Startseite-Schlagwort:Kinderwunsch

Helfen Vitamine bei Kinderwunsch?

Ist es sinnvoll Vitamine bei Kinderwunsch einzunehmen? Und wenn ja, mit welchen Vitaminen wird Mann und Frau schneller schwanger? In diesem Artikel möchte ich dir eine Meta-Analyse vorstellen, in deren Rahmen 5 Studien im Hinblick auf die Frage untersucht wurden, ob eine Nahrungsergänzung mit Vitaminen die Erfolgschancen verbessert.

Vitamine zum Schwanger werden

Vitaminpräparate können sehr wahrscheinlich dabei helfen, um schneller schwanger zu werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Meta-Analyse aus China, für die insgesamt 5 Studien im Hinblick auf die Verbesserung der Fruchtbarkeit von Paaren, die sich einer Kinderwunschbehandlung unterzogen haben, ausgewertet wurden. In der Literaturliste ganz unten findest du die Meta-Analyse und weitere wissenschaftliche Publikationen zur Wirksamkeit der verschiedenen Vitamine bei Kinderwunsch.

Vitamine & Kinderwunsch beim Mann

Vitamine können die Spermienqualität verbessern. Welche Vitamine genau und in welcher Kombination und Dosierung möchte ich dir im Folgenden vorstellen.

Antioxidantien: Vitamine E & C

Ein möglicher positiver Effekt auf die Spermienqualität zeichnet sich bei Männern durch die Einnahme von Antioxidantien ab. Die hierfür ausgewertete Studie aus Neu Seeland konnte zeigen, dass insbesondere die Einnahme von Vitamin E einen gewissen positiven Effekt auf die Beweglichkeit der Spermien zu haben scheint. Zwar ist Vitamin E in Nüssen und hochwertigen Pflanzenölen aus Oliven, Raps oder auch Sonnenblumen enthalten, eine zusätzliche Einnahme bis zu 400 mg/Tag scheint sinnvoll zu sein.

Auch das antioxidativ wirkende Vitamine C soll sich in hochdosierter Form positiv auf die Fruchtbarkeit des Mannes auswirken. Männer, die Vitamin C und E sowie Zink und Folsäure einnahmen, konnten Spermien mit verbesserter DNA-Qualität aufweisen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 110 mg/Tag an Vitamin C.

Besserte Spermienqualität: Zink, Selen

Drei Studien untersuchten die Effekte von Zink und Selen auf die Spermienqualität. Dabei wurde Zink in der Dosierung 11- 25 mg/Tag und Selen in der Dosierung von 26-55 µg/ Tag eingesetzt. Auch hier zeigten sich positive Auswirkungen auf die Spermienanzahl und Spermienbeweglichkeit. Da diese Nahrungsergänzungsmittel günstig zu kaufen sind und auch bei vernünftiger Dosierung mit keinen Nebenwirkungen zu rechnen ist, macht der Versuch auf jeden Fall Sinn.

Wenn du direkt ein Kombipräparat mit Vitamin C sucht, kannst du auch hier fündig werden:

Vitamin D für die Fruchtbarkeit

Studien konnten nachweisen, dass Vitamin D für die Produktion und Reifung von Sperma-Stammzellen wichtig ist. Ein Mangel an Vitamin D kann damit für eine eingeschränkte Spermienqualität verantwortlich sein. Insbesondere im Winter kann die Spermienqualität leiden, da Vitamin D in der Haut mithilfe von Sonneneinstrahlung gebildet wird.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt deshalb 20 µg/Tag ((800 IE) an Vitamin D. Ällerdings scheint diese Dosierung bei einem wirklichen Mangelzustand nicht ausreichend zu sein.

Als Orientierung für die Dosierung von Vitamin D kann dienen:

50IE pro kg Körpergewicht. 1 IE = 0,025 µg.

Fruchtbarkeit erhöhen durch Folsäure

Folsäuremangel ist schlecht für die Spermien. Tatsächlich sind auch Männer gut beraten auf ihren Folsäure Haushalt zu achten. Die Studien konnten positive Effekte auf die Spermienqualität bei einer höher dosierten Folsäure Einnahme (0,5 – 2,5 mg/ Tag) zeigen. Gerade in der Kombination von Folsäure und Zink zeigten auch ältere wissenschaftliche Publikationen eine Verbesserung der Spermienanzahl und Spermienbeweglichkeit.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass eine zusätzliche Einnahme der einzelnen Mikronährstoffe oder eine Kombination  im Rahmen eines Kombipräparates nicht schadet, im besten Fall aber die Spermienqualität verbessern kann.

Vitamine & Kinderwunsch bei der Frau

Was für den Mann gilt, gilt beim Thema Kinderwunsch auf sehr ähnliche Weise auch für die Frau. Welche Vitamine und Mikronährstoffe sind empfehlenswert?

Folsäure

Viele Frauen haben ohne es zu wissen eine langjährige Unterversorgung mit Folsäure. Folsäure ist besonders in den ersten Schwangerschaftswochen für die Entwicklung deines Baby wichtig. Wenn Folsäure in der Schwangerschaft nicht rechtzeitig äußerlich zugeführt wird,  kann es leider zu Missbildungen kommen.

Vitamin D zum Schwanger werden

Es scheint einen direkten Zusammenhang zwischen einem Vitamin D-Mangel und verschiedenen Fertilitätsstörungen bei Frauen zu geben. Ähnlich wie beim Mann besteht das Problem einer Vitamin D Unterversorung vor allem im Winter, wobei dieser Zeitraum mit wenig sonnigen Tagen in Deutschland je nach Wetterlage auch den Herbst oder das Frühjahr umfassen kann.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Versorgung mit 20 µg/Tag (800 IE). Ähnlich wie bei den Männer scheint diese Dosierung aber einen Mangelzustand nicht ausreichend abzudecken. Deshalb gilt auch bei Frauen die Empfehlung 50IE pro kg Körpergewicht.

Tipp:

Du kannst deinen Vitamin D-Wert beim Arzt durch einen Bluttest feststellen zu lassen. Sprich deinen Arzt an!

Fruchtbarkeit steigern: Omega 3, 6 und CoQ10

Um die eigenen Empfängnischancen zu maximieren ist ein ausreichender Vorrat an Omega 3 und 6 äußerst wichtig. Viele Frauen setzen dafür auf Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Fischölen.

Wenn du deine Chancen auf eine Schwangerschaft verbessern möchtest, macht es auch Sinn über die Einnahme von Q10 nachzudenken. Das Coenzym Q10 ist ein sehr wichtiger Baustein unserer Zellen und für viele Stoffwechselprozesse notwendig. Es scheint eine besondere Bedeutung für die Eizellenqualität zu haben, deshalb:

Bei Rückfragen zum Thema Vitamine & Kinderwunsch melde dich gerne bei mir.

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte dich auch interessieren:

Spermiogramm Kosten: Wie viel kostet ein Spermatest?

Samenspender gesucht: Wegweiser private Samenspende

Ovulationstest: Wie du den Eisprung bestimmen kannst

Preseed Gel bei Kinderwunsch: Anwendung, Erfahrungen, Kauf

Künstliche Befruchtung: Die ultimative Schritt für Schritt Anleitung

Literatur:

Samuel Kofi Arhin et al.: Effect of micronutrient supplementation on IVF outcomes: A systematic review of the literature. Reproductive Biomedicine Online, im Druck.

Schmid, Th. et al.: Micronutrients intake is associated with improved sperm DNA quality in older men”, Fertility and Sterility, Volume 98, Issue 5 , Pages 1130-1137.e1, November 2012.

Showell MG, Brown J, Clarke J, Hart RJ: Antioxidants for female subfertility. Cochrane Database Syst Rev. 2013 Aug 5;8:CD007807.

Elisabeth Lerchbaum, Barbara Obermayer-Pietsch: Vitamin D and fertility – a systematic review. European Journal of Endocrinology January 30, 2012.

Monteagudo C, Mariscal-Arcas M, Palacin A, Lopez M, Lorenzo ML, Olea-Serrano F.: Estimation of dietary folic acid intake in three generations of females in Southern Spain. Appetite 2013 Aug;67:114-8.

Holick MF: Evidence-based D-bate on health benefits of vitamin D revisited. Dermatoendocrinol. 2012 Apr 1;4(2):183-90.

Lerchbaum E, Obermayer-Pietsch B.: Vitamin D and fertility: a systematic review. Eur J Endocrinol. 2012 May;166(5):765-7.

Bentov Y, Esfandiari N, Burstein E, Casper RF: The use of mitochondrial nutrients to improve the outcome of infertility treatment in older patients.Fertil Steril 2010 Jan;93(1):272-5.

Bentov Y, Yavorska T, Esfandiari N, Jurisicova A, Casper RF: The contribution of mitochondrial function to reproductive aging. J Assist Reprod Genet. 2011 Sep;28(9):773-83.

Liu M, Yin Y, Ye X, Zeng M, Zhao Q, Keefe DL, Liu L: Resveratrol protects against age-associated infertility in mice. Hum Reprod. 2013 Mar;28(3):707-17.

Foto: Bigstockphoto.com/ © supitchamcadam

Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch unterstützt du meine Arbeit auf diesem Blog.
Es entstehen für dich keine weiteren oder erhöhten Kosten.


Dieser Artikel wurde 1 Mal geteilt!

Künstliche Befruchtung: Alles zu Ablauf, Erfolgsquote, Preis

Viele Kinderwunsch Paare sind auf eine künstliche Befruchtung angewiesen. Was bedeutet ein  ja zu einer künstlichen Befruchtung? Welche Methoden gibt es, wie sieht deren Ablauf und wie die Kostenseite aus? In diesem Beitrag erfährst du alles Wichtige am Beispiel der Methoden der Insemination, der  IVF und der ICSI.

Methoden im Überblick

Bei einer künstlichen Befruchtung hilft ein Reproduktionsmediziner dabei, Ei- und Samenzelle innerhalb oder außerhalb des weiblichen Körpers zusammenzubringen. Der Begriff „künstlich“ bezieht sich dabei auf die medizinische Hilfestellung und die Tatsache, dass die Zeugung vom  natürlichen Geschlechtsakt losgelöst ist. Alternativ kannst du auch den Begriff der assistierten Reproduktion verwenden.

Künstliche Befruchtung: IUI

Bei der Intrauterinen Insemination (kurz IUI oder Samenübertragung) wir das aufbereitete Sperma des Mannes mit Hilfe eines flexiblen Katheters direkt in die Gebärmutter der Frau gespritzt. Oftmals erfolgt im Vorfeld eine Hormonbehandlung, um ein Heranreifen von mehreren Eizellen zu gewährleisten. In der Medizin spricht man von einer homologen Insemination, wenn hierzu das Sperma des eigenen Partners verwendet werden kann. Benötigt ein Paar das Sperma von einem Samenspender, spricht man von einer heterologen (donogenen) Insemination. Die IUI ist die in der Reproduktionsmedizin am häufigsten eingesetze Methode der künstlichen Befruchtung.

Chancen einer IUI

Die Insemination (IUI) wird gerne dann eingesetzt, wenn beim Mann ein eingeschränktes Spermiogramm festgestellt wurdet. Für die Bewertung gibt es Kriterien, ab welcher Qualität des Spermas eine IUI und ab welcher Qualität eine IVF oder ICSI durchgeführt werden sollte. Je schlechter das Spermiogramm, desto mehr Hilfe brauchen die Spermien, um in die Nähe oder sogar direkt in  die Eizelle zu gelangen.

Die Samenübertragung wird oftmals auch dann angewandt, wenn Paare mit idiopathischer Sterilität Hilfe in einer Kinderwunschklinik suchen. Idiopathische Sterilität bedeutet, dass bei dem Paar kein medizinischer Grund für den unerfüllten Kinderwunsch gefunden werden konnte. Die IUI stellt dann einen der ersten Versuche dar, um diese unerklärte Unfruchtbarkeit zu behandeln.

Schließlich kommt die Insemination bei Single Frauen oder auch lesbischen Paaren zum Einsatz, die sich für die Verwendung von Kryosperma aus einer Samenbank entschieden haben. Zwar gibt es auch die Möglichkeit der privaten Samenspende, viele Frauen und Paare bevorzugen aber eine Insemination unter ärztlicher Kontrolle.

IVF

IVF steht für In vitro Fertilisation und ist eine weitere Methode zur künstlichen Befruchtung. Dabei bedeutet IVF wörtlich übersetzt Befruchtung im Glas. Die Befruchtung der Eizelle findet nicht im Körper der Frau statt, vielmehr geschieht sie in einer Petrischale im Labor eines Kinderwunschzentrums. Bei einer IVF findet die Verschmelung von Ei- und Samenzelle wie bei einer  natürlichen Befruchtung ohne Hilfe von außen statt. Nur der Ort, an dem die Befruchtung stattfindet,  ist nicht der Eileiter der Frau, sondern eine Petrischale in einem Kinderwunschzentrum.

Chancen der IVF

Ursprünglich wurde die IVF zur Behandlung von Frauen entwickelt, für die aufgrund einer tubaren Sterilität (gestörte Funktion der Eileiter) eine Befruchtung auf natürlichem Wege nicht möglich war. Denn für eine erfolgreiche Befruchtung ist es notwendig, dass Ei- und Samenzelle zusammentreffen können. Hierbei muss nicht unbedingt ein kompletter Verschluss beider Eileiter vorliegen, vielmehr reicht oft auch eine Endometriose Erkrankung oder Verwachsungen im Beckenbereich aus, um die Funktion der Eileiter massiv zu beeinträchtigen.

Häufig gibt es auch nur den Verdacht auf eine Störung dieser Eileiterfunktion, wenn andere Behandlungsansätze wie beispielsweise mehrere Zyklen mit intrauteriner Insemination zu keiner Schwangerschaft geführt haben. Weitere Indikationen für eine IVF können eine eingeschränkte Fruchtbarkeit des Mannes,  eine idiopathische Sterilität, Verlust der Eileiter, Entzündungen, eine Sterilisation, Endometriose und PCOS sein.

ICSI

Die Abkürzung ICSI steht für Intrazytoplasmatische Spermieninjektion. Die Befruchtung erfolgt nach vorhergehender Hormonbehandlung und Punktion der Eizellen durch ein Einspritzen des Spermiums in die Eizelle. Dieser Vorgang wird von einem Biologen im Labor assistiert. Die ICSI gehört ebenfalls zu einer der am häufigsten eingesetzten Methoden in der Reproduktionsmedizin. Nach der Befruchtung der Eizelle und den ersten Zellteilungen wird der Embryo zurück in die Gebärmutter der Frau transferiert.

Chancen der ICSI

Ist aufgrund einer sehr stark eingeschränkten Samenqualität eine aktive Befruchtung nicht möglich, muss ein einzelnes Spermium in die Eizelle gespritzt werden. Neben dieser stark eingeschränkten Samenqualität kann auch eine schlechte Befrchtungsrate während eines vorangegangenen IVF Zyklus als Grund für die Durchführung einer ICSI angeführt werden.

Künstliche Befruchtung & die Erfolgsquote

Alle Methoden der Reproduktionsmedizin haben eines gemeinsam: Sie sind aufwendig, teuer und mit vielen körperlichen und seelischen Strapazen verbunden. Deshalb stellt sich sofort die Frage nach den Erfolgsraten der IVF, ICSI und IUI. Hierzu kann ich dir meinen Artikel Schwangerschaftswahrscheinlichkeit und Geburt bei IVF empfehlen.

Generell gilt, dass die Erfolgsaussichten in hohem Maße vom Alter der Frau, der bestehenden Fruchtbarkeitsstörung und der Anzahl der transferierten Embryonen abhängig sind. Du kannst genaue Zahlen zum Thema künstliche Befruchtung dem Deutschen IVF-Register entnehmen. Seit 1992 werden von vielen deutschen Kinderwunschkliniken gelieferten Daten in dem Jahrbuch des Deutschen IVF-Registers dargestellt.

Künstliche Befruchtung: Preis

Beim Thema Kosten einer IVF Behandlung muss man zwischen gesetzlich versicherten und privat versicherten Paaren unterscheiden.

Behandlungskosten gesetzlich versicherte Paare

Für Patienten, die Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, gilt derzeit, dass 50% der Kosten der Behandlung, der Medikamente und Hormonpräparate von der Krankenlasse übernommen werden. Die anderen 50 % müssen von den betroffenen Paaren selbst gezahlt werden.

Folgende Voraussetzungen sind für eine Kostenübernahme notwendig:

  • Das Paar ist miteinander verheiratet
  • Die Frau ist zwischen 25 und 40 Jahre alt
  • Der Mann ist zwischen 25 und 50 Jahre alt
  • Weder Frau noch Mann haben eine Sterilisation durchführen lassen
  • Es wird kein Spendersamen verwendet

Des Weiteren ist die Zahl der Behandlungszyklen begrenzt, für welche die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten zur Hälfte übernehmen.

So übernimmt sie anteilig die Kosten für maximal:

  • 8 Inseminationszyklen ohne hormonelle Stimulation / Spontanzyklus oder
  • 3 Inseminationszyklen mit hormoneller Stimulation oder
  • 3 IVF-/ICSI-Behandlungszyklen

Du kannst die Richtlinien über ärtzliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung hier nachlesen. Vor Beginn der Behandlung muss ein schriftlicher Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden.

Behandlungskosten für IVF und ICSI sorgfältig recherchieren

Recherchiere die Behandlungskosten sorgfältig!

Behandlungskosten privat versicherte Paare

Privat versicherte Patienten bekommen in der Regel sämtliche Kosten erstattet, wenn der Partner, auf dessen Erkrankung die Infertilität zurückzuführen ist, privat versichert ist.

Die private Krankenkasse übernimmt in der Regel alle Kosten für eine Kinderwunschbehandlung bei Ihrem Versicherten, wenn

  • beide Partner miteinander verheiratet sind
  • bei keinem der Ehepartner eine Sterilisation durchgeführt wurde
  • über das 40. Lebensjahr der Frau hinaus, wenn die Chance auf eine Schwangerschaft größer als 15 % beträgt

Das Einfrieren von Eizellen sowie der Transfer von kryokonservierten Embryonen müssen grundsätzlich selbst bezahlt werden.

 Ablauf einer künstlichen Befruchtung

Bei einer IUI, IVF oder einer ICSI erfolgt sehr häufig eine Hormonbehandlung, die die Eierstöcke dazu anregen soll, mehrere Eibläschen gleichzeitig reifen zu lassen. Für die Stimulation werden Eiweißhormone verwendet, die normalerweise in der Hirnanhangsdrüse gebildet werden und die die Funktion der Eierstöcke regulieren.

Neben der Stimulation der Eierstöcke ist es im Behandlungsverlauf notwendig, dass ein vorzeitiger Eisprung verhindert wird. Hierzu werden Medikamente (sogenannte GnRH-Analoga) verwendet. Je nach Behandlungsprotokoll werden diese Präparate zu Verhinderung des vorzeitigen Eisprungs entweder vor Beginn der Stimulation (sogenannte Down Regulation im langen Protokoll) oder nach einigen Tagen der Stimulation  (im kurzen Protokoll) angewendet. Welches Behandlungsprotokoll bei dir eingesetzt wird legt dein behandelnder Doc nach einer umfassenden Anamnese und sehr genauen Untersuchung fest.

Die Stimulation der Eierstöcke dauert meistens zwischen 8 und 13 Tagen. Nach dieser Zeit erfolgt eine Injektion des Hormons hCG, welches zu einer abschließenden Ausreifung der Eizellen führt. 35 bis 37 Stunden nach dieser Injektion werden die Eizellen im Rahmen einer Punktion von der Scheide aus entnommen. Diese Punktion erfolgt nur bei einer IVF und einer ICSI, bei einer IUI erfolgt der Eisprung und eine Befruchtung im Körper der Frau.

Da die Punktion schmerzhaft sein kann, wird sie oft unter Narkose durchgeführt. Trotz dieser Narkose  ist eine Eizellpunktion ein ambulanter Eingriff und die Patientin kann das Kinderwunschzentrum wenige Stunden nach der Durchführung wieder verlassen.

Die Befruchtung im Labor

Die Befruchtung der Eizellen erfolgt einige Stunden nach der Eizellentnahme. Bei nicht zu schlechter Spermienqualität werden hierzu Ei- und Samenzellen im Labor zusammengebracht. Wie bei einer natürlichen Empfängnis erfolgt die Befruchtung dadurch, dass sich einzelne Samenzellen an die Eizelle binden, eine Samenzelle in das Ovum eindringt und sie befruchtet.

ICSI das Spermium wird in die Eizelle eingespritzt

ICSI das Spermium wird in die Eizelle eingespritzt

Ist die Samenqualität nicht gut oder klappt die künstliche Befruchtung auf diesem Wege nicht, muss eine ICSI durchgeführt werden. Dabei werden unter dem Mikroskop einzelne Samenzellen ausgesucht und mit einer sehr feinen Injektionsnadel in die Eizellen eingespritzt. Am Tag nach der künstlichen Befruchtung wird das Ergebnis zum ersten Mal kontrolliert. Dabei wird untersucht, bei wie vielen Eizellen sich zwei sogenannte „Vorkerne“ gebildet haben. Je nach Absprache mit dem Paar werden dann eine, zwei oder drei Eizellen im Brutschrank weiterkultiviert. Diese Eizellen im Vorkernstadium entwickeln sich dort zu Embryonen weiter. Die übrigen Eizellen im Vorkernstadium können auf Wunsch des Paares in flüssigem Stickstoff eingefroren werden. Diese Kryokonservierung ermöglicht dem Paar die Möglichkeit diese Eizellen zu einem späteren Zeitpunkt auftauen und weiterkultivieren zu lassen. Verzichtet ein Paar auf eine Kryokonservierung müssen nach dem Gesetz alle übrigen Eizellen verworfen werden.

Transfer: Die Übertragung der Embryonen

3 bis 5 Tage nach der Befruchtung der Eizellen werden die Embryonen in die Gebärmutter zurückgesetzt. Auch hierbei handelt es sich um einen ambulanten Eingriff, für den keine Narkose notwendig ist. Der Transfer der Embryonen in die Gebärmutter ist nicht oder nur mit sehr geringen Schmerzen verbunden. Dabei überträgt der Arzt die Embryonen mithilfe eines sehr dünnen und biegsamen Schlauchs durch die Scheide in die Gebärmutter.

In der Zeit nach der Eizellentnahme verordnet der Arzt Gelbkörperhormone, die in die Scheide eingeführt werden. Manchmal erfolgt auch noch eine Injektion, um die Gelbkörperfunktion noch mehr zu unterstützen. 10 bis 12 Tage nach dem Transfer der Embryonen in die Gebärmutter kann durch eine  Blutuntersuchung überprüft werden, ob eine Schwangerschaft eingetreten ist. Viele Frauen halten diese lange Ungewissheit nicht aus und testen vorher zu Hause mit einem Schwangerschaftsfrühtest.

Schwangerschaftstest: Hoffentlich ist der Test positiv

Schwangerschaftstest: Positiv!

Künstliche Befruchtung: Erfahrungen

Das Feld der Erfahrungen von Paaren mit der Reproduktionsmedizin ist weit und ganz individuell verschieden. Es hängt eng mit einer Reihe von Voraussetzungen wie beispielsweise den vorliegenden Fertilitätseinschränkungen, dem Umgang des Paares mit Frustration und Stress, der Beziehung zum behandelnden Arzt und nicht zuletzt vom Erfolg der Behandlung ab. Ich persönlich habe mit Hilfe der ICSI Methode unsere Kinder bekommen. Auch wenn ich im Rückblick die Behandlung als sehr anstrengend und nervenaufreibend empfunden habe, überwiegt die Dankbarkeit und das Gefühl, dass unsere Entscheidung pro Reproduktionsmedizin richtig war.

Einen weiteren Erfahrungsbericht von Kirsten und ihrer IVF kannst du hier nachlesen:

ICSI Erfahrungen: Kirstens Kiwu Tagebuch Teil 1

Wenn du weitere Erfahrungsberichte suchst, wirst du sicherlich im Internet in den verschiedenen Foren und Gruppen fündig. Es bleibt, dass dein Weg ähnlich aussehen kann, aber nicht muss. Und es liegt an dir, dich für oder gegen eine Behandlung zu entscheiden.

Bei Fragen oder Anmerkungen melde dich gerne.

Herzliche Grüße

Silke

Das könnte dich auch interessieren:

Low Responder & IVF: Helfen viele Hormone immer viel?

Ovulationstest: Eisprung & fruchtbarste Tage bestimmen

Endometriose & Kinderwunsch: Der lange, steinige Weg zu den Wunschkindern

Folsäure bei Kinderwunsch: Was du unbedingt wissen musst

Literatur:

Assisted Reproductive Technologies: A Guide for Patients. American Society of Reproductive Medicine. Accessed online July 24, 2011.

Risks of In Vitro Fertilization (IVF) Patient Fact Sheet. American Society of Reproductive Medicine. Accessed online July 24, 2011.


Dieser Artikel wurde 8 Mal geteilt!

Body Change: Der Traum vom optimierbaren Körper

Abends beim Zubettgehen erzählt mir mein kleiner Sohn manchmal, was er heute alles erlebt und gelernt hat. Diese Zeit gehört für mich zu den kostbarsten Momenten am Tag, weil wir er mich ganz nah an dem teilhaben lässt, was seine kleine Seele berührt und beschäftigt hat.

„Body Change“ sagt er zu mir. „Wir haben heute Body Change im Kindergarten gespielt und ich war Shrek.“

Das sitzt und ich muss mir erstmal das Lachen verkneifen. Ich hatte mit Superman oder Batman gerechnet, aber Shrek? Dieser grünlich große Oger mit den Trompetenohren?

Shrek ist ein Held, erklärt mir mein Sohn mit sehr ernstem und bedeutungsvollem Blick. Und er ist unglaublich stark, hat eine Frau, ein Haus und später auch viele Kinder. Er ist glücklich und zufrieden mit seinem Leben. Ich bin verwundert und während mein Sohn sich in sein Kissen kuschelt komme ich ins Grübeln.

Body Change: Stark, schön, fruchtbar

Wir alle haben als Kinder geträumt. Davon fliegen zu können oder mit Tieren zu sprechen. Oder groß zu sein und stark und hübsch, mit magischen Kräften ausgestattet und zusammen mit treuen Freunden viele spannende Abenteuer zu erleben. Das Schöne an solchen Träumen ist, dass man für kurze Zeit mit dem perfekten Körper, der perfekten Aufgabe, der perfekten Familie ausgestattet einfach nur glücklich ist.

Auch wir Erwachsene träumen vom Body Change. Und es geht um Schönheit, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Unser Körper soll schlank und schön anzusehen sein. Er soll möglichst fehlerfrei funktionieren und seine Aufgaben zuverlässig erfüllen. Und wenn der richtige Partner gefunden und der Kinderwunsch beschlossene Sache ist, steht der weitere Plan: Das Nest vorbereiten und dann gemeinsam Eltern werden. Dabei soll das Wunschkind nicht zu früh kommen und auch nicht zu spät. Denn der eigene Plan soll aufgehen und wir sind bereit uns dafür tatkräftig anzustrengen.

Unerfüllter Kinderwunsch und Bodymanagement

Wenn sich der Kinderwunsch nach einer gewissen Zeit nicht erfüllt, beginnt die Suche nach möglichen Ursachen und Ansätzen, um die eigene Fruchtbarkeit zu verbessern. Der Frauenarzt und Urologe wird aufgesucht und möglicherweise bestimmte Diagnosen erstellt. Die eigene Fruchtbarkeit wird mit gesunder Ernährung, Zyklustees und anderen Mitteln optimiert.

Und es wird medizinische Hilfe in Anspruch genommen. Die sich ständig erweiternden reproduktionsmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten stellen in Aussicht, die Fruchtbarkeitsprobleme zu beheben und erfolgreich Eltern zu werden. Auch wenn es große Belastungen und soziale wie finanzielle Risiken mit sich bringt und nicht selten die Partnerschaft ruiniert.

Body Change: Der Traum vom eigenen Kind

Ich sitze immer noch am Bett meines Sohnes, der mittlerweile eingeschlafen ist. Ich fahre ihm liebevoll durch seine Haare und erinnere mich wie mühsam und nervenaufreibend meine eigene Kinderwunschzeit war.

Ich erinnere mich an meine Suche, Mittel und Wege zu finden, damit es endlich mit dem Schwanger werden klappt. Und an die vielen Tränen, wenn ich wieder den negativen Schwangerschaftstest in den Händen hielt.

Wieder muss ich schmunzeln. Die Geschichte von Shrek lässt mich neu über das Thema Kinderwunsch und Körperlichkeit nachdenken. Was für eine erstaunliche Wendung. Auch fällt mir ein, dass Shrek selbst mit seinem Körper hadert und es einen langen Weg braucht, bis er sich so annehmen kann wie er ist.

Auch jede Frau und jedes Paar mit Kinderwunsch muss seinen ganz individuellen Weg finden. Ob es eine natürliche oder medizinische Empfängnis werden kann und keine oder viele Maßnahmen zur Optimierung der eigenen Körperlichkeit versucht werden.

Wichtig dabei ist, dass es dir und deinem Partner gut damit geht. Wenn es dir damit gut geht und du dabei schwanger wirst, dann freue ich mich riesig für euch. Denn eine glückliche Kinderwunschzeit liegt mir am Herzen. So plausibel und nachvollziehbar viele Maßnahmen sind, um endlich schwanger zu werden, so wichtig ist es aber auch anzuerkennen, dass ein Body Change wie im Spiel meines Sohnes nur eine Fantasie ist. Unsere Körper sind nur beschränkt beeinflussbar und die Reproduktionsmedizin kann leider nicht immer helfen, so sehr uns die Werbung für gewisse Produkte und Behandlungsansätze das auch nahe legen will.

Es gilt auf der Basis vorhandener Diagnosen kritisch die eigenen  Möglichkeiten zu sichten und Behandlungsansätze auszuprobieren, solange sie mit dem eigenen Lebensstil und dem eigenen Lebensglück vereinbar sind. Es gilt aber auch, das eigene seelische Gleichgewicht und die Beziehung zum Partner im Auge zu behalten und dem Wunsch nach einem Baby nicht kompromisslos allem Anderen unterzuordnen.

Ich weiß um diese Gratwanderung und wie unendlich schwer das im Alltag sein kann. Ich habe es selbst erlebt. Doch es steht viel auf dem Spiel. Neben der Erfüllung des Kinderwunsches auch die Lust am Leben, eine glückliche Partnerschaft, die vielen ganz individuellen und verschiedenen Pläne für das eigene Leben. Der Kinderwunsch ist ein Teil davon, wichtig und doch nur ein einzelner Mosaikstein.

Bitte vergiss das nicht. Versuche dem Kinderwunsch seinen Platz in deinem Leben zuzuweisen. Einen wichtigen und festen Platz in der ersten Reihe, nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Body Change: Wie gehst du mit deinem unerfülltem Kinderwunsch um? Wie sehr belastet dich, dass dein Körper dir einen Strich durch deine Lebenspläne macht und dein Kinderwunsch sich bisher nicht erfüllt hat? Hast du das Gefühl im seelischen und körperlichen Gleichgewicht zu sein?

Herzliche Grüße

Silke


Dieser Artikel wurde 8 Mal geteilt!

Erfolgreich schwanger nach Fehlgeburt nach 1. IVF oder ICSI?

Rückblickend war kein Erlebnis für mich so schockierend wie meine Fehlgeburt. Nach der 1. ICSI waren mein Mann und ich überglücklich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen zu halten. Doch bereits beim 1. Ultraschall zeigte sich, dass die Schwangerschaft nicht intakt war. Es folgten weitere Untersuchungen und eine belastende Zeit der Ungewissheit. In der 8. SSW dann die endgültige Diagnose: Kein Herzschlag. Es wurde mir empfohlen eine Ausschabung durchführen zu lassen.

Schwanger nach Fehlgeburt: Wie hoch ist das Risiko für eine 2. Fehlgeburt?

Neben der Aufgabe einen Umgang mit diesem unendlich großen seelischen Schmerz und all dem Erlebten zu finden, stellte sich mir bald die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, weitere künstliche Befruchtungen durchführen zu lassen. Ich war mir sehr unsicher, ob es für mich überhaupt wieder möglich sein würde schwanger zu werden.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit nach einer Fehlgeburt im Rahmen einer IVF oder ICSI wieder und diesesmal erfolgreich schwanger zu werden?

Erfolgreich schwanger nach Fehlgeburt nach IVF

Meine Gedanken und Sorgen aus dieser Zeit kamen mir sofort wieder in den Sinn als ich heute eine neue Studie der Universität von Aberdeen in Schottland gelesen habe.

In dieser Studie wurde mithilfe einer sehr großen Datenbank von insgesamt 112.549 Frauen der Frage nachgegangen, ob eine Fehlgeburt im 1. IVF- oder ICSI Zyklus Rückschlüsse auf den Verlauf folgender Schwangerschaften möglich macht.

Das Ergebnis überrascht und macht gleichzeitig Mut:

Tatsächlich war die Wahrscheinlichkeit einem Baby das Leben zu schenken  bei den Frauen, die im ersten 1. IVF oder ICSI Behandlungsversuch eine Fehlgeburt erlebt hatten um das 1,42fache höher als bei den Frauen, die im 1. Behandlungszyklus nicht schwanger geworden sind. Die kumulative Geburtenrate lag bei den Frauen, die im 1. IVF oder ICSI Zyklus einen Abort, eine Lebendgeburt oder keine Schwangerschaft erlebt hatten nach 2 weiteren Zyklen bei 49%, 40,9% und 30,1%.

Schwanger nach Felgeburt (IVF & ICSI)

Wenn du nach deiner ersten IVF oder ICSI eine Fehlgeburt hattest und du zweifelst, ob du durch eine weitere Behandlung erfolgreich schwanger werden kannst, dann will ich dir gerne Mut machen: Diese sehr umfassende Studie liefert allen Grund weiterzumachen, denn tatsächlich scheint die Geburtenrate nach einer Fehlgeburt sogar um das 1,42 fache höher zu liegen als bei den Frauen, die nach dem erstgen Versuch einen negativen Schwangerschaftstest bekommen haben. Zukünftige IVF oder ICSI Behandlungen müssen nicht zwangsläufig wieder in einer Fehlgeburt enden, vielmehr scheinen die Chancen sogar erhöht bald das eigene Baby in den Armen halten zu können.

Bei Fragen zur Studie melde dich gerne.

Lieber Grüße

Silke

Literatur: 

Natalie J. Cameron et al., Cumulative live birth rates following miscarriage in an initial complete cycle of IVF: A retrospective cohort study of 112,549 women. Human Reproduction, im Druck.

Foto: Bigstockphoto.com / VadimGuzhva


Dieser Artikel wurde 4 Mal geteilt!

Schwanger trotz Unfruchtbarkeit? Neue Studie macht Mut!

Schwanger trotz Unfruchtbarkeit ist möglich! Dieser Blog Post kann und soll vielen Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch Mut machen. Denn eine neue Studie aus Neuseeland geht der Frage nach, wie viele subfertile Paare trotz der Diagnose Unfruchtbarkeit ein Kind bekommen.

Unfruchtbar: Trotzdem schwanger

Kann ein subfertiles Paar seine Unfruchtbarkeit überwinden und trotzdem ein oder gar mehrere Kinder bekommen? Als Suberfertilität bezeichnet man hierbei eine eingeschränkte Empfängnis- oder Zeugungsfähigkeit bei Frauen oder Männern.

Die Antwort der Forschungsgruppe um den neuseeländischen Wissenschaftler A.A. Righarts ist ein klares ja: Eine Heilung der Unfruchtbarkeit ist möglich und viele Paare brauchen hierzu keine künstliche Befruchtung.

Kind(er) trotz Unfruchtbarkeit: Neuseeländische Studie

In der Langzeitstudie aus Neuseeland wurden die Daten von 1386 Paaren ausgewertet, die sich zwischen 1998 und 2005 in einer Kinderwunschklinik vorgestellt hatten und deren Entwicklung nachfolgend über einen Median von 13.1 Jahren weiter beobachtet wurde.

Die Ergebnisse machen Mut:

  • 61,7% der untersuchten Paare hatten am Ende der Studie mindestens 1 Kind.
  • Nur die Hälfte dieser 61,7% Paare hatte sich im Vorfeld der Geburt(en) behandeln lassen, die andere Hälfte wurde ohne medizinische Hilfe schwanger.
  • 112 von 373 Paaren wurden spontan schwanger, obwohl die im Vorfeld durchgeführten künstlichen Befruchtungen negativ verliefen.

Sehr interessant ist auch:

  • Das Alter der Frau spielt eine wesentliche Rolle: Je älter die Frauen waren, desto geringer war die Wahrscheinlichkeit einer Geburt.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines Kindes lag bei den 30 bis 34 jährigen, den 35 bis 37 jährigen, den 38 bis 39 jährigen, den 40 bis 41 jährigen sowie den mindestens 42 jährigen Frauen bei 88%, 68%, 51%, 45% und 12%.
  • Zudem verringerte eine sehr lange Kinderwunschzeit von mehr als 4 Jahren die Wahrscheinlichkeit auf ein Kind auf 77% gegenüber Paaren mit einer Wartezeit von weniger als 2 Jahren.
  • Als weitere Risikofaktoren für die Kinderlosigkeit wurden Adipositas (BMI ≥ 35 kg/m2) mit einer Reduktion der Chancen gegenüber Frauen mit anderem Gewicht auf 64%, eine schwere Endometriose (Reduktion auf 55%) und eine nachgewiesene Tubenpathologogie (Reduktion auf 80%) genannt.

Schwanger trotz Unfruchtbarkeit: Fazit

Am liebsten würde ich die Ergebnisse der Studie allen Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch direkt zusenden. Solltest du Betroffene kennen, bitte zögere nicht, den Artikel zu teilen.

Die Prognose für die meisten Paare mit unerfülltem Kinderwunsch ist positiv und viele davon benötigen keine Behandlung für ein Baby. Etwa 60% der Paare der Studie (mit unterschiedlichsten Diagnosen und unterschiedlichem Lebensalter) konnten Eltern werden. Weit höher dürfte der Prozentsatz für eine Empfängnis bei Paaren liegen, die „nur“ unter einem Ausbleiben der Ovulation leiden und hierzu professionelle Hilfe suchen. Schließlich werden die bekannten Risikofaktoren für die Subfertilität genannt, wie das Alter der Frau, eine Endometriose oder eine Adipositas.

Herzliche Grüße
Silke

Weiterlesen:

Idiopathische sterilität: Warum es Hoffnung für Paare gibt

HCG Tabelle Urin: Schwangerschaftstest ab wann möglich?

Literatur:

A.A. Righarts, A Gray, N.P. Dickson, L. Parkin, W.R. Gillett, Resolution of infertility and number of children: 1386 couples followed for a median of 13 years, human reproduction Volume 32 Issue 10 October 2017.

Foto: Pixabay.com Mario Trainotti


Dieser Artikel wurde 4 Mal geteilt!

Krise als Chance reloaded: Über Feuer und eine neue Einsicht

Eigentlich mag ich den Spruch von der Krise als Chance nicht. Er wirkt auf mich abgedroschen, eine Floskel, die gerne verwendet wird, um jemandem halbherzig Mut in einer schwierigen Lebensphase zuzusprechen. Manchmal kann dieser Ratschlag auch sehr verletzend sein, denn wenn ich richtig im Loch sitze und total verzweifelt bin, dann fehlt mir die Kraft und Phantasie diese Situation auch noch als einzigartige Chance in meinem Leben zu begreifen.

Die Krise zur Chance wenden

In den letzten Tagen hat mein Verständnis allerdings eine Wandlung erfahren. Ausgerechnet in der Begegnung mit Feuer und totaler Zerstörung kann ich die Krise jetzt ganz neu als Chance für Veränderung und Neubeginn sehen. Das Thema Feuer ist in meinem Lebensumfeld gerade überall präsent. Denn es brennt in Kalifornien seit vielen Tagen lichterloh. Viele  Menschen haben dadurch ihr Leben verloren, tausende Häuser und hunderttausende Quadratmeter an Wald sind in Rauch aufgegangen. Die Zerstörung übersteigt mein Aufnahmevermögen, die Not und Verzweiflung ist riesengroß.

Was tun, wenn vom eigenen Leben nur noch ein großer Haufen Asche übrig bleibt?

Wie den Tod von Menschen verkraften, die nicht schnell genug vor dem Feuer fliehen konnten?

Krise als Bedingung für Wachstum und Erneuerung

In einer solchen Situation wirkt der Ratschlag Krisen doch als Chance zu begreifen absolut zynisch. Die Verzweiflung und eigene Ohnmächtigkeit ist übermächtig. Mit diesem Verständnis und dem Wunsch nach etwas Erholung bin ich in den Yosemite Nationalpark gefahren. Doch wieder begegnete mir Feuer und ganze Friedhöfe verkokelter Wälder.

Krise als Chance Friedhof der Bäume

Krise als Chance: Friedhof der Bäume im Yosemite National Park

Gleichzeitig aber drängte sich mir eine Frage auf:  Was bedeutet es, wenn die Krise von vornherein fest eingeplant und sogar zur Bedingung für eine Erneuerung gemacht wird?

Die nordamerikanischen Riesenmammutbäume (Sequoia) haben sich perfekt an die regelmäßigen Feuer in Kalifornien angepasst. Vielmehr noch: Die Mammutbäume brauchen  die Flammen für ihre Fortpflanzung. Nur nach dem Durchzug von Feuer und Rauch öffnen sich deren Zapfen und geben die Samen der Bäume frei, die dann auf dem durch die Asche frisch gedüngten Boden fallen und dort ideale Bedingungen finden.

Dieses neue Wissen fasziniert mich und öffnet mir einen neuen Zungang zur Krise als Chance.  Es lässt mich den größeren Zusammenhang, in dem wir alle stehen, erahnen und verschafft mir eine neue Perspektive für das Ganze in seinem Zyklus von Geburt, Wachstum, aber auch Abschied und Tod.

Krisen als Chance begreifen

Selbstverständlich lässt sich die geniale Anpassung der Sequioa an ihre Umwelt nicht einfach auf uns Menschen übertragen. Trotzdem wirft es ein völlig neues Licht auf krisenhafte Ereignisse im Leben.

Wir wissen alle, dass Krisen zum Leben dazu gehören. Auch der für viele Paare und Frauen extrem lange und steinige Kinderwunschweg gehört dazu. Ich wünsche mir, dass wir alle von klein auf den Umgang mit Krisen erlernen und Bilder wie die von den dem Feuer trotzdenden Sequioa an die Hand bekommen würden. Krisen können Chancen sein, an dem wir als Menschen wachsen können.

Krisen fordern auf, nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Wenn der eine Weg nicht oder nicht mehr funktioniert, dann macht es Sinn, sich nach anderen Optionen umzuschauen. Wenn Feuer mit regelmäßiger Sicherheit zu erwarten ist, dann ist es genial, dieses zerstörerische Ereignis umzukehren und zur Voraussetzung für neues Leben zu machen. Ich kann mir kaum einen kraftvolleren und sinnvollere Umwandlung dieser Krise als Chance vorstellen.

 

Herzliche Grüße

Silke

Foto: Bigstockphoto.com / Ekaterina Elagina


Dieser Artikel wurde 2 Mal geteilt!

2017-10-23T22:15:41+00:00 Kategorien: Kinderwunsch Blog|Tags: , , |0 Kommentare

Clearblue Ovulationstest: Erfahrungen & Durchführung

Heute möchte ich dir den Clearblue Ovulationstest vorstellen und damit meinen Artikel zur Anwendung von Ovulationstests (Teststäbchen) ergänzen. Denn der Clearblue Ovulationstest ist ein digitaler Ovulationstest, mit dem du deine 2 fruchtbarsten Tage erkennen kannst. Welche Vor- und Nachteile der Clearblue Ovulationstest mit sich bringt und welche Erfahrungen mit ihm gemacht habe erfährst du jetzt.

Clearblue Ovulationstest: Du willst schneller schwanger werden?

Ein Ovulationstest (kurz Ovu) lohnt sich, wenn du schneller schwanger werden willst. Denn mit diesem kannst du deinen Eisprung bestimmen und damit Sex zum richtigen Zeitpunkt haben. Gleichwohl kann dir ein positiver Ovulationstest natürlich keine Schwangerschaft garantieren. Denn neben einem funktionierenden Zyklus spielen andere Faktoren eine Rolle. Sollte dein Kinderwunsch deshalb schon lange Zeit bestehen, hole dir bitte ärztliche Beratung und vergiss dabei nicht, dass auch dein Mann sich untersuchen lassen sollte.

Leseempfehlung: Fruchtbarkeitstest Mann: Spermientests im Überblick

Clearblue Ovulationstest Erfahrungen

Ich persönlich liebe digitale Ovulations- und Schwangerschaftstests! Vermutlich hat das damit zu tun, dass ich schon viele negative Erfahrungen mit Teststäbchen Ovus gemacht habe und deshalb lieber auf die eindeutigen Ergebnisse des Clearblue beim Testen setze. Der Clearblue Ovulationstest zeigt dir das Testergebnis digital mit einem Symbol (Smiley oder leerer Kreis) an.

Die Vorteile:

  • Einfache Anwendung: Die Testdurchführung ist super easy und in der Packungsbeilage sehr gut in Wort und Bild beschrieben. Der digitale Ovulationstest zeigt dir mithilfe verschiedener Symbole an, ob er positiv oder negativ ist. Du musst nur 3 Minuten warten und kannst danach das Ergebnis auf einen Blick ablesen.
  • Zeigt die 2 fruchtbarsten Tage an: Der Clearblue misst das LH in deinem Urin und kann dir damit den unmittelbaren Zeitraum vor dem Eisprung anzeigen. Diese 2 Tage vor dem Eisprung sind die fruchtbarsten Tage in deinem ganzen Zyklus. Jetzt ist deine Chanve auf eine Schwangerschaft am größten.
  • Über 99% zuverlässig: Der Hersteller wirbt mit einer 99% Zuverlässigkeit. Ob diese Zahl stimmt, kann ich nicht beurteilen. ABER: Sicherlich ist ein Ovulationstest zuverlässiger als beispielsweise die Zykluskalender Methode.

Meine Empfehlung:

Clearblue Digitaler Ovulationstest 10 Stück*
Clearblue - Badartikel
29,99 € - 5,00 €

Der Nachteil:

  • Der Preis! Der Clearblue Ovulationstest ist teurer als Ovus im Teststäbchen Format. Da du etliche Tage im Zyklus testen solltest, kann dies schnell ins Geld gehen.

Wenn du mit den Teststäbchen Ovus klar kommst, dann nutze bitte diese! Bei mir haben die Teststreifen allerdings nicht funktioniert. Ich habe bis heute Probleme den Teststrich auf dem Teststreifen abzulesen. Mir persönlich waren die Ergebnisse immer zu unsicher. Allerdings sind die Teststäbchen Ovulationstests sicherliche einen Versuch wert. Da sie nicht teuer sind, kann ich dir empfehlen, diese einfach einen Zyklus lang zu testen:

Wie funktioniert der Clearblue Ovulationstest?

Ovulationstests werden auch LH-Tests genannt, denn sie messen die Konzentration des Luteinisierenden Hormons im Urin. Das Hormon LH sorgt dafür, dass die Eizelle, die sich seit der letzten Periode in einem deiner Follikel zu einem reifen Ei entwickelt hat, aus dem Eierstock herauslöst. Sobald die LH Konzentration im Urin stark ansteigt und den sogeannten LH-Peak erreicht, kann man sich recht sicher sein, dass innerhalb von 9 bis 24 Stunden der Eisprung erfolgen wird. Dein Ovulationstest erkennt diesen LH-Anstieg und zeigt dir damit die fruchtbarsten Tage in diesem Zyklus an.

Wichtig: Ergänzend zur Bestimmung des LH-Anstiegs beobachte bitte deinen Zervixschleim und dokumentiere deine Basaltemperatur.

Wann beginnen?

Dein Fruchtbarkeitsfenster ist in jedem Zyklus 5 bis 6 Tage lang. Nur an diesen Tagen kannst du schwanger werden. Wenn du wissen willst, wann du mit dem Testen beginnen kannst, dann greife bitte zur Packungsbleilage des Clearblue. Denn darin findest du eine Tabelle, um den Testbeginn zu berechnen. Sollte dein Zyklus unregelmäßig sein, empfiehlt es sich, dass du den Test erst vom 11. bis zum 16. Tag nach dem Eintreten deiner Periode durchführst.

Bitte beachte: Führe den Ovulationstest am besten immer zur gleichen Uhrzeit an mehreren Tagen hintereinander durch. Verwernde am besten Morgenurin, denn dieser ist am konzentriertesten. Wenn dies nicht möglich ist, vermeide 4 Stunden vor dem Test viel zu trinken und aufs Klo zu gehen.

So wendest du den Clearblue Ovulationstest an

Die Anwendung des Clearblue Ovulationstests ähnelt sehr der eines digitalen Schwangerschaftstests. Hier kommen die einzelnen Schritte:

  • Nimm das Teststäbchen aus der pinkfarbenen Schutzfolie und entferne die Schutzkappe.
  • Um das Teststäbchen richtig in die Testhalterung einzusetzen, richte den pinkfarbenen Pfeil auf dem Ovulationsteststäbchen auf den pinkfarbenen Pfeil der Testhalterung aus und führe es dann ein bis es deutlich hörbar einrastet.
Clearblue Ovulationstest Teststäbchen bereit für den Test

Clearblue Ovulationstest: Teststäbchen in der Testhalterung

Wenn alles stimmt, erscheint das Symbol „Test bereit“:

Clearblue Ovulationstest Vorbereitung des Tests

Clearblue Ovulationstest: Test bereit

Durchführung

Dein Test kann jetzt beginnen. Halte bitte das Teststäbchen mit der saugfähigen Spitze nach unten 5 bis 7 Sekunden lang in deinen Urinstrahl. Alternativ kannst du einen sauberen Behälter verwenden, in dem du deine Urinprobe auffängst und anschließend die Testspitze für 15 Sekunden in den Urin eintauchst.

Wichtig: Bitte achte darauf, dass die Testhaltung selbst trocken bleibt.

 

Clearblue Ovulationstest Durchführung

Clearblue Ovulationstest: Durchführung

Und jetzt? Warten! 3 Minuten lang

Bitte nimm dein Teststäbchen nicht aus seiner Testhalterung, sondern setze dem Teststäbchen wieder seine Kappe auf und lege dann Test, Kappe und Halterung zusammengefügt flach auf eine Unterlage. Nach etwa 20 bis 40 Sekunden beginnt das Symbol „Test bereit“ zu blinken. Der Test funktioniert und hat nun damit begonnen, dein Urinprobe auszuwerten. Warte 3 Minuten, dann erscheint dein Testergebnis.

Clearblue Ovulationstest: Smiley oder leerer Kreis

Innerhalb von 3 Minuten wird das Ergebnis auf der Anzeige angezeigt.

Clearblue Ovulationstest leerer Kreis kein LH Anstieg

Kein LH-Anstieg: Ein leerer Kreis bedeutet, dass kein LH-Anstieg gemessen werden konnte. Führe den Test am nächsten Tag zur gleichen Zeit mit einem neuen Ovulationsteststäbchen durch.

Clearblue Ovulationstest Smiley LH Test positiv

LH-Anstieg: Ein „Smiley“ steht dafür, dass ein LH-Anstieg gemessen wurde. Der Ovulationstest ist positiv. Deine 2 fruchtbarsten Tage sind heute und der folgende Tag, deine Chance schwanger zu werden ist in den nächsten 48 Stunden am größten.

Der Test ist beendet. Du kannst das gebrauchte Teststäbchen aus seiner Testhalterung drücken und es wegwerfen. In meinem Fall war der Clearblue Ovulationstest negativ und ich konnte dies auch an dem herausgezogenen Teststäbchen mit nur einem Strich sehen.

Clearblue Ovulationstest negativer Test

Clearblue Ovulationstest negativer Test

 

Clearblue Ovulationstest: Preisvergleich

Wenn du den Clearblue digital Ovulationstest kaufen möchtest, lohnt ein Preisvergleich. Schau bitte zunächst online, welche Preise zu erwarten sind. Danach kannst du lokal in deiner Drogerie oder auch Apotheke die Preise vergleichen. Ich kaufe immer Sparangebote online und meistens gleich mehrere Tests, um den Mengenrabatt mitzunehmen.

Hier geht es zum Clearblue Ovu Preisvergleich!

Herzliche Grüße

Silke

Lies hier weiter:

HCG Tabelle Urin: Schwangerschaftstest ab wann möglich?

Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?

10 Schwangerschaftsanzeichen: Bist du schwanger?


Dieser Artikel wurde 6 Mal geteilt!

Vielleicht ist irgendwo Tag: Was in der Kinderwunsch Krise helfen kann

Gerade beim Aufräumen habe ich ein altes Buch aus meiner Studienzeit wieder gefunden: „Vielleicht ist irgendwo Tag“, die Tagebuchaufzeichnungen von Fridolin Stier.  Während ich durch das abgegriffene und vergilbte Buch blättere, ist mir der Inhalt sofort wieder präsent:

„Müde bin ich, abgekämpft, auf Schritt und Tritt verfolgt von der Frage nach dem Sinn, die mich aus all den Sachen und dem Machen heraus überfällt,  ihre Krallen in mich schlägt.“

Mächtige Worte, die mir Gänsehaut bereiten.

Kennst du das auch?

Du mühst dich ab schwanger zu werden, aber es klappt einfach nicht. Alles Machen und Ausprobieren hilft nicht weiter. Monat für Monat schöpfst du neuen Mut und neue Hoffnung, um am Ende doch nur wieder enttäuscht zu werden.

Krise und das Ringen um Hoffnung

Jeder Mensch erlebt schwierige Situationen in seinem Leben. Ereignisse, die so nicht erwartet oder geplant waren, Beziehungen, die sich anders entwickeln oder sich verlieren. Doch die Kinderwunsch Krise hat eine andere Qualität. Sie gehört zu den Krisen, die viel tiefer gehen und die das Potential haben einem den Boden unter den Füßen wegzuziehen.

Denn an dem Wunsch nach einem Baby hängt das eigene Lebenskonzept, die Vorstellung davon, wie man leben möchte. Stellt sich keine Schwangerschaft ein, wackelt dieser Lebensentwurf und es entsteht ein tiefes Loch voll von Unsicherheit und Selbstzweifel:

Was tun, wenn sich der Babywunsch nie erfüllen wird?

Wie leben?

Und womit das eigene Leben mit Sinn und Freude füllen?

Alles Fragen, die den Kern der eigenen Person treffen und die nicht mal schnell mit einem Plan B gelöst werden können.

Was kann in der Krise helfen?

Leider gibt es auf eine solche existentielle Krise wie dem unerfüllten Kinderwunsch keine einfache Antwort. Die vielen und oft gut gemeinten Ratschläge von Freunden oder Bekannten wirken vielmehr oft wie „Schläge“, denn sie erfassen nicht die Bedeutung und Wichtigkeit des Herzenswunsches nach einem Kind.

Sicherlich kennst du solche Rat-Schläge auch: „Freu dich doch an den kleinen Dingen, mach was Schönes, gönn dir was!“ Oder noch besser: „Entspann dich doch einfach mal.“

All diese Tipps wirken nicht, wenn man sich von Herzen ein Baby wünscht und Mutter werden möchte. Den ein Ausstieg aus der Krise ist zutiefst an das „guter Hoffnung werden“ geknüpft und die Warterei und das ständige Auf und Ab der Gefühle zehrt an den Nerven und der Kraft.

Kinderwunsch Krise: Was tun?

Ich will und kann in diesem Artikel keine Liste der besten Tipps vorstellen. Denn ich glaube tatsächlich, dass es diese nicht gibt.

Wie in jeder schweren Krise gibt es keine einfachen Rezepte, die angewandt dich besser fühlen und wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen. Die Kinderwunsch Krise ist sehr individuell, denn jedes Paar ist anders und reagiert auf seine eigene Weise.

Trotzdem möchte ich dir einige Impulse mit auf den Weg geben. Probiere sie aus und behalte diejenigen, die dir weiterhelfen.

4 Impulse für den Umgang mit der Kinderwunsch Krise

Impuls 1: Gehe verständnisvoll und liebevoll mit dir selbst um

Was tust du, wenn es einem lieben Menschen richtig schlecht geht?

Vermutlich versuchst du ihn zu trösten, in den Arm zu nehmen und ihm etwas Gutes zu tun.

Bitte wende diesen Ansatz nun auch auf dich selbst an: Was oder wer kann dir jetzt genau in diesem Moment gut tun? Wer kann dich in den Arm nehmen und trösten? Brauchst du die Nähe zu anderen Menschen oder suchst du lieber die Einsamkeit, um dich zu fangen und in dir selbst wieder mehr Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden?

Impuls 2: Stoppe dein Gedankenkarussel

Das ständige Grübeln, das Suchen nach Ursachen und besten Tipps um schwanger zu werden macht müde und führt oft in die falsche Richtung. Stoppe dieses Gedankenkarussel!

Je mehr du mit deiner Situation haderst und gegen sie ankämpfst, umso mehr verstrickst du dich und verlierst den Bezug zu den leichten und schönen Momenten im Leben. Versuche weniger Druck aufzubauen, weniger dich und deinen Zyklus zu kontrollieren. Der Kinderwunsch ist wichtig, aber er darf nicht dein ganzes Leben beherrschen. Weise ihm einen wichtigen Platz in deinem Leben zu, aber sehe auch (wieder) all die anderen wichtigen Bausteine, die dich in der Vergangenheit zu einem zufriedenen Menschen gemacht haben.

Impuls 3: Erinnere dich an deine Fähigkeit Krisen zu bewältigen

Was hat dir in vergangenen Krisen geholfen?

Was hast du getan? Welche Personen haben dich unterstützt?

Gibt es bestimmte Worte, die dir Kraft gaben?

Erinnere dich an krisenhafte Ereignisse in der Vergangenheit und reaktiviere deinen eigenen Erfahrungsschatz im Umgang mit Krisen. Mach dir klar, welche Probleme und Schwierigkeiten zu bereits in deinem Leben meistern musstest und dass die Kraft und das Selbstvertrauen dafür in dir stecken.

Impuls 4: Suche Menschen, denen es ähnlich ergeht

Kennst du Menschen in deinem Bekannten- oder Freundeskreis von deren Erfahrung du profitieren könntest?

Gibt es ähnlich Betroffene in deinem Umfeld, mit denen du Gedanken austauschen und im Kontakt neue Kraft tanken könntest?

Es tut gut, auszusprechen, was einen zutiefst beschäftigt. Wenn du dies nicht mit anderen Menschen teilen möchtest, kannst du deine Gedanken aufschreiben.

Und wenn du nicht mit dir bekannten Personen über den Kinderwunsch sprechen möchtest, gibt es im Internet Foren und geschlossene Gruppen, in denen sich viele Frauen mit Kinderwunsch austauschen. Melde dich bei mir, wenn du hierzu Tipps gebrauchen kannst.

Sicherlich gibt es weitere Impulse und ich werde diese Liste nach und nach erweitern. Sollte ein wichtiger Impuls fehlen, den du ganz persönlich empfehlen kannst, dann schreib mir einen Kommentar.

Herzliche Grüße

Silke

Foto: Bigstockphoto / © olly2


Dieser Artikel wurde 9 Mal geteilt!