on offspring sex ratio and the monozygotic twinning rate: a systematic review and meta-analysis. Fertil Steril. 2009 Jun;91(6):2381-90. doi: 10.1016/j.fertnstert.2008.03.066. Epub 2008 Aug 20.
  • Emiliani S.,Delbaere A., Vannin A-S, Biramane J., Verdoodt M., Englert Y., Devreker F.: Similar delivery rates in a selected group of patients, for day 2 and day 5 embryos both cultured in sequential medium: a randomized study Hum. Reprod. 2003 18: 2145-2150.
  • Blake D, Proctor M, Johnson N, Olive D.: Cleavage stage versus blastocyst stage embryo transfer in assisted conception. Cochrane Database Syst Rev 2002; 2: CD002118.
  • Coskun S, Hollanders J, Al-Hassan S, Al-Sufyan H, Al-Mayman H, Jaroudi K.: Day 5 versus day 3 embryo transfer: a controlled randomized trial.
    Hum Reprod 2000 Sep;15(9):1947-52.
  • Plachot M, Belaisch-Allart J, Mayenga JM, Chouraqui A, Serkine AM, Tesquier L.: Blastocyst stage transfer: the real benefits compared with early embryo transfer.
    Hum Reprod 2000 Dec;15 Suppl 6:24-30.
  • Milki AA, Hinckley MD, Fisch JD, Dasig D, Behr B.: Comparison of blastocyst transfer with day 3 embryo transfer in similar patient populations. Fertil Steril 2000 Jan;73(1):126-9.

Weiterlesen

Foto: Bigstock.com / ©  Tyrannosaurus,  Vladimirski

Blastozystentransfer: Chancen und RisikenSilke2024-02-27T14:18:26+02:00

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

Heute hat mich auf Kindeshalb die Frage erreicht, ob man kurz vor der Periode schwanger werden kann. Die Antwort in aller Kürze: Nein, du kannst nicht kurz vor deiner Periode schwanger werden. Warum das so ist, erkläre ich dir jetzt.

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

Generell kannst du nur dann schwanger werden, wenn du rund um den Eisprungtag ungeschützten Geschlechtsverkehr hast.

Die zwei Tage vor dem Eisprung und der Eisprungtag selbst sind dabei die fruchtbarsten Tage. Dein gesamtes Fruchtbarkeitsfenster umfasst bis zu 5 Tage vor dem Eisprung und den Tag des Eisprungs selbst.

Dieses Fruchtbarkeitsfenster rund um den Eisprung kommt dadurch zustande, dass nach dem Eisprung die Eizelle nur ca. einen Tag befruchtungsfähig ist. Gleichzeitig haben die Spermien nach dem Sex eine Überlebensdauer von 2 bis zu 5 Tagen in deinem Körper.

Das bedeutet: Sobald die Eizelle abgestorben ist, kannst du erst wieder in deinem nächsten Fruchtbarkeitsfenster im nächsten Zyklus schwanger werden.

💖 Kennst du schon meine Kinderwunsch Checkliste hier?

Ein Beispiel

Angenommen du hast einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen (wie du die Zykluslänge berechnen kannst, findest du hier!).

Und dein Eisprung findet immer zwischen dem 12. und 14 Zyklustag statt.

Da die fruchtbaren Tage 5 Tage vor dem Eisprung beginnen und spätestens 24 Stunden nach dem Eisprung enden, kannst du nicht kurz vor deiner Periode schwanger werden.

Denn spätestens einen Tag nach deinem Eisprung verliert die Eizelle ihre Befruchtungsfähigkeit und du bist in diesem Zyklus bis zu deiner Periode nicht mehr fruchtbar.

Dieses Beispiel funktioniert auch mit anderen Zykluslängen!

Ist dein Zyklus regelmäßig 24 oder 35 Tage lang, dann ist der Eisprung dementsprechend früher oder später.

Du kannst dein Fruchtbarkeitsfenster berechnen, in dem du 5 Tage vor deiner Ovulation und den kompletten Eisprungtag selbst als fruchtbar Zeit markierst.

Nützliche Artikel:

Ist der Eisprung immer 14 Tage vor der Regel?

Grob gesagt ja. Die 2. Zyklusphase nach dem Eisprung bis zur nächsten Periode (Lutealphase) dauert bei den meisten Frauen tatsächlich zwischen 12 und 16 Tage.

Allerdings darfst du nicht den Fehler machen, dass du deinen Eisprung berechnest, indem du einfach immer 14 Tage von deiner nächsten Periode abziehst.

Diese Rechnung kann richtig sein, sie muss es aber nicht!

Die Wahrscheinlichkeit in der Zyklusmitte den Eisprung zu haben ist tatsächlich am höchsten. Aber und wie so oft im Leben bestätigt die Ausnahme auch gerne die Regel.

Aus irgendeinem Grund kann dein Eisprung deutlich später stattfinden. Und hier beginnt dein Problem, wenn du zur Zeit definitiv nicht schwanger werden möchtest. Lass es mich kurz erklären!

Schwanger vor der Periode

Viele Frauen wissen nicht genau, wann ihr Eisprung stattfindet.

Sie haben eine Vermutung und viele Erfahrungswerte, tracken aber leider nicht zuverlässig mit einem Zyklustool ihren Zyklus.

Oder sie haben unregelmäßige Zyklen, das heißt die Zykluslänge ist von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich lang.

Um sicher zu berechnen, wann du schwanger werden kannst und wann nicht, musst du aber wissen, wann dein Eisprung stattfindet.

Nur dann kannst du deine fruchtbaren Tage exakt berechnen.

Gefährlich im Hinblick auf eine ungewollte Schwangerschaft wird es für dich, wenn du nur vermutest, wann dein Eisprung war und wann deine Periode einsetzen müsste.

Solche Fehler passieren gerne auch dann, wenn man sich auf die Fruchtbarkeitsrechner aus dem Internet verlässt, die nur anhand deiner Zykluslänge und dem Beginn deiner letzten Periode deine fruchtbaren Tage berechnen.

Bitte lass die Finger von diesen Online Rechnern, denn sie sind einfach nur super unsicher. Warum genau, das habe ich in meinem Artikel zum Thema Fruchtbarkeitsrechner erklärt!

Ein 2. Beispiel

Du nimmst an, dass dein Zyklus wie immer 28 Tage lang ist und dein Eisprung deshalb auch wie immer in der Zyklushälfte um den 14. Tag herum stattfinden wird.

Aus welchem Grund auch immer ist in diesem Zyklus aber alles anders, du weißt es nur nicht!

Während du sicher bist, dass du nicht mehr fruchtbar bist, weil deine Periode eigentlich wie immer in einigen Tagen bevorstehen müsste, findet nun aber gerade dein Eisprung statt und du hast zudem Sex.

Hier ein Schaubild dazu. Wie du sofort sehen kannst, kannst du in diesem Beispiel kurz vor der Periode schwanger werden.

Denn deine Annahme, dass dein Eisprung bereits vor mehr als einer Woche stattgefunden hat, ist falsch.

Dementsprechend verschiebt sich auch deine nächste Menstruation zeitlich nach hinten.

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

 

Wirklich sicher und zuverlässig kannst du deinen Eisprung mithilfe der Auswertung deiner Basaltemperatur, deines Zervixschleims und deines Muttermundes bestimmen.

Fazit

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

Du kannst nicht kurz vor der Periode schwanger werden, wenn deine Menstruation auch tatsächlich kurz nach dem Sex eintritt.

Hast du dich verschätzt, weil dein Eisprung in diesem Zyklus deutlich später stattfindet, kannst du sehr wohl kurz vor der von dir erwarteten Regel schwanger werden.

Alles hängt hier an einer sicheren Bestimmung der fruchtbaren Tage. Bitte lies dich in das Thema ein, ich kann dir hierzu meinen Artikel Wann kann man schwanger werden empfehlen.

Wenn du dir unsicher bist und aktuell keine sichere Methode zur Bestimmung deiner fruchtbaren Tage anwendest, verhüte bitte unbedingt!

Bei Unklarheiten oder Fragen melde dich gerne bei mir.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur: Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?

  • Bull JR et. al.: Real-world menstrual cycle characteristics of more than 600,000 menstrual cycles. NPJ Digit Med. 2019 Aug 27; 2:83. doi: 10.1038/s41746-019-0152-7. eCollection 2019.
  • Symul L et. al.: Assessment of menstrual health status and evolution through mobile apps for fertility awareness. NPJ Digit Med. 2019 Jul 16;2:64. doi: 10.1038/s41746-019-0139-4. eCollection 2019.
  • Sohda S et. al.: Relationship Between the Menstrual Cycle and Timing of Ovulation Revealed by New Protocols: Analysis of Data from a Self-Tracking Health App. J Med Internet Res. 2017 Nov 27;19(11):e391. doi: 10.2196/jmir.7468.
  • Friese, K. et al.: planBaby. Wenn Paar Eltern werden wollen – gesund zum Wunschkind. München 2014.
  • Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.
  • Bigelow J.L., Dunson D. B., Stanford J.B., Ecochard R., Gnoth C., Colombo B.: Mucus observations in the fertile window: A better predictor of conception than timing of intercourse. Human Reproduktion. April 2004 19(4):889-92. Epub 2004 Feb 27.

 Weiterlesen

Foto: Bigstockphoto.com © guniita

Kann man kurz vor der Periode schwanger werden?Silke2024-03-01T11:01:19+02:00

Fruchtbare Tage Frau: Wann bist du am fruchtbarsten?

Wie kannst du zuverlässig deine fruchtbaren Tage berechnen? In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du deinen Eisprung sicher erkennen kannst. Zudem findest du hier alle wichtigen Infos zum Thema Zyklus & Eisprung.

Fruchtbare Tage Frau nach Periode 

Deine fruchtbare Zeit in jedem Zyklus wird durch den Eisprung bestimmt. Denn nur an den Tagen rund um den Eisprung ist es für dich möglich schwanger zu werden.

Dein Eisprung findet etwa 14 Tage vor dem Ende deines Zyklus und dem Einsetzen deiner Periode statt. Die fruchtbare Zeit beginnt allerdings bereits schon ca. 72 Stunden vor deinem Eisprung und endet ca. 12 bis 24 Stunden danach.

Das bedeutet, dass es mehrere Tage in deinem Zyklus gibt, an denen deine Chance schwanger zu werden groß ist.

Diese Tage im weiblichen Zyklus werden auch Fruchtbarkeitsfenster genannt.

💖 Hol Dir meine kostenlose Kinderwunsch Checkliste hier!

Wichtig für die Berechnung dieses Fruchtbarkeitsfenster ist es, dass du weißt, dass jede Eizelle nach dem Eisprung nur etwa 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig ist. Weiterhin können die Spermien maximal 5 Tage in deinem Körper zu überleben.

Daraus ergibt sich dein Fruchtbarkeitsfenster von etwa 5 bis 6 Tagen pro Zyklus. 

Die größte Chance für eine Schwangerschaft besteht im Rahmen dieses Zeitfensters während der 3 Tage vor deinem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst.

Wenn du Sex während dieser 3 Tage hast, liegt deine Chance schwanger zu werden bei 27 -33 %.

Das bedeutet wiederum, dass es auf eine genaue Bestimmung des Eisprungs ankommt, um das Fruchtbarkeitsfenster erkennen und aktiv nutzen zu können. Sei es, um schwanger zu werden oder aber um sicher zu verhüten.

Fruchtbare Tage Frau: Test

Solltest du keine Lust auf diese Rechnerei hast: Hier geht es zu meinem Zykluscomputer Ratgeber! Schau dir die Tests zu Ava, trackle, Ovy, breathe ilo und dem Femometer an.

Alle diese Zyklustracker nehmen dir die Auswertung deiner Daten ab und liefern dir zuverlässige Informationen zu deinen fruchtbaren Tagen.

Weitere Nützliche Artikel zu fruchtbare Tage Frau findest du hier:

Zykluslänge bestimmen

Um dein Fruchtbarkeitsfenster zu bestimmen, kann dir deine Zykluslänge helfen. Deshalb finde bitte die Länge deines durchschnittlichen Menstruationszyklus heraus. Hilfe findest du in meinem Artikel Zykluslänge berechnen: So geht’s!

Wichtig ist, dass du weißt, dass dein Zyklus immer mit dem 1. Tag der Menstruation beginnt (1. Zyklustag) und mit dem letzten Tag vor der nächsten Monatsblutung endet.

Dein Eisprung findet etwa 2 Wochen vor deiner nächsten Periode statt. Weitere Infos zur Bestimmung der Zykluslänge findest du in meinem Artikel Zykluslänge berechnen: So geht’s!

Fruchtbare Tage Frau: Beispiele 

Hier kommen einige Beispiele, wie du mithilfe der Zykluslänge dein Fruchtbarkeitsfenster festlegen kannst.

  • Dein Zyklus ist 26 Tage lang. Dein Eisprung findet am 12. Tag nach Einsetzen deiner Monatsblutung statt. Deine fruchtbarsten Tage sind der 10., 11. und der 12. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 7. und dem 12. Tag.
  • Dein Zyklus ist 34 Tage lang. Dein Eisprung findet am 20. Tag statt und deine fruchtbarsten Tage sind damit der 18., 19. und 20. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 15. und dem 20. Tag.
  • Dein Zyklus umfasst 22 Tage. Dein Eisprung ist am 8 Tag und deine fruchtbarsten Tage sind der 6., 7. und 8. Tag. Dein Fruchtbarkeitsfenster liegt zwischen dem 3. und dem 8. Tag.

Wenn du einen sehr regelmäßigen Zyklus hast, kann diese rechnerischen Eingrenzung deiner fruchtbaren Tage mithilfe der Zykluslänge sehr gut funktionieren. Denn du nimmst deine Erfahrungen aus bereits vergangenen Zyklen und leitest daraus ab, wann dein Eisprung im nächsten Zyklus stattfinden wird.

Daraus ergeben sich aber auch Schwächen dieses Ansatzes.  Er klappt z.B. kaum beim Frauen mit unregelmäßigem Zyklus.

Letztendlich kann sich aber bei jeder Frau der Eisprung verschieben, deshalb braucht es eine Messung und Auswertung von bestimmten Körpersignalen, die den Eisprung sicher anzeigen.

Basaltemperatur, Zervixschleim & Muttermund

Für eine sichere Berechnung der fruchtbaren Tage der Frau sind drei Körpersignale wichtig:

  • Deine Basaltemperatur (Aufwachtemperatur)
  • das Aussehen und die Konsistenz deines Zervixschleimes
  • der Tastbefund deines Muttermundes

Im Folgenden will ich dir alle drei Körpersignale näher beschreiben und Dir weitere Hilfen zur Verfügung stellen.

Nützliche Artikel zu fruchtbare Tage Frau:

Basaltemperatur messen

Etwa 24 bis 48 Stunden nach dem Eisprung steigt deine Körpertemperatur um ca. ein halbes Grad an.

Deshalb besorge dir ein gutes Basalthermometer und miss bitte über mehrere Monate hinweg morgens direkt nach dem Aufwachen deine Körpertemperatur.

Tipp: Hier geht es zu meinem Basalthermometer Ratgeber!

Nutze ein Basalthermometer mit App für die Auswertung oder nutze ein gutes Buch zur symptothermale Methode zur Auswertung deiner Messergebnisse.

Wichtig ist, dass du weißt, dass die symptothermale Methode retrospektiv (also erst im Nachgang) deinen Eisprung bestimmen kann.

Wenn du ein Ansteigen deiner Körpertemperatur feststellst, hat dein Eisprung bereits stattgefunden.

Deshalb ist es wichtig, dass du über mehrere Monate hinweg deinen Zyklus besser kennen lernst.

Die einzigsten Zyklustracker, die den Eisprung in Echtzeit anzeigen, sind aktuell das Ava Armband und breathe ilo.

Wann ist der Eisprung?

Mit einem LH- oder Ovulationstests (Eisprungtest) kannst du ebenfalls den Zeitpunkt deines Eisprunges herausfinden.

Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung für Ovulationstests:

Ovulationstest: Eisprung & fruchtbarste Tage bestimmen.

Ovus gibt es mittlerweile sehr preiswert mit App, so dass du dich nicht mit der Auswertung herumschlagen musst.

Easy@Home 50 Ovulationstest + 20...
  • ✔Speziell entwickelt für Frauen, die versuchen, schwanger zu werden, um auf natürliche Weise...
  • ✔Fruchtbarkeitstest für Frauen: Verfolgung des Eisprungs mit ausreichenden Tests und Minimierung der...

Der Ovulationstest misst die Höhe des Hormons LH in Deinem Urin.

Es braucht also nur etwas Urin dazu, um den LH Test durchzuführen. Ein Anstieg Deines LH-Wertes zeigt Dir an, dass dein Eisprung kurz bevor steht.

Mehr Infos zu wie lange dauert Eisprung findest du hier!

Ovulation: Kurz vor dem Eisprung steigt das LH an

Ovulation: Kurz vor dem Eisprung steigt das LH an

Zervixschleim auswerten

Achte bitte darauf, wie sich dein Zervixschleim im Zyklusverlauf verändert. Denn dein Zervixschleim spiegelt dir sehr genau wieder, wo du gerade in deinem Zyklus stehst.

Je dünn flüssiger und klarer dein Zervixschleim ist, desto näher befindest du dich vor deinem Eisprung. Was du hierbei genau beachten und wie du deinen Zervixschleim untersuchen kannst, habe ich für dich hier aufgeschrieben: Zervixschleim: So erkennst du deine fruchtbaren Tage.

Muttermund abtasten

Das Ertasten des Muttermundes braucht tatsächlich etwas Übung. Doch sobald du weißt wie es geht, kannst du die Ergebnisse zur Berechnung deiner fruchtbaren Tage verwenden.

Du findest den Muttermund am Ende deines Gebärmutterhalses. Um den Muttermund zu ertasten, benutzt du bitte einen oder zwei Finger, die du vorher gewaschen hast.

Du führst deine Finger in die Scheide ein und führst diese Bewegung nach oben und hinten fort, bis es nicht mehr weitergeht. Du kannst dazu einen Fuß auf einen Stuhl stellen oder auch in der Hocke, im Sitzen oder Liegen den Muttermund abtasten.

Der Muttermund fühlt sich wie ein rundlicher Knubbel oder Zapfen an, der in die Scheide hineinragt. Er hat in der Mitte eine leichte Vertiefung, die unterschiedlich weit geöffnet sein kann.

Der Rand des Muttermundes kann sich je nach Zyklusphase unterschiedlich anfühlen. Eine harte Beschaffenheit deutet dabei auf die unfruchtbaren Phasen im Zyklus hin, während die fruchtbaren Tage durch einen weichen Muttermund gekennzeichnet sind.

Zyklustracker einsetzen

Basaltemperatur messen, Zervixschleim beobachten, Muttermund ertasten: Wenn du Hilfe und gleichzeitig eine sehr sichere Bestimmung deiner fruchtbaren Tage haben möchtest, kann ich dir einen Zykluscomputer empfehlen.

Bitte schaue dir meinen Zykluscomputer Vergleich hier an!

Zwar sind diese Zyklustracker in der Erstanschaffung teuer. Auf der anderen Seite kannst du diese Geräte viele Jahre sowohl bei Kinderwunsch und teilweise auch zur Verhütung verwenden. Da es keinerlei Folgekosten gibt und die Pille, Spirale oder auch Ovulationstests genauso Geld kosten, macht eine Anschaffung definitiv Sinn.

Sex während der fruchtbaren Tage

Nach einiger Zeit der Beobachtung und des Übens wirst du nach und nach immer besser einschätzen und berechnen können, wann deine fruchtbarsten Tage sind.

Gleichzeitig geht es darum, diese fruchtbaren Tage aktiv für euren Sex zu nutzen. Bitte sei nicht zu frustriert, wenn es nicht sofort mit einer Schwangerschaft klappt. Es kann durchaus Monate und länger dauern bis du schwanger bist.

Bitte beachte aber: Spätestens nach einem Jahr des ungeschützten Geschlechtsverkehrs  an den fruchtbaren Tagen und ohne Erfolg sollte ein Gespräch mit dem Frauenarzt erfolgen. Bei Frauen über 35 Jahren wird hierzu bereits nach 6 Monaten geraten.

Auch dein Partner sollte seine Zeugungsfähigkeit testen lassen. Denn Unfruchtbarkeit betrifft Frauen und Männer prozentual zu gleichen Teilen.

Du findest hier auf meinem Kinderwunsch Blog viele Tipps zum Thema Spermiogramm Werte, Spermiogramm Kosten und nicht zuletzt wie man die Spermienqualität verbessern kann.

Bei Problemen warte bitte nicht zu lange, um deine Fruchtbarkeit und die deines Partners durch einen Facharzt untersuchen zu lassen.

Hast du Fragen zu meinem Artikel fruchtbare Tage Frau? Schreibe mir gerne.

Herzliche Grüße

Silke

Mehr Infos zu fruchtbare Tage Frau

Fruchtbare Tage Frau: Wann bist du am fruchtbarsten?Silke2023-03-24T20:41:36+02:00
Nach oben